INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Arduino und Raspberry Pi - Statusabfrage möglich?
25.11.2015, 08:13
Beitrag #1
Arduino und Raspberry Pi - Statusabfrage möglich?
Hallo,

eine kleine Frage. Ein Arduino hängt per USB an einem Pi.

Ist es möglich über den Arduino eine Abfrage zu erstellen, ob der
Pi angeschaltet ist oder nicht?

Sollte am Ende in etwas so laufen:

- Wenn Pi 5 Sekunden an, dann schalte Relais 1
- Wenn Pi 15 Sekunden an, dann schalte Relais 2

Gruß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2015, 09:15
Beitrag #2
RE: Arduino und Raspberry Pi - Statusabfrage möglich?
Beziehst du die Spannung des Arduino aus dem Rasperry Pi (ich kenne den selber nicht) dann könnte es darüber funktionieren.

Anders sollte es über eine Serielle Datenkommunikation, die der Arduino startet, funktionieren.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2015, 10:43
Beitrag #3
RE: Arduino und Raspberry Pi - Statusabfrage möglich?
(25.11.2015 08:13)noxx schrieb:  eine kleine Frage. Ein Arduino hängt per USB an einem Pi.

Ist es möglich über den Arduino eine Abfrage zu erstellen, ob der
Pi angeschaltet ist oder nicht?

Sollte am Ende in etwas so laufen:

- Wenn Pi 5 Sekunden an, dann schalte Relais 1
- Wenn Pi 15 Sekunden an, dann schalte Relais 2
Hi,
also wenn der Arduino über USB mit Strom versorgt wird, dann läuft er einfach nicht, wenn der RasPi aus ist. Du kannst also einfach mit millis() die Zeit messen, die der Sketch läuft. Du solltest dann aber die Relais getrennt mit Strom versorgen, da die Spulenströme u.U. zu groß werden. Außerdem solltest Du sicher stellen, dass die Relais-Eingänge auf einem definierten Zustand sind, wenn der Arduino aus ist.
Falls der Arduino immer laufen soll, dann braucht er eine eigene Stromversorgung, also nicht über USB. In dem Fall könntest Du die 5V-Leitung im USB-Kabel an einen Eingang hängen. Zusätzlich brauchst Du dann noch einen Pulldown-Widerstand.
In dem Szenario musst Du allerdings noch verhindern, dass der Arduino einen Reset macht, wenn der RasPi eingeschaltet wird. (Ich denke mal, dass das passieren würde.) Das geht mit einem Kondensator an der Reset-Leitung. Such mal nach "Arduino as programmer" oder so. Da ist das mit dem Kondensator beschrieben.
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2015, 10:48
Beitrag #4
RE: Arduino und Raspberry Pi - Statusabfrage möglich?
Danke, noch kommt der Saft für den Arduino aus dem PI.

Hintergrund: Würde gerne den Pi über den Arduino laufen lassen, so das ich den PI und andere Geräte über den Arduino Hoch und Herunterfahren kann, bzw ein und ausschalten.

Bin halt noch ganz sicher, wie man das am besten oder einfachsten realisiert.

- Der Arduino müsste ja dauerhaft eingeschaltet sein, braucht also eigene Stromversorgung
- Arduino ist per USB mit dem PI verbunden
- Am Arduino hängen 2 Relais
- 1 Taster hängt am Arduino

Drücke Taster:

If (Pi = LOW) // Wenn PI = AUS
{
// starte PI;
// delay(1000);
// schalte Relais 1;
// delay(3000);
// schalte Relais 2;
}

If (Pi = HIGH) // Wenn PI = AN
{
// schalte Relais 2 ab;
// schalte Relais 1 ab;
// delay(500);
// fahre PI herunter
}

Ich würde jetzt ungern einfach die irgendwelche GPIOs Pins zusammenklemmen und einfach testen. Nicht das der PI den Arduino oder umgekehrt killt.

Gruß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2015, 10:56
Beitrag #5
RE: Arduino und Raspberry Pi - Statusabfrage möglich?
Hi,
wenn der Arduino den RasPi kontrolliert, dann weiß Dein Programm doch sowieso, ob der RasPi an oder aus ist. ???
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2015, 11:13 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.11.2015 11:17 von noxx.)
Beitrag #6
RE: Arduino und Raspberry Pi - Statusabfrage möglich?
Ja, eigentlich schon. Aber ne Rückmeldung oder sowas ähnliches, wäre ganz nett.

Theoretisch könnte ich den PI über den Arduino starten und per SSH oder was auch immer herunterfahren. Der Arduino würde dann immer noch "denken", der PI ist an.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2015, 11:49
Beitrag #7
RE: Arduino und Raspberry Pi - Statusabfrage möglich?
Hi,
wenn Du den Pi über SSH runterfährst (ich nehme an mit sowas wie "sudo halt"), dann ist er ja immer noch irgendwie an. Wahrscheinlich gibt es keinen standardmäßigen Weg, wie Du von außen das Runlevel des Pi feststellen kannst.
Ich würde mir dazu ein kleines Skript oder Programm auf dem Pi schreiben, das regelmäßig irgendwas über USB sendet. (Sozusagen ein "Heartbeat".) So lange der Arduino das empfängt, weiß er, dass der Pi noch da ist.
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2015, 12:25
Beitrag #8
RE: Arduino und Raspberry Pi - Statusabfrage möglich?
Hi,
ich habe bei einem mobilen Pi Aufbau mir das mal so gemacht das wenn ich eine Taste drücke die an einem Port vom Pi hing das dann der Pi per Python Programm runtergefahren wurde. Das Python Programm lief immer und hat die Kamera gesteuert.
Den Port kann man auch auf einen Ausgang vom Arduino legen. Zudem kann man vom Pi aus auch einen Port stimulieren damit der Ardi weis das der Pi läuft...alles denkbar.
lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Arduino mit Raspberry verbinden georg01 5 103 05.12.2016 21:57
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  MEGA 2560 mit 5V 12A Netzteil betreiben möglich? Nafetz 18 503 11.11.2016 05:59
Letzter Beitrag: peterfido
  Jalousiensteurung-Motorwahl-ist das möglich C++Developer2000 7 554 22.06.2016 09:07
Letzter Beitrag: hotsystems
  Raspberry Pi mit Arduino Nano ein- und auschalten Genderman2 7 879 18.02.2016 21:12
Letzter Beitrag: Bitklopfer
Question Raspberry pi als Temperaturlogger für Arduino Tom 6 998 11.07.2015 15:47
Letzter Beitrag: HaWe
  LCD Anzeige für Arduino Mega2560 an Arduino Due? DaniDD 1 818 03.06.2015 12:16
Letzter Beitrag: DaniDD
  Arduino Pin mit anderem Arduino auslesen - geht das? Gelegenheitsbastler 8 3.233 08.05.2015 20:49
Letzter Beitrag: Bitklopfer
Lightbulb Arduino meets Raspberry Pi Bitklopfer 3 966 03.05.2015 19:02
Letzter Beitrag: tito-t
  MPU9150 - Kalibrierung nicht möglich? Thorsten Pferdekämper 0 576 02.03.2015 11:50
Letzter Beitrag: Thorsten Pferdekämper
  Ist das mit Arduino möglich? Kyrill 5 1.958 12.12.2014 15:22
Letzter Beitrag: Thorsten Pferdekämper

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste