INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Brennersteuerung
04.12.2013, 00:26 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.12.2013 00:39 von JoeDorm.)
Beitrag #9
RE: Brennersteuerung
Hallo Ricardo,
Danke für Deine Antwort.

Entweder der Optokoppler, der aus 230V nur ein Signal macht, oder die Photozelle anzapfen.

Es bringt ja nichts, wenn ich versuchen würde, etwas an Deinem Hardwarevorschlag herunter zu handeln.

Wenn Du der Meinung bist, das es nicht anders geht, ist das wohl so.
Da müßte ich mich auf Deine Kompetenz verlassen.

Es gibt Einschränkungsmöglichkeiten:
Ich sehe
1 Mega, (hab ich bald)
1 Display 2x16, (hab ich bald)
4 Tasten, (hab ich bald)
5 Eingänge(die ersten 2 minimum), sind die nicht auf dem Mega mit drauf?
4 Ausgänge(die ersten 2 minimum), sind die nicht auch aif dem Mega mit drauf?
1 Ethershield mit SD-Karte als Datenpuffer, optional

Hmm,
könnte beim Display auf 2x16Zeichen mit Tasten, herunter gehen.
Für die Eingänge einen einfachen Sensorshield wo man die Eingänge der Reihe nach abfragen kann.
Die vorerst wichtigsten Ausgänge sind ja einmal PWM und einmal Relais, wobei das Relais auch aussenvor liegen kann.

Stefan, was meinst Du dazu?

Kann mir mal jemand bitte erklären, wieviele Shields man übereinanderpacken kann? Wo sind da die Grenzen?

Gruß Joe

PS: Habe mir heute erstmal einen Mega R3 mit etwas drumrum bestellt.
http://www.ebay.de/itm/230989502620?ssPa...1439.l2649

Relais hab ich erstmal 2 auf dem kleinen Shield dabei
Display und eine kleine Platine für die Tasten auch.

Es folgt in Kürze ein Servo und Sensor Shield, kost ja fast nix.
Ich denke, es ist wichtig das ich auf das R3 kompatibel bei den Shields achte, oder?
Irgendwas hat sich ja verändert, und möglicherweise sind die Pinanschlüsse nicht gleich?

Unser Projekt Rolleyes http://global-science-circle.net http://global-science-circle.org http://global-science-circle.info UND http://radio-gsc1.info
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.12.2013, 12:50
Beitrag #10
RE: Brennersteuerung
Hallo Joe,

mein Kessel ist ein Holzvergaser, der Scheitholz frisst. Ok, ich sehe schon, du möchtest das perfekt lösen. Bei einem Pelletkessel läuft das ja etwas anders, als bei mir, du kannst die Beschickung mit Brennstoff regeln, der Luftstrom im Kessel nehmen wir als konstant an, und den Anteil an beigemischter Frischluft regelst du mit der Servoklappe. Ja, das sollte gehen. Ich denke halt nur, dass du die Ersparnis an Brennstoff kaum merken wirst, aber ich baue ja auch Anlagen, die sich nicht unbedingt wirtschaftlich rentieren sollen. Alles andere hat Ricardo bereits gesagt. Bin gespannt auf deine Ergebnisse. Smile

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.12.2013, 16:16 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.12.2013 16:56 von JoeDorm.)
Beitrag #11
Smile RE: Brennersteuerung
Hallo,

nochmal eine konkrete Frage:::

Gibt es einen Arduino Mega 2560, wo man einen Servo Shield und einen Sensor Shield passend drauf bekommt, und iene Relaiskarte mit Kabeln anverbinden kann?
Gibt es die Möglichkeit überhaupt?

Ich frage, weil der Mega ja viele Ports hat.
Mir ist aufgefallen, das viele Shields den Datenbus nicht nach oben weitergeben, sodaß es da Probleme geben könnte.
Bei mir muß aber nicht alles Huckepack laufen.
Das Display könnte auch über den I2C-Bus angesteckt werden.
Gibt es für fehlende Durchroutungen von den Shields, Steckleisten, die den Bus nach oben weiterreichen könnten?
Die Fertiglösung muß nicht schön sein, sie muß nur funktionieren.

So habe ich einen großen Sensorshield bestellt, der alles auch nach oben drüber weitergibt.

Einen großen Servoshield habe ich nicht gefunden, ebensowenig wie einen großen Ethernet Shield. Könnte man denn nicht über Kabel anverbinden?
Möglicherweise bietet sich auch Bluetooth an, um die Daten loszuwerden, aber auch das ist eine kurze Karte.

Um experementieren zu können, habe ich etliche unterschiedliche Displays auch bestellt.

Traut sich jemand nochmal an die Hardwarefrage heran? Natürlich unverbindlich, weil es für mich vor allem wichtig ist, was dazuzulernen.

Gibt es Links zu guten Erklärungen, was meine Hardwarekombinationsanfrage beantworten könnte?
Muß erstmal das Prinzip verstehen.

Gruß Joe

Unser Projekt Rolleyes http://global-science-circle.net http://global-science-circle.org http://global-science-circle.info UND http://radio-gsc1.info
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.12.2013, 20:29
Beitrag #12
RE: Brennersteuerung
Hallo Joe,

ich ging eigentlich davon aus, dass du den Mega für deine Bedieneinheit nutzen wirst (als Basis für das Touch TFT) und einen Uno am Kessel. Auf diesen kannst du z.B. ein Ethernet shield setzen, das die Ports durchschleift, die dann fast alle zur weiteren Verwendung bereit stehen, z.B. für ein Sensorshield. Die vielen Ports, die ein Mega z.V. stellt, brauchst du ja eher nicht. Einen Datenbus im üblichen Sinn gibt es nicht, sondern nur einzelne Ports, die unterschiedlich verwendet werden können. So kannst du z.B. auch nicht benutzte analoge Eingänge als digitale konfigurieren. Ein Servoshield brauchst du auch nicht wirklich, da kannst du ein entsprechendes Modul auch über ein paar Strippen anschließen, es ist ja nur ein Kanal, wenn ich mich recht erinnere. Das ist eigentlich alles.

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.12.2013, 01:55 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.12.2013 02:13 von JoeDorm.)
Beitrag #13
RE: Brennersteuerung
Nun gut,

komme so nur langsam weiter.
Das komplette Material kommt bis zum Anfang Januar; Habe also noch etwas Zeit.

Fakt scheint zu sein, das ich mir Lektüre einkaufen muß, obwohl ich dachte, das ich dies mit Hilfe eines Forums umgehen könnte, und mittels der User hier, gerade die Anfangsphase beschleunigt und ohne negative Abschweifungen durchschreiten könnte. Z.B. durch nützliche Links, die mich auch vom Weg nicht abbringen, sondern mich meinem Ziel direkt entgegen führen. Für den einen Link mit dem Simulator vielen Dank!
Einen Link zu Hardwarekombinationen und ein grundsätzliches Verständnis für die Funktionsweise der Einplatinenrechner, muß ich noch suchen.

Meine Philosophie ist es, Wissen weiterzugeben, sowie auch mir beim Erkenntnisgang geholfen wurde. Lernen von Erfahrungen Anderer ist der geschicktere Weg! Man muß ja nicht unbedingt selbst auf die Herdplatte fassen, um zu lernen, das dies Aua macht ;-)
Man könnte mich z.B. alles fragen, über mein anderes Hobby, und ich würde absolut penibel auch darauf achten, das sich da niemand verrennt. Allgemeines, also wenig Aussagefähiges, würde ich um jeden Fall vermeiden, vor allem dann, wenn jemand wirklich was vorhat.

Vielen Dank erstmal,
melde mich wieder wenn ich mehr weiß, oder evtl. Probleme auftreten.
Joe

(04.12.2013 20:29)Stefan schrieb:  Hallo Joe,

ich ging eigentlich davon aus, dass du den Mega für deine Bedieneinheit nutzen wirst (als Basis für das Touch TFT) und einen Uno am Kessel. Auf diesen kannst du z.B. ein Ethernet shield setzen, das die Ports durchschleift, die dann fast alle zur weiteren Verwendung bereit stehen, z.B. für ein Sensorshield. Die vielen Ports, die ein Mega z.V. stellt, brauchst du ja eher nicht. Einen Datenbus im üblichen Sinn gibt es nicht, sondern nur einzelne Ports, die unterschiedlich verwendet werden können. So kannst du z.B. auch nicht benutzte analoge Eingänge als digitale konfigurieren. Ein Servoshield brauchst du auch nicht wirklich, da kannst du ein entsprechendes Modul auch über ein paar Strippen anschließen, es ist ja nur ein Kanal, wenn ich mich recht erinnere. Das ist eigentlich alles.

Hallo,
nein, ich ging erstmal von garnichts aus.
Ich definierte meine Anforderung, und hoffte, das ich mit auf den Weg zu einem Gerät mit den entsprechenden Shields oder etwas alternativer Elektronik gebracht würde. Ich ging nicht davon aus, das es notwendig ist, mehrere Rechner einzusetzen.

Danke und Gruß
Joe

Unser Projekt Rolleyes http://global-science-circle.net http://global-science-circle.org http://global-science-circle.info UND http://radio-gsc1.info
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.12.2013, 10:53
Beitrag #14
RE: Brennersteuerung
tut mir leid, wenn wir da aneinander vorbei geredet haben. Natürlich brauchst du grundsätzlich keine 2 MCU-Boards, ich musste davon ausgehen, dass 2 gebraucht werden, weil die Überwachung/Bedienung von einem entfernten Ort vorgesehen, der 2. Rechner also notwendig ist, ob Embedded, oder PC. Es gibt sehr vielfältige Dokumentationen, aber ich weiß nicht, was ich dir da empfehlen sollte, überall sind Details beschrieben, die hilfreich sein können, einen Überblick aber musst du dir selbst verschaffen. Wie ich es machen würde, habe ich skizziert, mehr fällt mir dazu leider nicht ein. Vielleicht doch ein Hinweis auf das hier:
Programmierhandbuch Dort wird viel Grundsätzliches recht gut beschrieben.

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.12.2013, 20:15 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.12.2013 20:54 von JoeDorm.)
Beitrag #15
RE: Brennersteuerung
Hallo Stefan,

das Programmierhandbuch ist schonmal ein Sahnestückchen.
Vielen Dank dafür.

Als Programmierer hab ich da weniger Probleme mit. Könnte aus dem Stand heraus, sofort eine Fakturierung unter Clipper, C oder Basic auf dem PC schreiben, weil ich sowas schonmal gemacht habe, incl. Finanzbuchhaltung und Lohnabrechnung.

Wäre gut, wenn es ein ähnlich gutes Werk gäbe, das sich über die Shields in Kombination mit den verschiedenen Arduinos ausließe, sich aber mehr auf die Hardware konzentrieren würde, denn da liegt mein vorrangiges Defizit.

Das mit den Ports, anstatt CPU-Bus, war auch schon ein guter Tip.
Die Adressierung habe ich noch nicht verstanden.
Habe noch nie auf diesem Level arbeiten müssen, auch nicht mit Assembler.

Vielleicht gibts da noch ein schönes PDF für.
Ich habe oben die benötigten Ein-, und Ausgänge aufgelistet. Kann man daraus schliessen, welcher Arduino diese Anforderung schon erfüllen könnte? Mag sein, das vielleicht sogar schon ein Nano mit angeschalteter Zusatzhardware oder Experimentierboard, dafür ausreichen würde?
Die Shields habe ich bisher als luxeriösen Ersatz für ein befülltes Experimentierboard gesehen, um sich Steckerei und Löterei weitestgehend ersparen zu können.
Vermute, wenn ich das mit der Adressierung und dem Hardwarekombinieren verstanden habe, das dann schlagartig Licht über mich kommt, und ich dann ziemlich schnell zu brauchbaren Ergebnissen kommen kann ;-)

Wo würdet Ihr Breadboards und Steckkabel beziehen?
Denke, das ich für jedes Miniprojekt ein Neues nehmen würde, sodaß ich da nur noch die CPU, z.B. den Nano wechseln würde.

Jetzt wirds langsam interessant!
Der Winter ist doch die Hauptbastelzeit :-)

Gruß Joe

Nachtrag::
Adressierung sehe ich nach Lesung des Programmierhandbuchs keine ;-)
Na da wird doch schon einiges klarer.

Unser Projekt Rolleyes http://global-science-circle.net http://global-science-circle.org http://global-science-circle.info UND http://radio-gsc1.info
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.12.2013, 10:35 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.12.2013 10:47 von JoeDorm.)
Beitrag #16
Bug RE: Brennersteuerung
Hallo,

ich habe mir den Simulator gekauft, da ich nun erstmal lange warten muß, bis die Komponenten da sind.

Bei folgendem kleinen Programm habe ich das Problem, das float Variable a_input nicht berechnet wird, bzw., das der Simulator meint, der Wert sei permanent Null/0.
Bei lcd.print(a_input); sollte der aktuelle Lambdawert, gemäß dem Analog0 ausgegeben werden. Bei Wert 500, ca. 2.4Volt, gemäß 5/1023*500

Hätte da jemand eine Idee?

Gruß Joe

Code:
//Test_Servo.ino
// Simulate Mega
#include <LiquidCrystal.h>
#include <Servo.h>  

Servo myServo;
int servoPin = 7;   // Servo mit freiem Digital-Pin verbunden
int myAngle=90;     // Drehwinkel des Servos ca 0-180 Grad
int center=90;         // Mittelstellung
int pulseWidth;     // Variable der servoPulse-Funktion;
  
int DelayMS=500;

int analogpin = 0;

LiquidCrystal lcd(12, 11, 10, 5, 4, 3, 2);
int backLight = 12;

int inp=3;
float a_input=1.1;

void servoPulse(int servoPin, int myAngle) {
    pulseWidth = (myAngle * 10) + 600; // bestimmt die Verzögerung
    digitalWrite(servoPin, HIGH);      // setzt den Ausgang auf HIGH
    delayMicroseconds(pulseWidth);     // Mikrosekunden Pause
    digitalWrite(servoPin, LOW);       // setzt den Ausgang auf LOW
}

void setup() {
   //pinMode(backLight, OUTPUT);
   digitalWrite(backLight, HIGH);
   lcd.begin(20,3);                    // 3 zeilen a 20 Zeichen
   lcd.clear();
   myServo.attach(servoPin);
   myAngle=90;
   servoPulse(servoPin, myAngle);
}  

void loop() {
   inp=analogRead(analogpin);
   lcd.setCursor(0,0);
   lcd.print("inp = "+inp+"    ");

   a_input = 5 / 1023 * inp;
   lcd.setCursor(0,1);
   lcd.print("Lambda =     ");
   lcd.setCursor(9,1);
   lcd.print(a_input);
    
   if(a_input>1.7 && myAngle>0) //Luftklappe schliessen
       myAngle=center-5;
   else if(a_input<1.5 && myAngle<180) //Luftklappe öffnen
       myAngle=center+5;
   else //Luftklappe verweilen
       myAngle=center;
   lcd.setCursor(0,2);
   lcd.print("Servo out = " + myAngle+"    ");
    
   servoPulse(servoPin, myAngle);
   delay(DelayMS);
}

Unser Projekt Rolleyes http://global-science-circle.net http://global-science-circle.org http://global-science-circle.info UND http://radio-gsc1.info
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste