INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Arduino als Weichenstellpult
17.09.2018, 19:15
Beitrag #9
RE: Arduino als Weichenstellpult
Super danke! Inzwischen habe ich auch ein paar deutsche Anleitungen gefunden und ein Teil meiner Schaltung funktioniert auch schon in der Testphase. Nun muss ich aber noch etwas fragen: wofür sind PIN 19 und 20? Ich habe mir eine Leiterplatine gekauft und da wären sie mit PIN 9 und 10 verbunden. Kann das so bleiben?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.09.2018, 20:05
Beitrag #10
RE: Arduino als Weichenstellpult
(17.09.2018 19:15)loepke schrieb:  Super danke! Inzwischen habe ich auch ein paar deutsche Anleitungen gefunden und ein Teil meiner Schaltung funktioniert auch schon in der Testphase. Nun muss ich aber noch etwas fragen: wofür sind PIN 19 und 20? Ich habe mir eine Leiterplatine gekauft und da wären sie mit PIN 9 und 10 verbunden. Kann das so bleiben?

Bitte immer mitschreiben, von welchem IC du schreibst.

Welche Funktion die Pins haben, kannst du leicht im Datenblatt nachsehen.
Das kann jedenfalls so bleiben.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.09.2018, 20:19
Beitrag #11
RE: Arduino als Weichenstellpult
Oh ähm es ging wie du dir wohl gedacht hast um MCP23017. Im Datenblatt stand für PIN 19 INTB und für 20 INTA. Also wären dann 19 mit 10 (VSS) und 20 mit 9 (VDD) verbunden. Leider steht im Datenblatt nicht was diese 19 und 20 machen. Also was INTA/B heißtWink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.09.2018, 20:31
Beitrag #12
RE: Arduino als Weichenstellpult
(17.09.2018 20:19)loepke schrieb:  Oh ähm es ging wie du dir wohl gedacht hast um MCP23017. Im Datenblatt stand für PIN 19 INTB und für 20 INTA. Also wären dann 19 mit 10 (VSS) und 20 mit 9 (VDD) verbunden. Leider steht im Datenblatt nicht was diese 19 und 20 machen. Also was INTA/B heißtWink

Ja, ich kenne das IC ja auch, aber andere, die das lesen, evtl. nicht.
Und was INTA bzw. INTB heißen soll, ist doch eigentlich nicht schwer und sollte von jedem, der sich mit der Materie beschäftigt, erkennbar sein.
INT bedeutet Interrupt und A oder B bezieht sich auf den Port des IC.
Einfach mal das Datenblatt genauer studieren.

Gruß Dieter

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.09.2018, 20:58
Beitrag #13
RE: Arduino als Weichenstellpult
(17.09.2018 19:15)loepke schrieb:  Nun muss ich aber noch etwas fragen: wofür sind PIN 19 und 20? Ich habe mir eine Leiterplatine gekauft und da wären sie mit PIN 9 und 10 verbunden. Kann das so bleiben?
Wie schon erwähnt wurde sind Pin 19 und 20 Interruptausgänge, durch die man dem Arduino mitteilen kann, wenn sich an den Eingängen etwas getan hat. Dann braucht man nicht pollen. D.h. das sind Ausgänge. Die dürfen nicht mit Vdd/Vss verbunden werden.

Gruß, Franz-Peter
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Firmata (Daten senden an den Arduino und empfangen vom Arduino) comfan 6 2.292 29.04.2017 14:29
Letzter Beitrag: hotsystems
  Arduino Ethernet mit USB 2 Serial Converter/Welche Einstellungen im Arduino-Sketch lociluke 1 2.317 05.05.2015 13:40
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  Arduino Mega-Projekt mit EEPROM auf Arduino Due portieren Foto-Ralf 17 6.972 16.03.2015 12:06
Letzter Beitrag: Foto-Ralf

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste