INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Attiny45 Bootloader brennen mit Funduino Mega
24.09.2016, 13:19 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.09.2016 13:21 von mittlig1977.)
Beitrag #25
RE: Attiny45 Bootloader brennen mit Funduino Mega
(23.09.2016 15:57)Bitklopfer schrieb:  ...wer kommt schon auf die Idee einen Tiny zum ansteuern von WS2812 zu nehmen... erstens dürfte da nicht mal die Lib in den Speicher passen, zweitens ist der Tiny wahrscheinlich zu langsam um das Timing für die WS2812 zu generieren...
Sprich das ist wohl ein Brotloses unterfangen.
lgbk


Da ja das wirklich ein Brotloses unterfangen ist probiere ich das ganze mal mit einem UNO Klon
Bootloader gebrannt,Led an PIN 13 leuchtet im Sekundentakt
Beim uploaden eines Sketches mittels FTDI Chip bekomme ich immer folgende Fehlermeldung:
Code:
Arduino: 1.6.9 (Mac OS X), Board: "Arduino/Genuino Uno"

Der Sketch verwendet 1.066 Bytes (3%) des Programmspeicherplatzes. Das Maximum sind 32.256 Bytes.
Globale Variablen verwenden 9 Bytes (0%) des dynamischen Speichers, 2.039 Bytes für lokale Variablen verbleiben. Das Maximum sind 2.048 Bytes.
avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding
avrdude: stk500_getsync() attempt 1 of 10: not in sync: resp=0x00
avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding
avrdude: stk500_getsync() attempt 2 of 10: not in sync: resp=0x00
avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding
avrdude: stk500_getsync() attempt 3 of 10: not in sync: resp=0x00
avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding
avrdude: stk500_getsync() attempt 4 of 10: not in sync: resp=0x00
avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding
avrdude: stk500_getsync() attempt 5 of 10: not in sync: resp=0x00
avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding
avrdude: stk500_getsync() attempt 6 of 10: not in sync: resp=0x00
avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding
avrdude: stk500_getsync() attempt 7 of 10: not in sync: resp=0x00
avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding
avrdude: stk500_getsync() attempt 8 of 10: not in sync: resp=0x00
avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding
avrdude: stk500_getsync() attempt 9 of 10: not in sync: resp=0x00
avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding
avrdude: stk500_getsync() attempt 10 of 10: not in sync: resp=0x00
Problem beim Hochladen auf das Board. Hilfestellung dazu unter http://www.arduino.cc/en/Guide/Troubleshooting#upload.

Dieser Bericht wäre detaillierter, wenn die Option
"Ausführliche Ausgabe während der Kompilierung"
in Datei -> Voreinstellungen aktiviert wäre.

Hier noch ein Foto des Ausbaus


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.09.2016, 16:44 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.09.2016 17:07 von hotsystems.)
Beitrag #26
RE: Attiny45 Bootloader brennen mit Funduino Mega
Ich vermute deine Kabel zum Quarz sind zu lang, oder es ist ein anderer Fehler in der Verkabelung.

Die kann man bedingt durch gleiche Farben schlecht nachvollziehen.

Versuche mal den Aufbau wie in meinem Bild (Quarz und Kondensatoren) nachzubauen.

Und ich sehe keinen Vorwiderstand für die Led, damit kannst du den Ausgang des Atmega killen.

Edit:

Gerade noch aufgefallen!
Wie kommt den die Spannung vom USB-Serial-Wandler an den Arduino, wenn du flasht ?


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.09.2016, 17:34
Beitrag #27
RE: Attiny45 Bootloader brennen mit Funduino Mega
(24.09.2016 16:44)hotsystems schrieb:  Ich vermute deine Kabel zum Quarz sind zu lang, oder es ist ein anderer Fehler in der Verkabelung.

Die kann man bedingt durch gleiche Farben schlecht nachvollziehen.

Versuche mal den Aufbau wie in meinem Bild (Quarz und Kondensatoren) nachzubauen.

Und ich sehe keinen Vorwiderstand für die Led, damit kannst du den Ausgang des Atmega killen.

Edit:

Gerade noch aufgefallen!
Wie kommt den die Spannung vom USB-Serial-Wandler an den Arduino, wenn du flasht ?

Die Spannung vom USB serial wandler?
Sry versteh ich grad nicht so richtig was du damit meinst
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.09.2016, 18:11
Beitrag #28
RE: Attiny45 Bootloader brennen mit Funduino Mega
So wie ich es geschrieben habe.
Wenn du per FTDI den Atmega flasht, kommt doch die Spannung aus dem FTDI.

Aber wie ist es bei dir ?

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.09.2016, 18:17
Beitrag #29
RE: Attiny45 Bootloader brennen mit Funduino Mega
Der FTDI ist an den Computer angeschlossen, von dort kommt die Spannung ???
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.09.2016, 18:34
Beitrag #30
RE: Attiny45 Bootloader brennen mit Funduino Mega
(24.09.2016 18:17)mittlig1977 schrieb:  Der FTDI ist an den Computer angeschlossen, von dort kommt die Spannung ???

Ist das jetzt eine Frage oder Bestätigung ?
Sowas steht auch im Datenblatt und ist ja auch in der Beschreibung, meistens. Wink

Und ja, die Spannung kommt aus dem FTDI, wenn dieser an USB angeschlossen ist.

Die andere "Spannungsplatine" brauchst du da nicht.
Könnte nur Probleme machen.
Das kannst du auch nachmessen.

Mein Vorschlag:
Bau es nach meinem Beispiel neu auf.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.09.2016, 20:12
Beitrag #31
RE: Attiny45 Bootloader brennen mit Funduino Mega
(24.09.2016 18:34)hotsystems schrieb:  
(24.09.2016 18:17)mittlig1977 schrieb:  Der FTDI ist an den Computer angeschlossen, von dort kommt die Spannung ???

Ist das jetzt eine Frage oder Bestätigung ?
Sowas steht auch im Datenblatt und ist ja auch in der Beschreibung, meistens. Wink

Und ja, die Spannung kommt aus dem FTDI, wenn dieser an USB angeschlossen ist.

Die andere "Spannungsplatine" brauchst du da nicht.
Könnte nur Probleme machen.
Das kannst du auch nachmessen.



Mein Vorschlag:
Bau es nach meinem Beispiel neu auf.

Alles neu aufgebaut geht trotzdem nicht
Nur so ne frage: wenn du den FTDI Chip an den Computer anschliesst wie heisst dann der Port den du auswählst


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.09.2016, 20:28
Beitrag #32
RE: Attiny45 Bootloader brennen mit Funduino Mega
Die Anschlüsse des Quarzes und der Kondensatoren sehen merkwürdig aus. Sieht wie ein Kurzschluss zu anderen Pins des Atmega aus.

Der USB Port bei mir nutzt dir nichts, da er vom PC und vom Modultreiber abhängig ist.

Hast du die Einstellungen auch als Uno beim Flashen eingestellt ?

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Datenübertragung vom Arduino Mega 2560 zu Hterm Datatom 1 94 13.11.2016 23:08
Letzter Beitrag: hotsystems
  Arduino Mega 2560 läuft nicht Wolfgang50 6 174 13.11.2016 10:50
Letzter Beitrag: Wolfgang50
  Arduino Mega 2560 Manfred1981 4 185 11.11.2016 18:07
Letzter Beitrag: hotsystems
Question Mega 2560 defekt? triode 11 357 29.09.2016 07:21
Letzter Beitrag: hotsystems
  Bootloader bergfrei 8 371 27.09.2016 16:17
Letzter Beitrag: Mathias
  nrf24 an Mega 2560 jgrothe 2 161 10.09.2016 13:39
Letzter Beitrag: jgrothe
  Arduino mega 2560 mit TFT LCD Touch Shield V1 Clemens55555 17 934 02.08.2016 20:51
Letzter Beitrag: Clemens55555
  Mega: Hardware i2c bus speed (Wire.) verändern? HaWe 10 2.914 14.07.2016 20:09
Letzter Beitrag: Mathias
  (Mega) Timer 3 A, B & C Scheams 0 227 04.06.2016 17:09
Letzter Beitrag: Scheams
  DUE-MEGA über I2C Verbinden HTO 0 220 22.05.2016 10:16
Letzter Beitrag: HTO

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste