INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 2 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Boot loop auf ESP32 nur mit JTAG-Reset zu stoppen
24.01.2021, 17:02
Beitrag #1
Boot loop auf ESP32 nur mit JTAG-Reset zu stoppen
Ich habe mit einem meiner ESP32 (DevkitC V4) das Problem, dass der nach Power-on in einen Bootloop geht:
Code:
rst:0x10 (RTCWDT_RTC_RESET),boot:0x33 (SPI_FAST_FLASH_BOOT)
flash read err, 1000
ets_main.c 371
ets Jun  8 2016 00:22:57

... (im Sekundentakt)

Ich habe einen ESPprog als JTAG-Debugger daran hängen. Wenn ich von dem aus ein Reset mache, bootet der ESP32 korrekt:
Code:
rst:0x10 (RTCWDT_RTC_RESET),boot:0x13 (SPI_FAST_FLASH_BOOT)
configsip: 0, SPIWP:0xee
clk_drv:0x00,q_drv:0x00,d_drv:0x00,cs0_drv:0x00,hd_drv:0x00,wp_drv:0x00
mode:DIO, clock div:2
load:0x3fff0018,len:4
load:0x3fff001c,len:1044
load:0x40078000,len:8896
load:0x40080400,len:5828
entry 0x400806ac
Nach diesem Reset über den ESPprog läuft der ESP, als ob nichts gewesen wäre. Wird die Stromversorgung getrennt und wieder angehängt, oder erneut der Resetbutton am ESP32 selbst gedrückt, geht das Problem wieder los.

Riecht irgendwie nach Problemen mit der Stromversorgung während der Bootphase. Allerdings ändert sich nichts, wenn ich den ESP32 separat mit einem 5V/2A-Netzteil speise.

Im Betrieb sagt das Multimeter, dass da 4,76V anliegen. An der 5V-Schiene hängt noch ein Levelshifter, sonst nichts.

EN hängt über einen 10µF-Elko an GND (der ESPprog nutzt JTAG RESET über EN nicht). GPIO00 und GPIO02 sind unbenutzt. Der ESP32 ist auch noch per USB am PC angeschlossen (sonst sähe ich keinen Output).

Jemand eine Idee, wo es hängen könnte?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.01.2021, 19:20 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.01.2021 19:21 von Tommy56.)
Beitrag #2
RE: Boot loop auf ESP32 nur mit JTAG-Reset zu stoppen
(24.01.2021 17:02)miq19 schrieb:  Jemand eine Idee, wo es hängen könnte?
Ich glaube, so tief ist hier noch keiner eingestiegen in den ESP32. Ich habe meine nach dem letzten instabilen Versuch erst mal wieder weg gelegt.
Da solltest Du wohl evtl. ein Issue auf Github auf machen.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.01.2021, 21:16
Beitrag #3
RE: Boot loop auf ESP32 nur mit JTAG-Reset zu stoppen
(25.01.2021 19:20)Tommy56 schrieb:  
(24.01.2021 17:02)miq19 schrieb:  Jemand eine Idee, wo es hängen könnte?
Ich glaube, so tief ist hier noch keiner eingestiegen in den ESP32. Ich habe meine nach dem letzten instabilen Versuch erst mal wieder weg gelegt.
Da solltest Du wohl evtl. ein Issue auf Github auf machen.

Gruß Tommy
Ja, ich habe die Frage schon bei esp32.com gestellt. Bisher ist aber noch nichts Substantielles aufgetaucht da. Die üblichen Verdächtigen (Flash kaputt, falsche Spannung, Flashpins missbraucht, Encryption aktiviert etc.) habe ich leider schon durch - passt alles nicht.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.01.2021, 21:25
Beitrag #4
RE: Boot loop auf ESP32 nur mit JTAG-Reset zu stoppen
Also schräg ist das Verhalten schon. Es hält mich weiter von EP32 ab. Ich habe den Eindruck, die Entwickler bekommen das Zusammenspiel der Kerne nicht in den Griff. Es gibt ja schon Beispiele, alles auf einem Kern laufen zu lassen und dann ist es stabil.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.01.2021, 17:25
Beitrag #5
RE: Boot loop auf ESP32 nur mit JTAG-Reset zu stoppen
Ich habe jetzt die Stromversorgung mal auf mein Labornetzteil umgestellt, beide (3,3V und 5V) Schienen können bis zu 1,5A ziehen. Tun sie aber bei weitem nicht, der Einschaltstrom ist gerade mal 150mA. Brown-out fällt also als Ursache auch weg.

Der Thread auf esp32.com ist leider auch nicht ergiebig.

Irgeneine Idee, wo ich das sonst noch anbringen könnte? forum.arduino.cc bringt mir in der Regel eine Menge dumme Kommentare und nichts Braucbares...Rolleyes
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.01.2021, 17:55 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.01.2021 18:00 von ardu_arne.)
Beitrag #6
RE: Boot loop auf ESP32 nur mit JTAG-Reset zu stoppen
Ein ähnliches Problem hatte ich mal mit einem ESP8266.
Ich bin dann mit der Arduino IDE und/oder der ESP Erweiterung eine Version zurück gegangen. Damit lief es dann.
Auch die aktuelle IDE Version 1.8.13 ist nicht fehlerfrei.

Gruß Arne
Mit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Fragestellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.01.2021, 18:04
Beitrag #7
RE: Boot loop auf ESP32 nur mit JTAG-Reset zu stoppen
(26.01.2021 17:55)ardu_arne schrieb:  Ein ähnliches Problem hatte ich mal mit einem ESP8266.
Ich bin dann mit der Arduino IDE und/oder der ESP Erweiterung eine Version zurück gegangen. Damit lief es dann.
Auch die aktuelle IDE Version 1.8.13 ist nicht fehlerfrei.
Ich benutze PlatformIO - aber das ist ja hier noch nicht einmal beteiligt, das Problem tritt ja bereits im Bootloader auf.
Ich kann mir nur noch vorstellen, das der JTAG-Debugger den Bootloader umgeht und es deswegen damit klappt. Ich habe aber noch nirgends gefunden, wie man ggfs. den Bootloader separat flashen kann. Nur für den NodeMCU, aber ich glaube nicht, dass das mit dem DevkitC auch funktionieren würde.
Ich habe mir jetzt noch ein DevkitC bestellt - mal sehen, ob sich das anders verhält. Ich gehe ja eigentlich davon aus...
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.01.2021, 08:23
Beitrag #8
RE: Boot loop auf ESP32 nur mit JTAG-Reset zu stoppen
Hallo,

ich habe JTAG da bisher nicht benutzt. Der Bpptloader i8st im ROM und kann nicht verändert werden. Kann es sein, daß der JTAG-Debugger die Pegel so setzt, daß der ESP32 sofort in einem JTAG-Stop Zustand geht und damit nach HW-Reset garnicht wirklich losllaufen kann? JTAG ist ja erstmal Hardware, den genauen Ablauf der JTAG-Hardware im ESP32 kenne ich nicht.

Gruß aus Berlin
Michael
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Erfahrungen mit ESP32 und WLAN/MQTT oder was ich beobachtet habe... Arduino4Fun 23 3.113 09.04.2021 16:15
Letzter Beitrag: amshh
  Suche Erfahrungen und Hilfe mit ESP32-CAM WiFi + Bluetooth Modul Kamera Modul esp32 Christian_Moba-Arduino 28 1.287 04.04.2021 08:24
Letzter Beitrag: amithlon
  ESP32 CAM Flashlamp schalten RaspiUser0815 13 2.970 28.03.2021 21:51
Letzter Beitrag: Grufti99
  ESP32-cam WAV´s einmalig auf GPI0 25/26 abspielen Sarastro 2 284 28.03.2021 10:45
Letzter Beitrag: Sarastro
  Led-Matrix 8x32 mit Esp32 Zerrus 5 361 27.03.2021 14:16
Letzter Beitrag: hotsystems
  Esp32 MD-Parola Scrolltext wwilhelm 3 286 26.03.2021 22:35
Letzter Beitrag: Tommy56
  ESP32 und Interrupts - ein Erfahrungsbericht - und eine Frage ;) MicroBahner 6 506 24.03.2021 09:18
Letzter Beitrag: MicroBahner
Brick Tiefgehende ESP32 Schnittstellen-Dokumentation gesucht Roland53425 6 684 22.03.2021 18:54
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  Fehler beim Kompilieren für das Board ESP32 Dev Module. FoxFactoy 17 2.702 06.03.2021 21:56
Letzter Beitrag: bm-magic
  Reset nicht gleich Reset? Mirkan 33 3.704 06.03.2021 15:05
Letzter Beitrag: Mirkan

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste