INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Arduino und mehr
03.11.2014, 22:01
Beitrag #9
RE: Arduino und mehr
Nein! DS18B20 in Hülse für 1,20! Allerdings habe ich dann noch immer keinen Rohranlegesensor, und außerdem sind sie schon fast alle eingebaut und das Interface fertig. Wie steht es mit der Leitungslänge? Sie ist bei dieser Technik sicher auch nicht sooo üppig?


Der Feuerungsautomat ist also die Elektronik des Brenners, gut.

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.11.2014, 11:44
Beitrag #10
RE: Arduino und mehr
so, ich habe mal ein paar davon bestellt. Bezüglich der Leitungslängen habe ich im Datenblatt aber nichts gefunden. Da wir es mit einem Onewireverfahren zu tun haben, kann es damit nicht allzu gut aussehen. Nehmen wir geschirmte Leitung, dann ist zwar die Einstreuung reduziert, dafür haben wir aber höhere kapazitive Bedämpfung, was begrenzend wirkt. Muss ich wohl auch einmal ausprobieren, welcher Kabeltyp sich das eignet. Hab ja sonst nix zu tun. Hohohohohoooo.

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.11.2014, 16:57 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.11.2014 17:31 von ardu_arne.)
Beitrag #11
RE: Arduino und mehr
Hallo,

die Sache mit der Leitungslänge ist wahrscheinlich nicht so kritisch wie du denkst.
50m sollten möglich sein.

Eine 3 Draht Verbindung läuft besser als die 2-Draht Variante mit parasitärer Versorgung.

Geschirmte Kabel schaden sicher nicht.

Eine Linienstruktur beim 1-wire Bus läuft besser als eine Sternstruktur.
Also besser ein Kabel von A bis Z ziehen und daran mit kurzen Stichleitungen die Fühler anspringen.

Es gibt von Maxim Integrated eine ergiebige Beschreibung über den 1-wire Bus mit Hinweisen zu verschiedenen Busstrukturen, Leitungslängen und evtl. anzubringenden Bus-Abschlusswiderständen. Ich finde die derzeit leider nicht mehr.

Gruß
Arne

p.s. Hier habe ich noch was gefunden.

ExclamationMit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Problemstellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.Exclamation
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.11.2014, 19:28
Beitrag #12
RE: Arduino und mehr
ok, dann ist es bei meinen Entferunngen wohl kein Problem. Danke dir, Arne. Smile

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.11.2014, 20:05 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.11.2014 20:34 von Bitklopfer.)
Beitrag #13
RE: Arduino und mehr
also das ist nun kein wirklich nützliches Beispiel das ich hier 21 solcher DS18B20 auf dem Steckbrett schon in Betrieb hatte mit 3 Leitungen...also mit +5V direkt versorgt...nix Parasittenpower... wenn ich mal nen Stubbser kriege grabe ich da mal welche bis zu 3 Meter tief im Garten ein und schreibe die Temperaturen mit...so der Plan... dann wären auch um die 20 Meter Leitungslänge fällig....leider noch nicht realisiert....Blush
Aber ich meine auch mal was wo gelesen zu haben das da einige Meter drin sind...Rolleyes

Nachtrag, hier habe ich bei MAXIM noch was gefunden....sieht doch ganz passabel aus...Smile

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.11.2014, 16:43
Beitrag #14
RE: Arduino und mehr
Es gab Zeiten das wusste ich noch nicht dass es die DS18B20 fertig in einer Hülse, wasserdicht, mit Kabel dran, für wenig Kohle gibt.

Ich habe mir damals zwei selbst gebaut. Einfach an ein Kabelende gelötet und in Schrumpfschlauch mit Innenkleber eingepackt.

Die beiden sind jetzt über ein halbes Jahr im Garten im Dienst.
Der eine hängt an einem schattigen Platz für die Lufttemperatur und der andere steckt ca. 15cm tief in der Erde.
Beide laufen bisher abs. Problemlos.

Bin auch gerade am überlegen noch weitere auf verschiedenen Tiefen im Boden einzugraben.

Gruß
Arne

ExclamationMit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Problemstellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.Exclamation
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.11.2014, 19:20
Beitrag #15
RE: Arduino und mehr
(05.11.2014 16:43)ardu_arne schrieb:  Es gab Zeiten das wusste ich noch nicht dass es die DS18B20 fertig in einer Hülse, wasserdicht, mit Kabel dran, für wenig Kohle gibt.

Ich habe mir damals zwei selbst gebaut. Einfach an ein Kabelende gelötet und in Schrumpfschlauch mit Innenkleber eingepackt.

Die beiden sind jetzt über ein halbes Jahr im Garten im Dienst.
Der eine hängt an einem schattigen Platz für die Lufttemperatur und der andere steckt ca. 15cm tief in der Erde.
Beide laufen bisher abs. Problemlos.

Bin auch gerade am überlegen noch weitere auf verschiedenen Tiefen im Boden einzugraben.

Gruß
Arne

klar, selber bauen geht immer wenn man ein bischen geschickt ist...Wink

Was die Gemeinde sicherlich interessiert, wie lange sind deine Anschlußkabel vom Arduino bis zum Sensor und hast du die mit 2 oder 3 Leitern angeschlossen ?

Beim eingraben denke ich daran so alle 50cm ein mehradriges Kabel abzuisolieren und dann die DS18B20 mit Heißsiegelkleber und Schrumpfschlauch dann wieder abzudichten so das am Kabel eben nur ein Knubbel entsteht. ...So der Plan...suche nur noch den Faulpelz der das zusammenbastelt...BlushAngel

lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.11.2014, 20:21
Beitrag #16
RE: Arduino und mehr
ok, ihr habt mich überzeugt, es ist wohl easy. Dann werde ich dort, wo es genauer drauf ankommt, also im Wohnraum und beim Außenfühler, den sensorix maximus verwenden. Bei den Heizkreisen lasse ich die analogen aber drin, denn da kommt es nicht so darauf an. Und natürlich mit ordentlicher Speisung, klar.

sänk ju

Gruß, Stefan . . . . . . //Wo mein Kölbchen dampft, da bin ich unverkrampft.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  LCD 1602 mit HD44780 TWI Controller funktioinert nicht mehr emduino 2 225 26.07.2016 20:42
Letzter Beitrag: hotsystems
  mehr PWM Pins WIMunios 8 1.103 20.03.2016 00:19
Letzter Beitrag: hotsystems
  Mehr als einmal I2C? gregors 10 1.247 01.08.2015 10:52
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  LCD Anzeige für Arduino Mega2560 an Arduino Due? DaniDD 1 802 03.06.2015 12:16
Letzter Beitrag: DaniDD
  Arduino Pin mit anderem Arduino auslesen - geht das? Gelegenheitsbastler 8 3.202 08.05.2015 20:49
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  Arduino Uno nimmt keine Daten mehr an uwe918 7 4.081 21.08.2014 18:11
Letzter Beitrag: Alexus
  Gassensor reagiert nicht mehr!! florianagr 4 2.094 13.02.2014 08:19
Letzter Beitrag: florianagr
  LCD 16x2 zeigt plötzlich nichts mehr!?? Wolfgang_2801 1 1.682 24.10.2013 20:24
Letzter Beitrag: rkuehle
Question Arduino Mega ADK oder Arduino Due? Baja-Junky 1 4.157 14.08.2013 21:16
Letzter Beitrag: Bitklopfer

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste