INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bester Weg um Sensordaten zu speichern und auszuwerten
04.01.2021, 11:00
Beitrag #9
RE: Bester Weg um Sensordaten zu speichern und auszuwerten
(04.01.2021 10:52)Fips schrieb:  Eine Möglichkeit:

https://github.com/siara-cc/esp32_arduino_sqlite3_lib

Mir wurde gesagt das es mit dieser Lib funktioniert, probiert habe ich das aber noch nicht.


Hi, wie oben geschrieben hab ich mit der schon rumprobiert und hab bereits nach 50 oder 60 Einträgen in die DB immer eine "Out-of-memory"-Meldung bekommen. Aber dann muss ich mich wohl doch nochmal intensiver mit dieser Library befassen...evtl. lässt sich das Out-Of-Memory Problem ja bewältigen.

Falls irgendjemand noch eine andere Lösung einfällt, hab ich gerne ein offenes Ohr bzw. Auge dafür ;-)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.01.2021, 11:13 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.01.2021 20:32 von Tommy56.)
Beitrag #10
RE: Bester Weg um Sensordaten zu speichern und auszuwerten
Oder Du schaust Dir diese Lib mal an. Ebenfalls keine Erfahrung damit.

Gruß Tommy

Edit: Hast Du Dir eigentlich schon Gedanken gemacht, wie Du die Daten auswerten willst?

Ups Link vergessen.

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.01.2021, 18:48
Beitrag #11
RE: Bester Weg um Sensordaten zu speichern und auszuwerten
(04.01.2021 10:32)basementmedia schrieb:  Ich wollte in meinem Fall eben ein in sich selbständig laufendes Gerätchen bauen, dass optional auch völlig ohne Internetverbindung betrieben werden KANN, wenn man das möchte. Und genau eben dann ist diese Sicherung auf eine Online-DB nicht möglich.

Servus!

Eine Frage: warum, wenn du OFFLINE arbeiten möchtest, verwendest du dann einen ESP8266?

Gruß aus Wiener Neustadt
Toni

=================================================================
Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr.

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.01.2021, 20:04
Beitrag #12
RE: Bester Weg um Sensordaten zu speichern und auszuwerten
Ich will die Livedaten des Sensors über den Browser per Wifi ansehen können aber die Sensordaten auf einer SD Karte speichern. Das ganze soll Datentechnisch eben nicht an einen Onlineserver geschickt und dort in einer Datenbank gespeichert werden sondern quasi nur intern (Intranet) laufen. Und bevor der Vorschlag kommt: Es soll auch nicht auf einem Offline Server MySQL installiert werden müssen.

Ich will quasi ein Gerät für den Endverbraucher entwickeln, das man einschaltet und man dann ohne irgendwas tun zu müssen verwenden kann.
Der Endverbraucher könnte z.b. eine Hausfrau oder ein Rentner sein, der schlicht und einfach keine Ahnung oder keine Möglichkeit hat, einen Onlineserver einzurichten.
Evtl. hat derjenige nicht mal Internet...wobei das natürlich relativ unwahrscheinlich ist heutzutage;-)

Aber das soll alles ja nicht das Thema sein.
Die Fragestelllung lautete nur: ist es möglich mit ESP und SD-Karte sowas autark zum Laufen zu bringen. Und so wie ich das sehe eher schwer.

Lg Daniel
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.01.2021, 20:15 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.01.2021 20:18 von Tommy56.)
Beitrag #13
RE: Bester Weg um Sensordaten zu speichern und auszuwerten
Wenn Du mit den beiden Varianten der SqLite-Libs es nicht hin bekommst, kannst Du auch noch alles in eine Datei schreiben (sind ja nur 24 * 365 = 8760 Datensätze).

Wenn Du dabei alle Sätze mit der gleichen Bytelänge (binär) speicherst, ist die Satz(nummer) die Stunde nach dem Start und du kannst evtl. über die Positionierung in der Datei berechnen, welche Sätze Du für die Auswertung brauchst und musst nicht immer alles lesen (bei Textdarstellung). Außerdem kannst Du mit Strukturen arbeiten.

Etwas anderes machen Datenbanken grundlegend auch nicht.
Du hast auf alle Fälle viel Entwicklungsaufwand und wohl auch ein ziemliches Lernpensum vor Dir.
Nimm als SD-Lib lieber direkt die SdFat. Auch wenn die SD mittlerweile auf dieser basiert, ist deren Funktionsumfang gegenüber dem Original stark eingeschränkt.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.01.2021, 20:27
Beitrag #14
RE: Bester Weg um Sensordaten zu speichern und auszuwerten
(04.01.2021 20:15)Tommy56 schrieb:  Wenn Du mit den beiden Varianten der SqLite-Libs es nicht hin bekommst, kannst Du auch noch alles in eine Datei schreiben (sind ja nur 24 * 365 = 8760 Datensätze).

Wenn Du dabei alle Sätze mit der gleichen Bytelänge (binär) speicherst, ist die Satz(nummer) die Stunde nach dem Start und du kannst evtl. über die Positionierung in der Datei berechnen, welche Sätze Du für die Auswertung brauchst und musst nicht immer alles lesen (bei Textdarstellung). Außerdem kannst Du mit Strukturen arbeiten.

Etwas anderes machen Datenbanken grundlegend auch nicht.

Ja, irgendwie in die Richtung hab ichs mir auch gedacht.

(04.01.2021 20:15)Tommy56 schrieb:  Du hast auf alle Fälle viel Entwicklungsaufwand und wohl auch ein ziemliches Lernpensum vor Dir.

Ja ich weiß ;-) Mein Vorteil ist, dass mir das Programmieren an sich nicht neu ist. Ich programmier seit ca. 20 Jahren, allerdings mit PHP, Javascript und früher bisschen Actionscript (Flash) usw....und gaaaanz früher mit dem C64 Basic. Ein bisschen Visual Basic kann ich auch noch.

Nur eben mit C / C++ hab ich noch nichts am Hut udn auch die Microcontroller-Welt ist für mich Neuland.
Aber da es Gottseidank viele hilfsbereite Menschen wie euch gibt, werd ich den Einstieg schon meistern.

Auf jeden Fall Danke für eure Tipps bisher. Ich kämpfe weiter!

LG Daniel
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.01.2021, 20:30 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.01.2021 20:33 von Tommy56.)
Beitrag #15
RE: Bester Weg um Sensordaten zu speichern und auszuwerten
In dem Link von mir ging es wohl um eine frühere SqLite-Version für Arduino. Die dürfte für Dich auch völlig ausreichend sein. Evtl. hat diese keine Speicherprobleme.

Gruß Tommy

Edit: Link ergänzt

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.01.2021, 21:05
Beitrag #16
RE: Bester Weg um Sensordaten zu speichern und auszuwerten
(04.01.2021 20:30)Tommy56 schrieb:  In dem Link von mir ging es wohl um eine frühere SqLite-Version für Arduino. Die dürfte für Dich auch völlig ausreichend sein. Evtl. hat diese keine Speicherprobleme.

Gruß Tommy

Edit: Link ergänzt

Die hab ich mir auch schon angeschaut, ist vom gleichen Entwickler.
Mit dem bin ich über GitHub schon in Kontakt wegen der Memory Geschichte.

Aber ich glaub immer mehr, dass mir die txt-Lösung ausreichen könnte.
Ich speicher pro Tag ca. 50-100 Zeilen mit jeweils zwei Werten.
Diese könnte ich dann als JSON per Ajax durch sen Server abfragen lassen.

Die Wochen und Jahreswerte speichere ich jeweils in einer separaten txt.
DA sind für mich dann nur noch die Summen der Tageswerte wichtig, ich hab also dann quasi pro Woche eine Zeile, also 52 Zeilen in der Wochen-TXT-Datei.

Die Jahres-TXT-Datei kann ich mir dann sparen,da ich einfach die Wochen-TXT auslesen und aufsummieren kann.

LG
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  ESP32: Binärdaten mit LittleFS speichern / Zerobytes in Strings ultralex 14 1.391 15.12.2020 14:00
Letzter Beitrag: Tommy56
  Struct im Spiffs speichern Sh0rn 10 2.939 13.05.2020 06:42
Letzter Beitrag: Fips
  Sensordaten werden nicht richtig berechnet laserdoktor 3 1.375 05.03.2020 23:03
Letzter Beitrag: laserdoktor
  Daten vom Sensor in einer Text-Datei auf meinem Web-Host speichern. Manny 45 12.281 27.04.2019 07:24
Letzter Beitrag: Fips
  SPIFFS Messwerte speichern uk1408 8 6.576 16.03.2019 13:14
Letzter Beitrag: uk1408

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste