INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Arduino for Runanways - die IDE loswerden
13.10.2013, 09:46 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.10.2013 09:48 von Hobel.)
Beitrag #1
Arduino for Runanways - die IDE loswerden
Hallo,

Ich bin von den PICs inzwischen weg, da sich die Nanos sehr gut für eigene Designs einsetzen lassen. Auch wenn es leider keinen echten Debugger gibt, den vermisse ich doch sehr.

Ich arbeite derzeit unter Linux mit der IDE und jedit als Editor. Die IDE nutze ich nur noch um zu kompilieren und upzuloaden. Nun will ich mich auch dieser IDE entledigen, Arduino ggf. ganz von jedit aus ansteuern, der ein mächtiger Editor ist, wo ich auch Compiler einbinden kann, oder geany, auch da geht das. Witzig ist es, wenn man die Ardunos vom Raspberry Pi aus ansteuert und programmiert, zwei Minicomputer, die sich unterhalten, der Raspberry ist zwar langsam aber sehr stromsparend.

Meine erste Frage: Wo finde ich das Makefile für mein Arduinio Board? Denn die IDE ruft ja letztlich nur das auf. Ziel ist es ganz ohne die IDE arbeiten zu können.

Tip: Unter Linux geht das Kompilieren sehr viel schneller und auch der Upload kompiliert nur, wenn die Dateien verändert wurden. Scheint etwas anders zu sein als unter Windows.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.10.2013, 19:13
Beitrag #2
RE: Arduino for Runanways - die IDE loswerden
Hallo Hobel ,

also ich bin auch zur Zeit weg von der Arduino-IDE da sie doch sehr rudimentär ist.
Ich bin wieder zurück zu Atmel Studio 6.1 und habe dort die Software Visual Micro
eingebunden.Habe jetzt alle Möglichkeiten,wie Arduino intellisense und Arduino debugger.
Nach meiner Kenntniss gibt es Atmel Studio 6.1 auch für Linux oder läßt sich dort einbinden.Hast
Du mal bei " eclise " vorbeigeschaut ?
Zur Frage Arduino Makefile :hier die Seite dazu
http://forum.arduino.cc/index.php/topic,37897.0.html

Es gibt Tage , da verlierst Du und es gibt Tage , da gewinnen die anderen .
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Arduino Ethernet mit USB 2 Serial Converter/Welche Einstellungen im Arduino-Sketch lociluke 1 1.104 05.05.2015 13:40
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  Arduino Mega-Projekt mit EEPROM auf Arduino Due portieren Foto-Ralf 17 3.124 16.03.2015 12:06
Letzter Beitrag: Foto-Ralf

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste