INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Arduino Mega-Projekt mit EEPROM auf Arduino Due portieren
13.03.2015, 23:14
Beitrag #1
Arduino Mega-Projekt mit EEPROM auf Arduino Due portieren
Hallo,

ich will ein Projekt das auf dem Arduino Mega 2560 funktioniert und die Speicherung auf EEPROM verwendet auf den Due portieren (und erweitern). Da der Due ja bekanntermassen keinen EEPROM mehr hat wollte ich fragen ob jemand schon mal so eine Portierung gemacht hat und wenn ja wie.
Ich hab' mir schon überlegt ein SD-Modul mit Speicherkarte statt dessen zu verwenden.

Bei den Daten handelt es sich um Konfigurationswerte die sich selten ändern aber jedesmal bim Programmstart ausgelesen und in Variablen "gepuffert" werden.

Vielen Dank schon mal für eure Tipps.

Gruss Ralf
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.03.2015, 02:36
Beitrag #2
RE: Arduino Mega-Projekt mit EEPROM auf Arduino Due portieren
Warum nutzt du nicht ein externen EEPROM, z.b. ATMEL AT28C256?

Bin da nicht so ganz bewandert in sachen EEPROM aber wäre jetzt meine erste anlaufstelle?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.03.2015, 09:49 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.03.2015 09:49 von marcus.)
Beitrag #3
RE: Arduino Mega-Projekt mit EEPROM auf Arduino Due portieren
Hallo,

ich habe keinen Due, aber neulich etwas dazu gelesen:

Flash https://github.com/sebnil/DueFlashStorage / http://sebastiannilsson.com/en/blogg/ers...duino-due/ (Das hat aber einige Nachteile, beim erneuten aufspielen ists weg, wenn man nicht aufpasst kann man auch das Programm selbst überschreiben)
oder
wenn du wirklich nur ein bisschen was speichern musst, kannst du den EEPROM vom Mega16u2-Chip auf dem Due-Board missbrauchen :-) Ist aber gebastel.
http://forum.arduino.cc/index.php?topic=191298.0



Ansonsten wie Wampo vorschlug externen EePROM benutzen. 10 externe (256kb) für ungefähr 9 Euro bei Aliexpress.

Oder eben eine Pinheader-Stiftleiste an einen Micro-SD Adapter anlöten und eine micro-SD benutzen ;-) In <1GB gibts die für ein 80 Cent, oder in Deutschland ja auch meist für 50-100 cent pro GB.


Gruß
Marcus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.03.2015, 10:10 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.03.2015 10:37 von HaWe.)
Beitrag #4
RE: Arduino Mega-Projekt mit EEPROM auf Arduino Due portieren
ich benutze aus demselben Grund SD Karten-Module.
Meine eigenen funktionieren glücklicherweise / leider ausschließlich mit dem Due, und zwar mit 1-16 GB großen Karten (FAT- bzw. FAT32-formatiert, am zuverlässigsten sogar per Windows-Formatierung) - sicher gibt es aber auch welche, die zusätzlich auch für AVRs sicher funktonieren.
Perfekt zum Speichern von Daten.
Und man kann sie einfach rausnehmen und woanders lesen und bearbeiten (z.B. auch unter Windows)

http://www.mindstormsforum.de/viewtopic....222#p66429

Das abgebildete Karten-Modul mit SD-Slot gibts bei Ebay im Doppelpack für ca. 3-4 EUR aus China.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.03.2015, 10:22
Beitrag #5
RE: Arduino Mega-Projekt mit EEPROM auf Arduino Due portieren
Hallo,
dabei fällt mir gerade ein das es RTC Platinen gibt wo ein EEPROM mit drauf ist und über I2C kommuniziert, das wäre doch mal eine Betrachtung wert.
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.03.2015, 10:35 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.03.2015 10:44 von HaWe.)
Beitrag #6
RE: Arduino Mega-Projekt mit EEPROM auf Arduino Due portieren
eine SD Card ist doch in der Ansteuerbarkeit/Programmierbarkeit, Speicherplatz-Größe, einfacher Anschließbarkeit und Vielseitigkeit viel sinnvoller als EEPROM, oder?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.03.2015, 11:46 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.03.2015 11:53 von Bitklopfer.)
Beitrag #7
RE: Arduino Mega-Projekt mit EEPROM auf Arduino Due portieren
(14.03.2015 10:35)HaWe schrieb:  eine SD Card ist doch in der Ansteuerbarkeit/Programmierbarkeit, Speicherplatz-Größe, einfacher Anschließbarkeit und Vielseitigkeit viel sinnvoller als EEPROM, oder?

...das kommt darauf an wieviele Bytes benötigt werden und was für Datentypen das sind. z.B. wenn es nur eine Byte Variable ist dann kannste einfach das EEPROM lesen und der Variablen den Wert zuweisen. Bei der SD mußte erst mal den File öffnen und dann einen String lesen und den dann erst mal umwandeln. File wieder schließen.
So in etwa sieht das dann aus.
Code:
void newFilename() {
  selSD();
  dataFile = SD.open(numFile,FILE_READ);
  // if the file is available, Lesen...
  if (dataFile) {
              dataFile.seek(0);
              for(i=0; i <= 4; i++ ) numbuffer[i] = dataFile.read();  // nur die ersten 5 Ziffern einlesen
                   Serial.println(numbuffer);
              //dataFile.flush();
              dataFile.close();
                }  
     dtNummer =  atoi(numbuffer);  // Dateinummer in Integer wandeln
     Serial.println(numbuffer);    // Ausgabe zur Kontrolle
     Serial.println(dtNummer);   // Ausgabe zur Kontrolle
}
..... das ist nur ein Ausschnitt aus einem bestehenden Sketch
..hier wird ein Integerwert der als lesbarer ASCII Text in einem Textfile steht in einen Integerwert (unsigned Int) gewandelt.

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.03.2015, 13:26 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.03.2015 13:27 von HaWe.)
Beitrag #8
RE: Arduino Mega-Projekt mit EEPROM auf Arduino Due portieren
ja, da gebe ich dir natürlich Recht: für schnell mal ein paar einzelne Bytes schreiben ist EEPROM dann sicher schneller und einfacher.
Ich bin von meiner eigenen Anwendung ausgegangen, wo ich außer int32 auch floats und strings nacheinander schreibe (und hoffentlich bald auch double), so wie ich im Prinzip Strukturen und Arrays verschiedener Datentypen auch im Programm selber verwalte.
Einfacher anschließen per SPI-Stecker, ohne Löten, lässt sich aber ein SD Modul möglicherweise schon, und auch flexibler ist sie wschl, wenn man die Daten mal eben schnell auch woanders zur Verfügung haben möchte.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Prüfung eines Drucksensors mit Hilfe des Arduino r4c3 6 162 Heute 17:55
Letzter Beitrag: Chopp
  Arduino als Tastatur Emulator Tom13 2 78 19.10.2017 13:04
Letzter Beitrag: Tom13
Question Mehrere HX711 an einem Arduino Nano Lambacher 59 1.432 17.10.2017 09:34
Letzter Beitrag: Tommy56
  Arduino MEGA + EthernetShield W5100 und weiteres SPI Device ? Stargazer 12 328 11.10.2017 19:03
Letzter Beitrag: Tommy56
  Mega 2560 Visualisieren binderj1 11 395 01.10.2017 19:07
Letzter Beitrag: Tommy56
Photo Hilfe bei meinem Arduino Projekt Niklas 10 375 23.09.2017 21:05
Letzter Beitrag: Niklas
  Arduino Zumo, Felerhaftes Programm (2) Werner Lage 2 405 18.09.2017 06:51
Letzter Beitrag: Werner Lage
  Bluetooth vom Pc zum Arduino mit HC-06 oder HC-05 ? comfan 0 546 15.09.2017 08:25
Letzter Beitrag: comfan
  Logger am Mega 2560 Wolfgang50 3 249 13.09.2017 10:53
Letzter Beitrag: Tommy56
  ATtiny13 mit der Arduino IDE 1.0.6 programmieren - geht das? Gelegenheitsbastler 5 2.723 11.09.2017 15:24
Letzter Beitrag: Mathias

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste