INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Arduino mit mehreren Volt und Amperemeter?
18.09.2015, 10:05
Beitrag #9
RE: Arduino mit mehreren Volt und Amperemeter?
Hallo

Wenn du dir die entsprechenden Spannung/Strom Wandler zu 5V beschaffst ist es nur noch Arduino Programmierung!
Da du nicht immer einen Masse bezogenen Messpunkt hast,muss jeder Wandler auch noch Potentialfrei sein.
Ausgangsseitig kann ein gemeinsamer Massenpunkt oder sollte sogar sein!

Nicht jeder Neuling in einem Forum hat keine Ahnung über die Materie!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.09.2015, 10:13 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.09.2015 10:19 von HaWe.)
Beitrag #10
RE: Arduino mit mehreren Volt und Amperemeter?
ps,
und, ganz vergessen:
Ströme misst man quasi mit einem Voltmeter an einem Shunt, das kennst du sicher auch - es ist ja bekanntermaßen meistens ein extrem toleranzfreier Widerstand mit hoher Strombelastbarkeit von oft (größenordnungsmäßig) etwa 0,1 Ohm.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.09.2015, 11:39 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.09.2015 11:42 von Bitklopfer.)
Beitrag #11
RE: Arduino mit mehreren Volt und Amperemeter?
(18.09.2015 10:13)HaWe schrieb:  ....
es ist ja bekanntermaßen meistens ein extrem toleranzfreier Widerstand mit hoher Strombelastbarkeit von oft (größenordnungsmäßig) etwa 0,1 Ohm.

Hi,
also Toleranzfrei kenne ich noch nicht...und Messwiderstände haben 1% Toleranz oder noch weniger...dann wird's aber teurer... 0,1 Ohm 1% habe ich mal eingesetzt für Ströme bis 2A und die analogReference(INTERNAL1V1); verwendet. ist nicht gerade der Hit an Auflösung aber geringer Aufwand um Ströme zu messen.
Bei größeren Strömen muß man den Shunt dann auf 10 MilliOhm oder so reduzieren. Hier ist bei der Dimensionierung ohne Verstärker immer ein Spagat zwischen Spannungsabfall am Shunt und der Auflösung.
Gibt aber auch von ti spezielle OP-Amp's wo gewöhnliche Leitungen sich als Shunt benutzen lassen - aber hier heißt es eben dann mehr Aufwand betreiben.
lgbk

(18.09.2015 10:05)HaWe schrieb:  wie ein Spannungsteiler funktoniert, musst du dann aber doch wissen!

http://www.arduino-tutorial.de/2010/06/analog-in/

du kannst max. 5V messen, also musst du einen Spannungsteiler von wenigstens 1:120 verwenden, beide GNDs miteinander verbinden (aber das weißt du ja dann sicher auch!).
Und dass spätestens ab 100V Strombögen und Funken entstehen können, ist ja dann auch nichts neues. (Hoffe ich.)

..und nicht vergessen in das Datenblatt der Widerstände schauen welche Spannungen die maximal zulassen. Das heißt dann z.B. den Eingangsseitigen Widerstand vom Spannungsteiler auf mehrere Einzelwiderstände aufzuteilen - also z.B. bei Ue 600V auf dann 5 Widerstände verteilen und die dann auch räumlich in einer geraden Reihe aufzulöten um den Isolationswiderstand zu erhöhen.
lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.09.2015, 13:38
Beitrag #12
RE: Arduino mit mehreren Volt und Amperemeter?
ja, toleranzarm meinte ich ntl
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.09.2015, 19:26
Beitrag #13
RE: Arduino mit mehreren Volt und Amperemeter?
Hallo,

vielen Dank für eure Antworten.
So in etwa habe ich mir das schon etwa gedacht.
Habe gehofft vielleicht einen Schaltplan zu finden und
einen Beispielcode z.B.

Eine Lösung mit Shields wäre natürlich noch besser,
oder aber auch selber löten ist auch kein Ding.
Nur frage ich mich ab das nicht alles zu teur wird,
als 5 Messwerke zu verwenden.
Also nur das Display ist natürlich billiger...

Zu was würdet Ihr eher tendieren, würdet Ihr überhaupt es
so lösen?

Gruß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.09.2015, 22:06 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.09.2015 22:07 von Binatone.)
Beitrag #14
RE: Arduino mit mehreren Volt und Amperemeter?
Es wurde nach Spannungsmessung bis 600 Volt gefragt.
AC oder DC lassen wir jetzt mal aussen vor.

Dann wurde auf Spannungsteiler verwiesen.

Leute, das geht doch sowas von in die Hose.

An den Thread Starter:
Lass um himmels willen die Finger von der Sache, wenn Du nicht weist, was Du da tust!


Du brauchst bei solchen Spannungen Messumformer.
Die geben POTENZIALFREI ein Signal oder einen Widerstand raus.
0-10Volt ist so ne Standard-Ausgabe
Diese kannst Du dann über nen Spannungsteiler ziehen, um daraus 0-5 Volt zu machen.
DAS wiederum kann der Arduino dann auch verarbeiten, anzeigen und das auch noch auf einem TFT Touch Screen.

Aber BITTE - mach keine Basteleien an den 600 Volt, sonst riecht es ganz schnell nach Ampere bei Dir zwischen den Fingern.

Binatone
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Motor reagiert nur auf 5 Volt Flap 18 487 22.10.2016 10:31
Letzter Beitrag: hotsystems
  Probleme mit mehreren DS18B20 Fühlern Uwa 12 324 15.10.2016 15:26
Letzter Beitrag: ardu_arne
  Arduino / SPS / 24 Volt in-Out Binatone 21 1.068 27.07.2016 13:47
Letzter Beitrag: Binatone
  Step UP von 3,6 V auf mind. 9 Volt toto1975 3 379 06.04.2016 21:03
Letzter Beitrag: hotsystems
  FTDI FT232-Seriell-USB-Wandler 3,3 Volt arduinofan 2 497 22.12.2015 22:21
Letzter Beitrag: arduinofan
  LCD Anzeige für Arduino Mega2560 an Arduino Due? DaniDD 1 802 03.06.2015 12:16
Letzter Beitrag: DaniDD
  Arduino Pin mit anderem Arduino auslesen - geht das? Gelegenheitsbastler 8 3.205 08.05.2015 20:49
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  12 Volt über Tranistor ansteuern Slash200 8 6.420 10.05.2014 19:42
Letzter Beitrag: Stefan
  Transistor 5 Volt Saku 8 3.259 06.03.2014 22:08
Letzter Beitrag: Thorsten Pferdekämper
Question Arduino Mega ADK oder Arduino Due? Baja-Junky 1 4.159 14.08.2013 21:16
Letzter Beitrag: Bitklopfer

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste