INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Arduino MEGA2560 Lernkit
27.05.2016, 11:08
Beitrag #1
Arduino MEGA2560 Lernkit
Hallo alle!

Ich möchte als totaler Neueinsteiger mit diesem Lernkit anfangen:

http://www.ebay.de/itm/401110634891?_trk...EBIDX%3AIT

Ist das OK?

Gleich meine erste Frage: Ich möchte mit diesen Modulen eine Funkverbindung aufbauen.

http://www.ebay.de/itm/400935465269?_trk...EBIDX%3AIT

Benötige ich dazu ein zweites Board, eines für Sender, eines für Empfänger?

Gruß
HDT
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.05.2016, 11:36 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.05.2016 11:38 von hotsystems.)
Beitrag #2
RE: Arduino MEGA2560 Lernkit
Hallo,
das Lernkit ist ok und kann verwendet werden.
Der Mega ist lt. Angaben in Ordnung.

Die Funkmodule solltest du nicht verwenden, da die Empfänger einfachster Technik (Pendler) sind und mehr Störungen als ein Nutzsignal empfangen. Ein Link für bessere Module folgt in kürze.

Und du benötigst für jedes Modul einen Arduino.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.05.2016, 11:45
Beitrag #3
RE: Arduino MEGA2560 Lernkit
Hallo,
kann man machen, muß man aber nicht…
Was mich besonders stört- es ist kein echter Arduino. Der kann mit leichter
Hardware/Software funktionieren, aber- wie sieht es aus, wenn es ins Eingemachte
geht? Ich würde mir nur einen echten kaufen. Pfeif´s auf´s Geld. Kann ne´ Menge
Ärger ersparen.

Die FunkModule mögen funktionieren, weiß der Teufel. DU solltest aber darauf
IMMER achten, das es Datenblätter dazu gibt- und noch wichtiger, gut
dokumentierte Libraries!
Gerade als Anfänger läufst Du da schnell in eine Falle…

Wenn man über Funk etwas senden möchte, dann wäre ein 2ter Arduino als
Empfänger nicht schlecht.
Was diese Funkmodule können, steht im Datenblatt der selben.

Es gibt eine Menge online AnfängerBücher über den Arduino, da kannst Du einmal
schauen, was Du so als Hardware (Tasten, Widerstände, Poti, LED u.a) brauchst.
Damit kannst Du dann schon einmal sehr gut anfangen.
Wer Funk kennt- nimmt Kabel…
In diesem Sinne
Gruß und Spaß
Andreas
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.05.2016, 11:57
Beitrag #4
RE: Arduino MEGA2560 Lernkit
Danke!

Welche Funkmodule sind denn zu empfehlen?
Ich muß dazu erläutern, daß es nur um Abstände von etwa 1 Meter geht. Und es hängt auch keine Herz-Lungenmaschine daran, so daß ein Fehlsignal nicht unbedingt eine Katastrophe wäre.

Das Sende-Modul muß klein sein und die Frage ist auch, ob das schon "ohne Arduino" nur beim Einschalten der Stromzufuhr ein Signal abgibt, das man dann mit dem Arduino und Empfäger-Modul empfangen kann?

Ich will das Sende-Modul in einen kleinen Digital-Küchentimer einbauen. (für die Stromversorgung kriegt er eine 3,2 Volt Knopfzelle) Wenn der Digital-Küchentimer nach Ablauf der eingestellten Zeit sein rhythmisches Piepsen abgibt, soll das den Sender im gleichen Rhythmus immer wieder kurz einschalten. Und das rhythmische Signal sollte beim Arduino mit Empfänger ankommen.
Ohne Decoder. Geht das prinzipiell?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.05.2016, 12:11 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.05.2016 12:15 von hotsystems.)
Beitrag #5
RE: Arduino MEGA2560 Lernkit
(27.05.2016 11:57)HDT schrieb:  Welche Funkmodule sind denn zu empfehlen?
Ich muß dazu erläutern, daß es nur um Abstände von etwa 1 Meter geht.

Wenn es nur ein Meter ist, warum nimmst du kein Kabel?

Diese Module setze ich ein:

Sender
Empfänger

Billigteile solltest du nicht verwenden, die sind gelinde gesagt "Müll".

Zitat:Das Sende-Modul muß klein sein und die Frage ist auch, ob das schon "ohne Arduino" nur beim Einschalten der Stromzufuhr ein Signal abgibt, das man dann mit dem Arduino und Empfäger-Modul empfangen kann?

Nein, das geht nicht. Du brauchst für jedes Modul einen Arduino oder irgend einen anderen Controller.
Der Sender muss moduliert werden, anders funktioniert das nicht.

Du könntest eine fertige Hand-Fernbedienung als Sender nehmen, die sind recht klein. Z.B. diesen: Handsender

Zitat:Ohne Decoder. Geht das prinzipiell?

Wie schon geschrieben, geht das nicht.

(27.05.2016 11:45)SkobyMobil schrieb:  ....Wer Funk kennt- nimmt Kabel…

Oder kennt nichts von Funk. Wink

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.05.2016, 13:01
Beitrag #6
RE: Arduino MEGA2560 Lernkit
Kabel war die 1. Vorstufe. Danach war akustische Übertragung dran. Dann optisch mit LED und Fototransistor. Das hab ich also alles durch. Und jetzt ist Funk dran. Die Frage "warum kein Kabel" kann man auch bei einer Funk-Maus oder Tastatur stellen. Es ist eben ein Unterschied.

Meine Überlegung war, daß mit dem Sendemodul ja mindestens ein einzelner Impuls gesendet werden kann, ohne Codierung. Und daß mit dem Empfänger der Impuls auch empfangen werden kann (ohne Decodierung).

So ein Digital-Küchentimer ist nicht sehr groß. Z.B. 8 x 6 cm. Da kann man nicht viel einbauen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.05.2016, 13:27 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.05.2016 13:28 von hotsystems.)
Beitrag #7
RE: Arduino MEGA2560 Lernkit
(27.05.2016 13:01)HDT schrieb:  Kabel war die 1. Vorstufe. Danach war akustische Übertragung dran. Dann optisch mit LED und Fototransistor. Das hab ich also alles durch. Und jetzt ist Funk dran. Die Frage "warum kein Kabel" kann man auch bei einer Funk-Maus oder Tastatur stellen. Es ist eben ein Unterschied.

Ok, verstehe ich.
Aber wenn Funk nicht geht (technisch und wegen der Größe) dann muss eben was anderes her.

Zitat:Meine Überlegung war, daß mit dem Sendemodul ja mindestens ein einzelner Impuls gesendet werden kann, ohne Codierung. Und daß mit dem Empfänger der Impuls auch empfangen werden kann (ohne Decodierung).

Also, das geht def. und sicher nicht.

Der Empfänger empfängt ohne und mit Signal rauschen. Also viele Impulse. Aus diesem Rauschen wird das vom Sendern modulierte Signal herausgefiltert und demoduliert. Danach wird es vom Arduino oder einem anderen Controller dekodiert. Anders geht es nicht. Dieses dekodierte Signal kann dann deine gewünschte Funktionen ausführen.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
27.05.2016, 13:45
Beitrag #8
RE: Arduino MEGA2560 Lernkit
Ja, das leuchtet mir ein. Letzter Versuch: Aber wenn ich dem Sende-Modul nun die Tonfolge dies Piepsers vom Digital-Küchentimer aufmoduliere, dann müßte das doch im Empfänger ankommen. (?)

Ich suche trotzdem weiter nach anderen Funk-Modulen. Vielleicht findet sich ja was aus dem USB und WLAN Bereich.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  display ili9325, r61505, hx8347 an mega2560 Pit 0 671 15.02.2016 10:36
Letzter Beitrag: Pit
  Mega2560 keine USB Funktion Bobby32 3 720 11.01.2016 13:54
Letzter Beitrag: Bobby32
  Mega2560 bei -20 C im Frost ?? Pit 14 1.624 26.09.2015 09:41
Letzter Beitrag: Pit
  Mega2560 + Netzwerk/SD Shield hängt sich weg Gandalf 1 683 12.09.2015 13:05
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  LCD Anzeige für Arduino Mega2560 an Arduino Due? DaniDD 1 802 03.06.2015 12:16
Letzter Beitrag: DaniDD
  WIN7 erkennt keinen Mega2560+Leonardo... alpenpower 4 1.024 30.05.2015 12:22
Letzter Beitrag: alpenpower
  Arduino Pin mit anderem Arduino auslesen - geht das? Gelegenheitsbastler 8 3.205 08.05.2015 20:49
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  7" SainSmart Touchdisplay +Mega2560 fhacke 6 1.820 17.04.2015 20:24
Letzter Beitrag: HaWe
  Mega2560 chip zerstört oder Bootloader fehler? marius.weinlein 6 3.691 28.10.2014 11:37
Letzter Beitrag: Corvus
  Sainsmart Mega2560 R3 Übersapnnung emulein 33 8.551 11.03.2014 18:57
Letzter Beitrag: Sloompie

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste