INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bauteile mit Lötfähnchen
26.12.2020, 16:45
Beitrag #9
RE: Bauteile mit Lötfähnchen
(26.12.2020 16:18)Nordlicht schrieb:  Hallo,

(26.12.2020 16:06)Bitklopfer schrieb:  Solche Schalter verbindet man immer mit Kabel mit der Platine und da entweder direkt durchstecken und verlöten

Das würde aber auch bedeuten, daß ich die ganzen LEDs mit Kabel versehen müßte, da die Platine dann nicht mehr direkt unter der klappbaren Deckplatte (dort wo die ganzen Schaltern und LEDs in einer dünnen Aluplatte eingebaut sind) anbringen kann und somit auch die LED-Anschlüsse geschützt sind. Die Taster und Schalter sind ja stabil, aber die LEDs haben doch reichlich dünne Beinchen, d.h. da könnte doch dann leicht was abbrechen bei Öffnen des Deckels.

hotsystems schrieb:Für die Taster gibt es diese o.ä. mit wechselbarer Kappe.

12,65 mm! Boah, vieeel zu groß. Smile

Weißt du, man es richtig machen und dann sich die passenden Elemente besorgen oder sich auch was zusammenpfuschen.
Auch für LED's gibt es Fassungen oder wenn man nur die LED durchstecken will dann kann man die auch einkleben und Kabel anlöten. Die Bandbreite der Möglichkeiten ist groß. Und z.B. die gezeigten Kippschalter gibt es von C&K z.B. auch mit langen oder kurzen Einlötkontakten.
lgbk


An alle Neuankömmlinge hier, wenn ihr Code(Sketch) hier posten wollt dann liest euch bitte diese Anleitung durch.

Ich spreche fließend Schwäbisch, Deutsch das Notwendigste und für die Begriffsstutzigen erprobtes Tacheles mit direkten Hinweisen ohne Schnörkel...

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
26.12.2020, 17:34
Beitrag #10
RE: Bauteile mit Lötfähnchen
(26.12.2020 16:45)Bitklopfer schrieb:  Weißt du, man es richtig machen und dann sich die passenden Elemente besorgen

Eben das habe ich ja gemacht (passende Elemente für die Oberseite des Gileisbildstellpultes besorgt, denn das ist das wichtigste). Alles was im Inneren des Pultes ist, muß sich dem unterordnen/anpassen.
Die Aluplatte ist ja auch schon fertig mit den Tastern, Schaltern und LEDs. Für die LEDs habe ich Fassungen, aber das hält ja nur die LEDs in der Aluplatte, schützt aber nicht die Anschlußdrähtchen.

Danke. Für die DC-Einbaubuchse habe ich jetzt Langlöcher gefräst, für die zweibeinigen Taster und Schalter werde ich dann wohl Draht nehmen.

Viele Grüße
Nordlicht
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.12.2020, 00:45
Beitrag #11
RE: Bauteile mit Lötfähnchen
(26.12.2020 17:34)Nordlicht schrieb:  
(26.12.2020 16:45)Bitklopfer schrieb:  Weißt du, man es richtig machen und dann sich die passenden Elemente besorgen

Eben das habe ich ja gemacht (passende Elemente für die Oberseite des Gileisbildstellpultes besorgt, denn das ist das wichtigste). Alles was im Inneren des Pultes ist, muß sich dem unterordnen/anpassen.
Die Aluplatte ist ja auch schon fertig mit den Tastern, Schaltern und LEDs. Für die LEDs habe ich Fassungen, aber das hält ja nur die LEDs in der Aluplatte, schützt aber nicht die Anschlußdrähtchen.

Danke. Für die DC-Einbaubuchse habe ich jetzt Langlöcher gefräst, für die zweibeinigen Taster und Schalter werde ich dann wohl Draht nehmen.

Anscheinend hast du das nicht zu Ende gedacht. Wenn man schon nicht alle Frontplattenelemente direkt einlöten kann dann macht der Profi aus den Anschlußkabeln einen Kabelbaum den man früher abgebunden hat und seit es Kabelbinder gibt nimmt man die weil es einfacher und schneller geht.
Und dann bricht auch an den LED's nichts mehr ab vorausgesetzt man hat mit Schrumpfschlauch alles sauber isoliert...das gibt dann auch mehr mechanische Festigkeit. Hab ich in meinem Berufsleben alles schon gemacht...also erzähl mir nix.
lgbk


An alle Neuankömmlinge hier, wenn ihr Code(Sketch) hier posten wollt dann liest euch bitte diese Anleitung durch.

Ich spreche fließend Schwäbisch, Deutsch das Notwendigste und für die Begriffsstutzigen erprobtes Tacheles mit direkten Hinweisen ohne Schnörkel...

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.12.2020, 09:36
Beitrag #12
RE: Bauteile mit Lötfähnchen
Hallo,

(26.12.2020 16:45)Bitklopfer schrieb:  Anscheinend hast du das nicht zu Ende gedacht.

Mangels Erfahrung ist das gut möglich. Smile

Zitat:Wenn man schon nicht alle Frontplattenelemente direkt einlöten kann dann macht der Profi aus den Anschlußkabeln einen Kabelbaum den man früher abgebunden hat und seit es Kabelbinder gibt nimmt man die weil es einfacher und schneller geht.

Und ich dachte, gerade dabei bricht besonders leicht was ab, weil ja so ein Kabelbaum steifer und schwerer ist als ein einzelnes Kabel?
Nimmt man dabei eher Draht-Kabel oder Litze?
Und wie sollte man am besten die GND-Leitung ziehen? Direkt von Schalter zu Schalter oder einzeln im Kabelbaum zu einer Sammelstelle?

Zitat:Und dann bricht auch an den LED's nichts mehr ab vorausgesetzt man hat mit Schrumpfschlauch alles sauber isoliert...das gibt dann auch mehr mechanische Festigkeit.

Verhindert das auch den Bruch des Anschlußbeinchens direkt am LED-Körper? Der Schrumpfschlauch endet ja kurz vor dem LED-Körper.
Läßt man bei den LEDs dabei die volle Beinchenlänge oder kürzt man diese etwas ein?

Viele Grüße
Nordlicht
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.12.2020, 10:36 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.12.2020 10:42 von MicroBahner.)
Beitrag #13
RE: Bauteile mit Lötfähnchen
Hallo,
vielleicht hilft dier auch ein Bildchen von meinem Stellerk. Es ist zwar kein Gleisbildstellwerk, weshalb die Schalter und Led's sicher etwas mehr in Reih und Glied angeordnet sind, aber vielleicht lässt sich ja doch etwas übernehmen. Zur Stabilisierung sind die Led-Beinchen in Lochrasterplatinen eingelötet.
Das ist eine Teilansicht von oben:
   
Und so sieht es von unten aus. Da sieht man auch die kleinen Kabelbäume. Das ist alles mit dünner Litze realisert, weshalb da auch keine Kräfte auf die Anschlüsse ausgeübt werden:
   

Gruß, Franz-Peter
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.12.2020, 11:14
Beitrag #14
RE: Bauteile mit Lötfähnchen
Hallo,

Ja, das hilft. Der schmale Streifen des Sonderbereichs ist zwar jetzt fertig und funktioniert (Juhu Smile auch wenn da lediglich ein Testsketch läuft der mur nacheinander die Farben der LEDs wechselt). Hier war die Lochrasterplatine sehr praktisch, weil ich sonst nicht gewußt hätte, wie ich die Neopixel-Streifen befestige. Dafür gibt es ja keine Fassungen und Schrauben wollte ich in die Aluplatte aus optischen Gründen nicht schrauben.
Es ist aber noch der gesamte Gleisbereich zu verkabeln, also alles was auf dem klappbaren Bereich liegt.

Nimmst du dafür die normale Modellbahnlitze? Davon habe ich jede Menge (wie wohl jeder Modellbahner Smile ).

(27.12.2020 10:36)MicroBahner schrieb:  Zur Stabilisierung sind die Led-Beinchen in Lochrasterplatinen eingelötet.

Wie auf dem ersten Bild zu sehen hast du die LEDs ja auch in Fassungen gesteckt. Wenn du den Lochstreifen so dicht am LED-Körper hast, wie kannst du dann noch die LEDs aus den Fassungen bekommen falls mal eine kaputt geht? Da muß man doch von unten die Haltenase etwas abbiegen.

Viele Grüße
Nordlicht
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.12.2020, 11:46 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.12.2020 11:53 von Chopp.)
Beitrag #15
RE: Bauteile mit Lötfähnchen
Hallo,
Viele löten die LEDs auch direkt bündig auf die Lochraster.
Diese ist dann etwas größer damit man noch genug Platz für die Befestigungslöcher hat.
Befestigt wird die komplette Einheit mit Stehbolzen oder Abstandhalter mit Innengewinde an der Frontplatte.
( auf der Rückseite und so lang das die LEDs vorne bündig sind )
Bei Messing Abstandhalter kann man die mit Alu Reibelot auf die Frontplatte löten.
Entweder mit einen dicken 150W Lötkolben, oder mit einen feinen Gaslötkolben für Modellbau.
Hab ich beides schon gemacht, mir ist der Gaslötkolben lieber.
Bei den Plastik Abstandhalter kann man UHu Endfest, Stabilit Express, oder
PAF Pulver mit dünnflüssigen Sekundenkleber nehmen.
( PAF Modellbau aus Kerpen, kennt fast jeder Modellflieger ).
Gruß, Markus

Immer in Stress
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.12.2020, 11:52
Beitrag #16
RE: Bauteile mit Lötfähnchen
Hallo Franz-Peter,

respekt für deinen Aufbau. Sieht sauber aus.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Grundausstattung Elektronik-Bauteile Nordlicht 27 3.657 13.02.2021 20:34
Letzter Beitrag: hotsystems
Brick Bauteile für Funkschalter und USB-Tastaturemulation klaros 4 1.359 28.11.2020 12:19
Letzter Beitrag: hotsystems
  Nano, nur oben Bauteile Mathias 5 2.841 01.09.2018 20:50
Letzter Beitrag: hotsystems
  Wie Print-Bauteile in Frontplatte einbauen Nordlicht 29 8.707 27.04.2018 19:38
Letzter Beitrag: Nordlicht
  Was für Bauteile hierfür? Carlas84 10 4.254 18.03.2016 20:16
Letzter Beitrag: Carlas84
  Taugen die Bauteile aus China was ? Lazzard 3 7.460 16.01.2013 18:18
Letzter Beitrag: Lazzard

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste