INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Arduino Nano --> ATtiny 84A
13.07.2016, 20:45
Beitrag #17
RE: Arduino Nano --> ATtiny 84A
(13.07.2016 19:17)Mathias schrieb:  Wen ich einen Atmega328, anstelle eine ATtiny84 programmieren will.

Reicht es dafür, wen ich einfach unter Board eine Arduino Uno anwähle und bei Prozessor einen ATmega328 ?
Oder braucht es mehr dafür ?

Wie sieht es mit dem ATtiny 13A aus, so wie es aussieht, muss man da recht viele Dateien verändern ?

Im Prinzip geht es genau so.
Du musst nur die richtigen Pins anschließen und du brauchst einen Quarz, wenn du den Atmega auf extern geflasht hast.
Mit dem Attiny13 habe ich leider keine Erfahrung.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.07.2016, 16:23 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.07.2016 16:23 von Mathias.)
Beitrag #18
RE: Arduino Nano --> ATtiny 84A
Ich habe es probiert, so wie es hier beschrieben ist. https://www.arduino.cc/en/Tutorial/ArduinoToBreadboard ,
Und es klappte auf Anhieb.
Was mich aber verwundert, da gibt es noch eine Variante mit dem Uno, mit entfernten Atmega. Wieso wird dort der Atmege über andere Pins mit Daten versorgt (TX/RX) ?
Das einzige was gleich ist, ist die Reset-Leitung.

Zitat: du brauchst einen Quarz, wenn du den Atmega auf extern geflasht hast.
Ohne Quarz, muss man wohl die Arduino-Software modifizieren.


Den ATtiny13 werde ich wohl vergessen, das wird ein zu grosser Aufwand werden.

Ich denke, wen ich eine Schaltung mit festem Controller aufbaue, werde ich wohl einen Atmega328 oder ATTiny84 verwenden, die sind nicht viel teurer als ein ATtiny 13.
Beim Atmega328 werde ich noch den Vorteil haben, das man einen Arduino-Sketch 1:1 übernehmen kann.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.07.2016, 16:33
Beitrag #19
RE: Arduino Nano --> ATtiny 84A
(14.07.2016 16:23)Mathias schrieb:  Ich habe es probiert, so wie es hier beschrieben ist. https://www.arduino.cc/en/Tutorial/ArduinoToBreadboard ,
Und es klappte auf Anhieb.

Das hört sich gut an. Prima.

Zitat:Was mich aber verwundert, da gibt es noch eine Variante mit dem Uno, mit entfernten Atmega. Wieso wird dort der Atmege über andere Pins mit Daten versorgt (TX/RX) ?
Das einzige was gleich ist, ist die Reset-Leitung.

Das ist die Funktion per UART, also Seriale Schnittstelle. Da wird nur der USB-Serialwandler genutzt.

Zitat:Ohne Quarz, muss man wohl die Arduino-Software modifizieren.

Nein, die muss dann nur umgestellt werden, auf intern 8 oder 1 MHz.
Aber der Atmega muss zuvor mit anderen Fuses (8 oder 1MHz intern) versehen werden.

Zitat:Den ATtiny13 werde ich wohl vergessen, das wird ein zu grosser Aufwand werden.

Der ist mir auch zu klein, daher nicht getestet.

Zitat:Ich denke, wen ich eine Schaltung mit festem Controller aufbaue, werde ich wohl einen Atmega328 oder ATTiny84 verwenden, die sind nicht viel teurer als ein ATtiny 13.

Ich setze oft den ATtiny85 ein, für Sensoren usw.

Zitat:Beim Atmega328 werde ich noch den Vorteil haben, das man einen Arduino-Sketch 1:1 übernehmen kann.

Das stimmt und es sind genügend GPIOs vorhanden.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.07.2016, 20:42
Beitrag #20
RE: Arduino Nano --> ATtiny 84A
Zitat:Ich setze oft den ATtiny85 ein, für Sensoren usw.
Der ist ja gleich klein(Gehäuse) wie der 13er

Zitat:Nein, die muss dann nur umgestellt werden, auf intern 8 oder 1 MHz.
Wo kann man die umstellen, die Clock-Auswahl wie beim ATtiny, ist beim Atmega nicht vorhanden.

Zitat:Das stimmt und es sind genügend GPIOs vorhanden.
Das hat noch ein Vorteil, man kann ihn gut in der Schaltung programmieren.
Ich weiss nicht, ob dies bei einem ATtiny85 geht, da dieser nur 6 Beine für IO hat.
Für ein Endprodukt sicher gut, aber zum entwickeln ein bisschen mühsam immer den IC umzusockeln.[/code]
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.07.2016, 21:34 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.07.2016 21:36 von Bitklopfer.)
Beitrag #21
RE: Arduino Nano --> ATtiny 84A
(14.07.2016 20:42)Mathias schrieb:  ...
Wo kann man die umstellen, die Clock-Auswahl wie beim ATtiny, ist beim Atmega nicht vorhanden.
....

...ähm nicht ganz richtig...der Atmega328 hat auch Fuse-Bits wo den Takt bestimmen...so ist z.B. bei einem jungfräulichen Chip der Takt auf intern 8MHz und dem Vorteiler 8:1 gesetzt...Datenblatt lesen hilft..
lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.07.2016, 21:36
Beitrag #22
RE: Arduino Nano --> ATtiny 84A
(14.07.2016 20:42)Mathias schrieb:  
Zitat:Ich setze oft den ATtiny85 ein, für Sensoren usw.
Der ist ja gleich klein(Gehäuse) wie der 13er

Richtig, gerne und viel von mir eingesetzt.

Zitat:Nein, die muss dann nur umgestellt werden, auf intern 8 oder 1 MHz.
Zitat:Wo kann man die umstellen, die Clock-Auswahl wie beim ATtiny, ist beim Atmega nicht vorhanden.

Stimmt, da brauchst du eine zusätzliche bzw. geänderte Boards-Datei.

Zitat:Das stimmt und es sind genügend GPIOs vorhanden.
Zitat:Das hat noch ein Vorteil, man kann ihn gut in der Schaltung programmieren.
Ich weiss nicht, ob dies bei einem ATtiny85 geht, da dieser nur 6 Beine für IO hat.
Für ein Endprodukt sicher gut, aber zum entwickeln ein bisschen mühsam immer den IC umzusockeln.

Den ATtiny in der Schaltung zu programmieren, sollte auch gehen, habe ich aber selbst noch nicht getestet.
Ich versuche immer so viel wie möglich auf einem Uno zu entwickeln und dann die letzten Schritte auf dem ATtiny, da muss der eben mehrfach umgesteckt werden.

Im Programmer habe ich einen NullKraft-Sockel, das macht es einfacher.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.07.2016, 15:51
Beitrag #23
RE: Arduino Nano --> ATtiny 84A
Zitat:Den ATtiny in der Schaltung zu programmieren, sollte auch gehen, habe ich aber selbst noch nicht getestet.
Ich denke, dies ist stark abhängig, was man an diesen Pins betreibt.
Ein Taster oder eine LED sicher kein Problem, aber wen dort ein geschlossener Schalter dran hängt.

Zitat:Zitat:
Nein, die muss dann nur umgestellt werden, auf intern 8 oder 1 MHz.
Zitat:
Wo kann man die umstellen, die Clock-Auswahl wie beim ATtiny, ist beim Atmega nicht vorhanden.

Stimmt, da brauchst du eine zusätzliche bzw. geänderte Boards-Datei.
Das habe ich mir fast gedacht.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.07.2016, 16:11
Beitrag #24
RE: Arduino Nano --> ATtiny 84A
(15.07.2016 15:51)Mathias schrieb:  
Zitat:Den ATtiny in der Schaltung zu programmieren, sollte auch gehen, habe ich aber selbst noch nicht getestet.
Ich denke, dies ist stark abhängig, was man an diesen Pins betreibt.
Ein Taster oder eine LED sicher kein Problem, aber wen dort ein geschlossener Schalter dran hängt.
Dann muss der vorher geöffnet werden. Wink
Ich bin sicher, da gibt es Möglichkeiten.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  ATtiny und Servo Bibliothek malsehen 9 300 15.10.2016 18:09
Letzter Beitrag: malsehen
  IDE 1.7.10 und Attiny programmieren Seewolf 7 477 06.08.2016 11:49
Letzter Beitrag: Seewolf
Sad Die Grafik Kontakt/Pin Belegung ATtiny 85 malsehen 3 258 15.07.2016 19:31
Letzter Beitrag: hotsystems
  Programme vom UNO auf nano , mini Pro portieren Probleme anwo 19 1.166 17.04.2016 21:12
Letzter Beitrag: hotsystems
  I²C vom NANO zum PI Probleme mit High/Low Bit Tobias1984 4 328 29.02.2016 00:00
Letzter Beitrag: hotsystems
  Problem beim Upload auf Nano (vermutlich allgemein) Lemartes 9 831 01.02.2016 22:24
Letzter Beitrag: Lemartes
  Daten auf SD-Card werden nur geschrieben, wenn Nano am USB-Port hängt Nathea 6 478 24.01.2016 16:42
Letzter Beitrag: Nathea
  Meerwasser Überwachung mit Arduino-Nano Tim_171 30 2.355 13.01.2016 06:30
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  16Bit PWM bei Uno bzw. Nano a.part 2 517 23.11.2015 20:32
Letzter Beitrag: a.part
  Arduino nano und ESP8266 Junano 1 1.081 17.11.2015 07:02
Letzter Beitrag: Junano

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste