INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Atmega über Board
06.01.2016, 23:59
Beitrag #1
Atmega über Board
Hallo, mit dem Wissen, dass der offizielle Weg programmieren über ISP ist:

kann ich den µC (Atmega328 mit Bootloader) über USB programmieren, diesen einfach vom Board UNO nehmen und auf meine Platine stecken?

Dann ein externen 16Mhz Quarz, 2 Kondensatoren und Spannungsversorgung. Muss ich den Reset pin auf HIGH setzen oder noch was beachten oder läuft das dann so wie der soll? Angel


Vielen Dank und LG.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.01.2016, 00:10
Beitrag #2
RE: Atmega über Board
Das ging ja schnell Tongue

Vielen Dank Smile
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.01.2016, 09:33
Beitrag #3
RE: Atmega über Board
Der von Lötzinnerhitzer verlinkte Artikel hat mir im Anfang auch geholfen.

Jetzt werden alle meine eigenen "Atmega-StandAllone"-Boards mit einer 6-poligen Stiftleiste (FTDI-Anschluss) versehen und ich kann mit einen "USB-Serialwandler" meine Atmega-Boards schnell flaschen, ohne den Atmega umständlich aus bzw. einzubauen.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.01.2016, 19:48
Beitrag #4
RE: Atmega über Board
(07.01.2016 14:12)Lötzinnerhitzer schrieb:  für die "Programmierung mittels UNO- Variante" gibt es auch eine elegante Lösung:
das belastet die IC-Fassung auf dem UNO weniger

Ja, so geht es auch.
Allerdings muss man dazu den Chip aus dem Selbsbauboard heraus nehmen und später wieder einsetzen.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.01.2016, 03:58
Beitrag #5
RE: Atmega über Board
hi nochmal kleine Frage Smile

Ich hab nicht mehr die Zeit mir alles ganz genau durchzulesen, deshalb frag ich mal konkret:

Werde meinen Atmega328 mit Lithium-Akku versorgen (Nennspannung: 3V6). D.h. wenn ich meine Pins auf HIGH setze habe ich dann die 3V6 anliegen, richtig?

Und generell: Wenn meine Sensoren mit selbiger Spannung versorgt sind, erkennen sie bei der Kommunikation 3V6 - 0VX Spannungen als eine 1.

Danke und LG

überstürzter Anfänger
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.01.2016, 04:38 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.01.2016 06:04 von Erbsenhirn.)
Beitrag #6
RE: Atmega über Board
puuhh Confused OK!

Hilfst mir echt weiter, vielen Dank Smile Muss mal alle Sensoren und "Schaltungen" abgleichen..

was Du tunlichst vermeiden solltest, ist eine externe 5 Volt-Logik in den 3,6 V Atmega zu schicken
Das weiß ich schon, nix gut Smile

Aber bei 4V5 bin ich noch bei möglichen 20Mhz, sollte der Anhang zum Atmega gehören. In deinem ersten Link, wird eine Spannung von 3V3 in Betracht gezogen mit 16Mhz... Denk mal die Angaben im Datenblatt sind nur die Garantien, aber ist egal, da ich dein Vorschlag gerne annehme =>> einfachste Variante. Das verlinkte Modul ist toll und 1 Ampere ausreichend (mico Usb brauch ich eh, fehlt nur noch ein Gehäuse drum herum Smile.. aber 60 Tage Lieferzeit ist doch zu viel, wird dann hier irgendwo bestellt/gebaut, wie auch immer. Smile

Nochmals danke!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.04.2016, 18:42
Beitrag #7
RE: Atmega über Board
Hi Lötzinnerhitzer,

Habe eine weitere Frage nun zum FTDI Chip Smile der in deinem Link auch vorhanden ist.

Damit kann ich über USB - Uart schnittstelle programmieren?

Ist das richtig?

Ich programmiere dann Über RX TX statt über SPI? Auf dem Arduino Board übernimmt das der Atmega16u2 mikrocontroller?


Dennoch muss man vorher den Bootloader flashen, damit das Datenprotokoll verstanden wird? Stimmt das soweit? Ich habe mir das nun mal zusammengereimt.

Wäre nett, wenn du paar Wörter dazu verlieren könntest oder Quellen empfehlen kannst. Danke im Voraus.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.04.2016, 18:58 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.04.2016 19:02 von hotsystems.)
Beitrag #8
RE: Atmega über Board
(06.04.2016 18:42)Erbsenhirn schrieb:  Habe eine weitere Frage nun zum FTDI Chip Smile der in deinem Link auch vorhanden ist.
Damit kann ich über USB - Uart schnittstelle programmieren?
Ist das richtig?

Ich übernehme mal. Wink

Ja, mit dem FTDI kannst du per USB en Atmega über die UART flashen.


Zitat:Ich programmiere dann Über RX TX statt über SPI? Auf dem Arduino Board übernimmt das der Atmega16u2 mikrocontroller?

Dennoch muss man vorher den Bootloader flashen, damit das Datenprotokoll verstanden wird? Stimmt das soweit? Ich habe mir das nun mal zusammengereimt.

Ja das ist richtig. Den Bootloader kannst du aber nur per ISP flashen.
Das geht auch mit einem vorhandenen Arduino.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Android Smartphone über Bluetooth steuern StephanBuerger 0 96 25.11.2016 20:01
Letzter Beitrag: StephanBuerger
  Board und Touch Screen auswählen Felix91 7 344 14.09.2016 16:12
Letzter Beitrag: Binatone
  Adafruit Gemma Board hängt sich auf Jack Sparrow 7 311 10.07.2016 15:01
Letzter Beitrag: hotsystems
  Stromversorgung über Solarladeregler - Arduino funktioniert kurz und hängt sich auf Daniel Zorn 5 513 18.05.2016 13:57
Letzter Beitrag: hotsystems
  Multi functional Expansion Board Sensor Shield Astropikus 5 789 03.03.2016 22:32
Letzter Beitrag: hotsystems
  Arduino für andere ATmega anpassen? Sven 4 955 03.12.2015 22:38
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  Photowiderstand direkt am Arduino Board anschließen C++Developer2000 8 1.442 21.08.2015 12:11
Letzter Beitrag: C++Developer2000
  Sensor an Arduino über IP abfragen/steuern kubinek 5 2.630 03.08.2015 21:14
Letzter Beitrag: Haustechno
  Welchen Wert zeigt ein DS18B20 über 125 Grad? Jetiman 3 833 02.08.2015 11:29
Letzter Beitrag: Jetiman
  SD-Karten-Shield über I2C ansteuern? alpenpower 4 1.072 21.07.2015 06:43
Letzter Beitrag: alpenpower

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste