INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Aufbau von Projekten
28.04.2014, 17:03
Beitrag #1
Aufbau von Projekten
Hallo Leute,

erstmal besten Dank, dass ich so nett und hilfsbereit von Euch aufgenommen wurde! Tolles Forum!

Da ich ja Dank Euch mich jetzt zu meinem ersten Arduino-Board durchgerungen habe, stellt sich mir jetzt die Frage, wie ihr das so macht mit dem Aufbau.

Klar, ein bisschen rumspielen mit dem Breadboard, bis man das nötige Wissen hat. Aber dann gehts ja schon mal ein ein erstes Projekt.

In meinem Fall will ich eine "useless machine" bauen, einfach um mal was konkretes zu haben.
Dabei will ich jetzt aber nicht alle meine Bauteile für immer und ewig darin verlöten - also eine gewisse "Wiederverwendung" erhalten.

Wie macht Ihr sowas? Vor allem der Anschluss an die Arduiono würde mich interessieren.

Vielen Dank und Gruß


CADuser
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.04.2014, 18:27
Beitrag #2
RE: Aufbau von Projekten
Hi,
also fuer den Anschluss an den Arduino habe ich mir bisher aus einer Stiftleiste jeweils kleine Stecker gebastelt.
Das hier ist auch ganz nett:
http://arduino.cc/en/Main/ArduinoProtoShield
Damit baut man sich sozusagen sein eigenes Shield.
Gruss,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.04.2014, 09:00
Beitrag #3
RE: Aufbau von Projekten
(28.04.2014 18:27)Thorsten Pferdekämper schrieb:  Hi,
also fuer den Anschluss an den Arduino habe ich mir bisher aus einer Stiftleiste jeweils kleine Stecker gebastelt.

Das mache ich auch so. Hier sollte man drauf achten, dass es sich empfiehlt mehrere Stifte zu nehmen (mind. 3-4), auch wenn diese ggf. gar nicht genutzt werden.
Einzelne Stifte rutschen sonst zu leicht raus.

(28.04.2014 18:27)Thorsten Pferdekämper schrieb:  Das hier ist auch ganz nett:
http://arduino.cc/en/Main/ArduinoProtoShield
Damit baut man sich sozusagen sein eigenes Shield.

Leider fast notwendig, wenn man ein Shield bauen möchte, was alle Pins nutzt, da der Platz zwischen den zwei oberen Leisten nicht dem 2,54mm Rastermaß einer Standard-Lochraster-Platine entspricht. Sonst bräuchte man sowas meiner Meinung nach gar nicht.
Ich habe mir letztens einen ArduinoISP Programmier-Shield gebaut, da bin ich auch damit ausgekommen, dass man das Shield leicht schräg draufsetzt und habe nur die benötigten Steckerleisten bestückt.
Die Platinen wie http://www.reichelt.de/UP-912HP/3/index....H=UP+912HP lassen sich ganz einfach mit einem Cuttermesser und abbrechen auf die gewünschte Größe bringen.

Gruß, Alex
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.05.2014, 07:38
Beitrag #4
RE: Aufbau von Projekten
Hallo,

aja - super danke.

Einzig löten wird ein bisschen umständlich, wenn die Stifte unten sind und die Bauteile oben sein sollen..

Hab mit gestern noch das Teil von Fritzing geladen, werde mal testen, ob meine Fräse mit dem extended Gerber klar kommt.. das wär ja schon mal eine gute Lösung.

Danke Euch
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.05.2014, 08:00
Beitrag #5
RE: Aufbau von Projekten
(01.05.2014 07:38)CADuser schrieb:  Einzig löten wird ein bisschen umständlich, wenn die Stifte unten sind und die Bauteile oben sein sollen..
Hi,
Ich verwende sowas:
Dritte Hand
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.05.2014, 12:51
Beitrag #6
RE: Aufbau von Projekten
(01.05.2014 08:00)Thorsten Pferdekämper schrieb:  
(01.05.2014 07:38)CADuser schrieb:  Einzig löten wird ein bisschen umständlich, wenn die Stifte unten sind und die Bauteile oben sein sollen..
Hi,
Ich verwende sowas:
Dritte Hand
Gruß,
Thorsten

Ich glaube das Problem bezog sich eher darauf, dass die Stiftleisten von oben gelötet werden müssen und die Bauteile von unten.
Das kann man auf 2 Varianten lösen:
1) Es gibt doppelseitige Universalplatinen, welche mir aber zu teuer sind.
2) Die Stiftleiste kann man auch von unten löten, wenn man die schwarzen Halter nach ganz oben schiebt. Anschließend habe ich von oben, auf Seite der schwarzen Halter, noch einen kleinen Punkt Lötzinn drauf gegeben und mit dem Lötkolben etwas verschmolzen. Sieht zwar nicht besonders schick aus, verhindert aber das Abreißen der Lötaugen, wenn man das Shield vom Arduino entfernt.
Bei den Stift-/Buchen-Kombinationen wie auf dem original Protoshield sollte das jedoch eh kein Problem sein, da die eh von unten gelötet werden. Jedoch habe ich die bei Reichelt nicht gefunden.

   
   

Gruß, Alex
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.05.2014, 13:43
Beitrag #7
RE: Aufbau von Projekten
Super - danke!

Genau das war die Frage mit dem Verlöten..

Was sind denn das für blaue Teile auf Deinen Platinen?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.05.2014, 05:02
Beitrag #8
RE: Aufbau von Projekten
(01.05.2014 13:43)CADuser schrieb:  Super - danke!

Genau das war die Frage mit dem Verlöten..

Was sind denn das für blaue Teile auf Deinen Platinen?

Das sind Nullkraftsockel, mit denen man die Mikrokcontroller ohne Kraftaufwand entfernen und einsetzen kann.
Ich habe die Teile auf meinem Programmer-Shield und auf meinem Experimentier-Board.

http://www.ebay.de/itm/190724056131?ssPa...1497.l2649

Gruß, Alex
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste