INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Arduino Mega 2560 vs Arduino DUE
16.02.2019, 17:51
Beitrag #9
RE: Arduino Mega 2560 vs Arduino DUE
Also ich habe mal Code geschrieben, der auf dieses Display (Typ ist wohl AT070TN92) ging. Der Code sollte sowohl auf dem MEGA2560, als auch auf dem DUE laufen. Ich hatte anfangs auch gedacht, dass das MEGA - Shield auch auf dem DUE läuft, aber denkste.
Für den MEGA habe ich dann dieses Bundle geholt, für den DUE musste dann dieses Shield her.
Fakt war dabei, dass wirklich nur die richtige Zuordnung Controller - Shield das Display in Betrieb brachte. Im übrigen war es aber egal ob auf den Shields 5" oder 7" Displays gesteckt wurden.
Grüße Ricardo

Nüchtern betrachtet...ist besoffen besser Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.02.2019, 18:43 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.02.2019 21:12 von Batucada.)
Beitrag #10
RE: Arduino Mega 2560 vs Arduino DUE
(16.02.2019 17:51)rkuehle schrieb:  ... Ich hatte anfangs auch gedacht, dass das MEGA - Shield auch auf dem DUE läuft, aber denkste.
Hi,
ich hänge noch tief in den Header-files und habe immer wieder versucht zu ergründen, warum keiner der Shields, die mir bis jetzt untergekommen sind, die SPI-Pins des Arduino-Boards übernimmt. Aber egal, auf das CTE-Shield bin ich auch gerade gestoßen, allerdings noch drüben in den Staaten.

Rein von den Pins her, sollte das von Eckstein und Co angebotene Shield aber funktionieren. Man muss aber zur Signalanpassung den mit 5 V betriebenen Käfer von der Versorgung abhängen und an 3,3 V wieder anhängen, käme auf einen Versuch an. Wenn aber das CTE-Shield für 5,89 € über den Ladentisch geht, dann lohnt sich jedes weitere Nachdenken nicht.

Kannst Du vielleicht mal etwas über die von Dir verwendete Lib erzählen?

Gruß

(15.02.2019 23:19)Tommy56 schrieb:  Nimm Dir Zeit. Hektik ist an dieser Stelle völlig falsch.

Das ist eh klar. Zumal ich gerade auf einen funktionierenden Shield für den DUE gestoßen bin.

Gruß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.02.2019, 11:34 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.02.2019 11:41 von rkuehle.)
Beitrag #11
RE: Arduino Mega 2560 vs Arduino DUE
Moin,
Zitat:Wenn aber das CTE-Shield für 5,89 € über den Ladentisch geht, dann lohnt sich jedes weitere Nachdenken nicht.
Yup, wollte ich nicht so deutlich sagen, trifft aber schon genau den Punkt.

Die Libs die ich damals nutzte findest du inzwischen hier.
Wenn du CTE - 7 " Displays am DUE nutzen möchtest, sollte es so laufen:
Code:
#define CTE_DUE_SHIELD 1
in der Datei HW_ARM_defines.h im Verzeichnis \hardware\arm der UTFT - Library den Kommentar rausnehmen (müsste so Zeile 4 sein)
Der Klassenkonstruktor müsste so aufgerufen werden:
Code:
UTFT myGLCD(CTE70,25,26,27,28);
Der Konstruktor für das Touchpad sollte so aussehen:
Code:
UTouch myTouch(6, 5, 4, 3, 2);

Edit:
Was immer wieder gern übersehen wird: Wenn so ein 7 " Dsiplay genutzt wird ist eine externe Stromversorgung mit > 5 V / 1 A Pflicht.
Grüße Ricardo

Nüchtern betrachtet...ist besoffen besser Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.02.2019, 13:55
Beitrag #12
RE: Arduino Mega 2560 vs Arduino DUE
(17.02.2019 11:34)rkuehle schrieb:  Moin,
[quote]
Die Libs die ich damals nutzte findest du inzwischen hier.

Joa, da bin ich schon fündig geworden, ich wollte es nur bestätigt wissen. Danke für Deine Antwort.

Aber, wann etwa war denn damals?

Denn für
Code:
UTouch myTouch(6, 5, 4, 3, 2);
findet sich kein Äquivalent in der gesamten Lib, gerade mal 2 Strings die wie hier
Code:
//  pinMode(4, OUTPUT); digitalWrite(4, HIGH);  // Touch controller SS/CE
auf Touch lauten.

Das gilt auch für die Konstante CTE70. Ich nehme an, Du hast Dir die Lib für Deinen Bedarf zurecht gebogen?

Gruß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.02.2019, 14:41
Beitrag #13
RE: Arduino Mega 2560 vs Arduino DUE
Moin,

ne, nicht zurecht gebogen. Sind nur zwei Dinge:
1. für den Touchcontroller musst du die URTouch - Lib zusätzlich einbinden
2. früher hieß die Lib UTouch, jetzt URTouch. Ich glaube Mr. Karlsen hat seine Libs mal ausgemistet und durch das "R" im Namen so ein wenig auf "Rinky-Dink-Electronics" gebrandet.
Daher sieht der Konstruktor jetzt auch sio aus:
Code:
URTouch myTouch(6, 5, 4, 3, 2);

Grüße Ricardo

Nüchtern betrachtet...ist besoffen besser Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.02.2019, 18:03
Beitrag #14
RE: Arduino Mega 2560 vs Arduino DUE
(17.02.2019 14:41)rkuehle schrieb:  Moin,
1. für den Touchcontroller musst du die URTouch - Lib zusätzlich einbinden

Ja Danke, jetzt lacht auch bei mir wieder die Sonne.

Und zum guten Schluss habe ich mich noch um die symbolische Konstante CTE70 bemüht, ja hätte ich mir auch denken können. Ich will als Arduino-Newbie nicht meckern, aber die Lib schleppt schon einen ziemlichen Ballast mit sich, so dass man als Einsteiger vor lauter Bäumen den Wald nicht sieht.

Naja, das war mal mein Newbie-Kommentar zu aktuellen Situation.

BTW habe ich noch eine Stelle gefunden, an der Karlsen die Standard-Shields für den Mega 2560 und den DUE aus schaltungstechnischer Sicht als gleichartig einstuft! - Womit ich wieder beim Eingangsthema wäre.

Ich werde die Libs trotzdem weiter studieren, was ich noch nicht gefunden habe, ist die Ansprache des Datenbus vom SSD1963-Chip, irgendwo muss Karlsen dass schließlich verpackt haben.

Gruß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.02.2019, 18:25
Beitrag #15
RE: Arduino Mega 2560 vs Arduino DUE
Was den Ballast angeht guck dir die memorysaver.h in der UTFT - Lib an.
Zitat:Uncomment the lines for the displaycontrollers that you don't use
Der Satz dürfte eindeutig sein.
Naja und was die
Zitat:Ansprache des Datenbus vom SSD1963-Chip
angeht, solltest du dich mal hier:
Zitat:UTFT\tft_drivers\ssd1963
umgucken.
Grüße Ricardo

Nüchtern betrachtet...ist besoffen besser Big Grin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.02.2019, 20:33 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.02.2019 20:34 von Batucada.)
Beitrag #16
RE: Arduino Mega 2560 vs Arduino DUE
(17.02.2019 18:25)rkuehle schrieb:  Was den Ballast angeht guck dir die memorysaver.h in der UTFT - Lib an.

Was den Memorysaver angeht, der ist mir schon untergekommen. Aber so habe ich mich zuvor sicher falsch ausgedrückt. Wenn ich meine HW definiere, z.B. den Arduino DUE, den SSD1963 + Display 800x480 und den XPT2046, dann habe ich den äußeren Rahmen festgelegt, der von den Libraries abgedeckt werden muss. Die deckt jedoch mehr ab, als ich im Augenblick wissen will. Wenn ich also in den Libs herumstöbere, dann ist das alles, was nicht mit der HW in Einklang zu bringen ist, eben der Ballast, der mich nicht direkt interessiert, zumindest für den Augenblick. Und zu allem Überfluss gibt es auch noch unterschiedliche Shields, die ganz nach eigenem Belieben die Leitungen verdrehen.

Die im Verzeichnis UTFT\tft_drivers\ssd1963 enthaltenen Header beschreiben nur die notwendige Initialisierung des Chips und greifen hierzu in diesem zufällig ausgewählten Ausschnitt z.B. auf zwei Methoden zu:
Code:
    LCD_Write_COM(0xB6);         //VSYNC
    LCD_Write_DATA(0x02);        //Set VT    525
    LCD_Write_DATA(0x0D);
    LCD_Write_DATA(0x00);        //Set VPS    16
    LCD_Write_DATA(0x10);
    LCD_Write_DATA(0x10);        //Set VPW    16
    LCD_Write_DATA(0x00);        //Set FPS    8
    LCD_Write_DATA(0x08);

Der Schlüsselwert 0xB6 steht hier für set_vert_period, gefolgt von 7 Parametern. Hinter jedem Aufruf steht zwar ein Buszugriff, aber auf welchen Leitungen der physisch abläuft, das hat sich damit noch nicht für mich eröffnet. Des Rätsels Lösung liegt offensichtlich in der Methode LCD_Writ_Bus, die u.a. von den oben gezeigten benutzt werden. Für LCD_Writ_Bus findet sich eine für mein Ziel entsprechende Formulierung in HW_SAM3X8E.h. Aber das, was dort drinnen steht, ist auf den ersten Blick noch nicht aussagekräftig, das meine ich mit dem Ballast, den ich erst zur Seite schieben muss. Leider war Karlsen mit seinen Kommentaren nicht sehr spendabel. Also habe ich etwas mehr Aufwand, die Lib zu verstehen. Und außerdem hat sich die UTFT-Library wohl im Laufe der Zeit zu einer eierlegenden Wollmilchsau entwickelt.

Gruß
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Kann ein Arduino Nano mittels delayMicroseconds(13) ein 38kHz-Signal erzeugen SchwuppSchwupp 6 613 21.03.2019 11:06
Letzter Beitrag: biologist
  Arduino an Dartscheibe Hubii 10 566 19.03.2019 13:52
Letzter Beitrag: ardu_arne
  Arduino Netzteil 5V/230V carl 10 678 17.03.2019 22:31
Letzter Beitrag: hotsystems
  Arduino DUE über WiFi verbinden GuaAck 1 209 16.03.2019 23:23
Letzter Beitrag: Tommy56
  Lego-Motoren und Servos mit Arduino steuern dilbert 0 598 21.01.2019 10:48
Letzter Beitrag: dilbert
  Nextion + Arduino PS4 wifi Frage NickBBR 3 813 20.01.2019 22:01
Letzter Beitrag: GuaAck
  Health-Solution mit Arduino: AD8232 Analog Heart Rate Sensor dilbert 4 889 15.01.2019 14:59
Letzter Beitrag: dilbert
  Arduino uno mit cnc shield Maybe 13 1.786 04.01.2019 14:28
Letzter Beitrag: Chopp
Question Powerbank für Arduino Bikandajyo 21 6.975 30.12.2018 16:54
Letzter Beitrag: Sugar
  2,4GHz Fernbedienung für Arduino Seppl2202 14 1.902 30.12.2018 16:41
Letzter Beitrag: Tommy56

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste