INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Blitzsensor AS3935
04.10.2016, 12:38
Beitrag #1
Blitzsensor AS3935
Moin Leute,

ich frage mich gerade, warum man den AS3935 nirgends mehr bekommt?
Ich lese viel über den Sensor in diversen Projekten, aber ich finde ihn nirgends mehr zum kaufen.

Gibts da Gründe für?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.10.2016, 13:01
Beitrag #2
RE: Blitzsensor AS3935
Hallo,
die Anzahl der Angebot ist gesunken. So ist auch auch mein Empfinden.
Vielleicht ist die Nachfrage einfach nicht groß genug.
Zu kaufen gibt es den aber noch. Z.B. hier.

ExclamationMit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Problemstellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.Exclamation
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.10.2016, 13:10
Beitrag #3
RE: Blitzsensor AS3935
Das Angebot aus der Bucht war auch das einzige was ich gefunden habe. Daher kam ja mein wundern.

Es gibt ja hunderte Arten von Temperatur, Feuchtigkeits und Drucksensoren, und die werden ja auch alle gekauft. Deshalb kann ich mir nicht vorstellen, warum der Blitzsensor nicht verkauft wird.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.10.2016, 13:57
Beitrag #4
RE: Blitzsensor AS3935
Ich kann auch nur vermuten warum die AS3935 so selten angeboten werden.
Meine persönliche Meinung ist dass man den am besten im Freien betreibt und nicht in der Wohnung. Also weit weg von irgend welchen Störquellen.
Ich habe einen und auch schon damit experimentiert. Dann ist das Ergebnis das von dem Modul geliefert wird auch nicht unbedingt das Gelbe vom Ei.
So meine Erfahrung. Vielleicht hängt das Ergebnis auch von der verwendeten Library ab. Man kann den AS3935 sowohl über I²C als auch SPI ansprechen. Ich hatte bessere Ergebnisse über SPI erziehlt. Was aber sicher nicht am verwendeten Bus hing, sondern an der Lib die den Sensor über SPI angesprochen hat.

Temperatur, Feuchtigkeits und Drucksensoren sind in jeder kleinen Wetterstation verbaut die sich viele Bastler "gelötet" haben. Alle 3 zusammen gibt es inzwischen auch schon als BME280 Sensor.

Was hast du mit dem AS3935 vor?

Gruß
Arne

ExclamationMit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Problemstellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.Exclamation
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.10.2016, 14:44
Beitrag #5
RE: Blitzsensor AS3935
Nun, das übliche halt.

Wetterstation mit vielen Sensornodes quer verteilt, alles via NRF24L01 verbunden. Mein NRF-Netzwerk läuft mitlerweile. 3 BME280 von Watterott (Die guten teuren Big Grin) messen brav die Daten und übermitteln diese.

Und jetzt dachte ich halt als Nice to have, wäre der AS3935.

Aber wenn du sagst, die Ergebnisse sind nicht das gelbe vom Ei? Soll ich dann wirklich 32€ inkl. Versand in das Gerät investieren?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.10.2016, 15:16
Beitrag #6
RE: Blitzsensor AS3935
Ich will nicht sagen dass das Ding grundsätzlich schlecht ist.
Die Librarys ermitteln eine Rauschpegel und bauen die Messung dann darauf auf wenn ich das richtig verstanden habe.
Ich habe das Teil nur Indoor getestet und für mich festgestellt, dass die Ergebnisse besser wurden wenn der Sensor am Fenster lag und nicht in der Mitte des Raumes.
Deshalb vermute ich auch dass die Ergebnisse noch besser werden wenn das Teil richtig im Freien verwendet wird.
Mein eigentliches Problem war aber auch dass ich nicht wirklich richtig testen konnte. Wenn mal ein Gewitter in der Nähe war, hatte ich nicht die Zeit dazu etwas mit den Einstellungen zu spielen um Erfahrung zu sammeln. Und wenn ich Zeit dazu hatte war kein Gewitter in der Nähe. Irgendwann hatte ich dann den Arduino der in der Testschaltung verbaut war für andere Dinge gebraucht und den Versuch abgebrochen. Ganz aufgegeben habe ich den Einsatz eines AS3935 aber noch nicht. Da will ich bei Gelegenheit nochmal ran.

Der AS3935 ist kein Sensor den man wie einen BME280 in Betrieb nimmt und sofort brauchbare Ergebnisse erhält. Mit dem AS3935 muss man über ein Jahr oder länger Erfahrung sammeln um ihn beurteilen zu können. Eben weil so selten Gewitter im Umkreis von 40km sind.
Ich kann dir deshalb auch die Entscheidung nicht abnehmen ob du 32€ investieren sollst oder nicht.

Wenn du die Möglichkeit hast das Teil an einem störungsfreien Ort im Freien zu postieren und dir die Messwerte in einem Langzeittest über nRF24L01 anschauen zu können, ist es sicher einen Versuch wert.

ExclamationMit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Problemstellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.Exclamation
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.10.2016, 15:54
Beitrag #7
RE: Blitzsensor AS3935
Langzeittests direkt am Fenster könnte ich realisieren, könnte alles auf SD geloggt werden, oder halt per NRF ausgelesen werden.

Nun, im Internet steht halt immer "Kann die genaue entfernung vom Gewitter orten" etc.. das ist also keine out-of-the-box lösung?

Habe mich mit dem Gerät noch garnicht auseinander gesetzt.

In den ganzen Projekten, bzw Tutorials im Netz sieht das alles so einfach aus. Wie Plug and Play.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.10.2016, 16:45 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.10.2016 16:51 von ardu_arne.)
Beitrag #8
RE: Blitzsensor AS3935
Möglicherweise ist es auch Plug and Play. Das will ich nicht abstreiten.

Das Ding kann bei bestimmten Ereignissen einen Interrupt am Arduino auslösen.
Ich glaube diese Ereignisse sind: Rauschpegel zu hoch, Störung erkannt und Blitz in x km Entfernung erkannt. Du kannst dann selbst festlegen auf welche Ereignisse du reagieren willst.

Nehmen wir mal an du loggst alle Ereignisse mit Datum und Uhrzeit auf eine SD-Karte.
Diese Karte musst du irgendwann mal aus dem Arduino nehmen um dir das Logfile anzuschauen.
Wenn du die z.B. heute ausliest und da steht drauf dass am 25.09.2016 um 03:17:14 Uhr ein Blitz in 34km erkannt wurde. Kannst du dann sagen welches Wetter zu dem Zeitpunkt war und ob das Ereignis echt oder eine Fehlerkennung war?
Was anderes ist es wenn du weißt dass gestern um x Uhr ein Gewitter in der Nähe war und du die SD-Karte heute analysiert.
So gesehen bringt das loggen auf SD-Karte m.M.n. recht wenig.

Ich würde für einen neuerlichen Test aus meinen Erfahrungen in der Vergangenheit heute folgendermaßen vorgehen.
Den AS3935 an einen Arduino anschließen der dauerhaft über ein Netzteil versorgt ist. An den Arduino einen Beeper oder kleinen Lautsprecher anschließen der mich bei einem Ereignis akustisch informiert. Und ein LCD anbringen das mir sofort alle Infos über das Ereignis liefert wenn eines aufgetreten ist.
So hätte ich dann die Chance zeitnah zu beurteilen was passiert ist wenn ich zufällig in der Nähe der Messung bin.
Den Sensor selbst über ein möglichst langes Kabel mit dem Arduino verbinden damit der Arduino selbst nicht mit seinen HF-Schwingungen als Störquelle dienen kann. Das Kabel aber nicht länger machen als es I²C oder SPI zulässt. Ein bis zwei Meter sollten möglich sein.
Auf SD-Karte mitschreiben ist eine Option. Was die geloggten Daten Wert sind, kannst du aber erst beurteilen wenn du das Verhalten des AS3935 erst mal zeitnah mittels Beeper und LCD einschätzen kannst.

Mein Sensor hat z.B. Störungen erkannt wenn im Raum eine induktive Last geschaltet wurde. Z.B. eine Lampe in der ein Trafo verbaut ist.
Ein Forumkollege hier hat davon berichtet dass sein Sensor reagiert hat wenn er ein Feuerzeug mit Piezozünder betätigte.

ExclamationMit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Problemstellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.Exclamation
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste