INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Arduino ATmega328P (Nano ?) mit ca. 3-5V Versorgungs-Spannung ?
25.11.2015, 18:19
Beitrag #1
Arduino ATmega328P (Nano ?) mit ca. 3-5V Versorgungs-Spannung ?
hallo,
wer kennt einen Arduino ATmega328P (Nano ?) mit ca. 3-5V Versorgungs-Spannung wie beim LilyPad ATmega328P, aber eben im Steckbrett-Format, möglichst stromsparend im Betrieb ?

so wie bei dem hier:


http://www.ebay.de/itm/401024728419?_trk...EBIDX%3AIT


Ich habe bisher leider nur Nanos mit >6V Betriebsspannung gefunden.
(es würden als GPIOs sogar 5 digitale und 2 analoge Pins reichen, aber Programmierung über Arduino-IDE mit USB-Anschluss muss sein)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2015, 18:29 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.11.2015 18:32 von hotsystems.)
Beitrag #2
RE: Arduino ATmega328P (Nano ?) mit ca. 3-5V Versorgungs-Spannung ?
Du kannst doch den Nano auch direkt mit 5 Volt betreiben.
Bisher mach ich das jedenfalls mit meinen so.

Bei 3,3 Volt kann ich es nicht sagen, da müsste ja ein anderer Quarz rein.

Ich habe hier mal einen willkürlich gegriffen:
http://www.ebay.de/itm/like/371476183351...s&lpid=106

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2015, 18:35
Beitrag #3
RE: Arduino ATmega328P (Nano ?) mit ca. 3-5V Versorgungs-Spannung ?
ja, das Ding ist aber:
der Lilypad ist egentlich ein 3.3V Board, und es kommt drauf an, dass er auch ab 3V läuft (Lilypad: 2,7V-5,5V, das wäre schon ideal - bis auf das runde Platinen-Format)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2015, 18:37
Beitrag #4
RE: Arduino ATmega328P (Nano ?) mit ca. 3-5V Versorgungs-Spannung ?
Ok, dann darfst du nicht 3-5 Volt schreiben.Wink

Sondern nur 3,3 Volt, das wird wohl schwierig, wegen des Quarzes.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2015, 18:42 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.11.2015 18:43 von HaWe.)
Beitrag #5
RE: Arduino ATmega328P (Nano ?) mit ca. 3-5V Versorgungs-Spannung ?
ich schrieb ja deswegen auch:
"mit ca. 3-5V Versorgungs-Spannung "
also: bereits ab etwas 3V (oder sogar 2,7V) Untergrenze bis hin zu 5V (oder sogar 5,5V) Obergrenze, wie beim Lilypad eben

Wink
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2015, 19:15
Beitrag #6
RE: Arduino ATmega328P (Nano ?) mit ca. 3-5V Versorgungs-Spannung ?
Na, ok, ich habe es falsch interpretiert.
Frage mich aber wie das mit dem LilyPad und 16 Mhz bei 3 Volt funktionieren soll.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2015, 19:18
Beitrag #7
RE: Arduino ATmega328P (Nano ?) mit ca. 3-5V Versorgungs-Spannung ?
ich glaube, er hat dann 8MHz Takt, zumindest manche Typen.
Andererseits könnte ich mir auch einen onboard-DC/DC-Wandler vorstellen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
25.11.2015, 19:35
Beitrag #8
RE: Arduino ATmega328P (Nano ?) mit ca. 3-5V Versorgungs-Spannung ?
Das kann so nicht funktionieren.
Wenn ein 16 MHz drauf ist, kann er nicht 8 MHz bringen.
Da muss dann schon ein anderer Bootloader drauf.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Gemeinsame Spannungsversorgung für Arduino Nano und WS2812b and1 9 155 Heute 16:09
Letzter Beitrag: and1
  PWM Signal => DC Spannung Hurdy 14 482 06.12.2016 18:54
Letzter Beitrag: georg01
  Ardunio Nano 3,3V Mathias 5 130 24.11.2016 22:38
Letzter Beitrag: Tommy56
  Arduino NANO mit zwei 1.8 SPI-tfts Thandor 2 104 15.11.2016 23:18
Letzter Beitrag: Thandor
  Arduino Nano - VIN Mathias 16 697 22.09.2016 21:39
Letzter Beitrag: ardu_arne
  Arduino Nano und SD Card emjott 3 334 09.09.2016 12:15
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  Arduino Nano. Externe Stromversorgung reimundko 1 628 26.06.2016 13:44
Letzter Beitrag: hotsystems
  Darf eigentlich spannung am pin anliegen? himbeersirup 5 411 20.05.2016 10:58
Letzter Beitrag: hotsystems
  Arduino Nano - RGB LED Controller MasT3r-A 13 834 29.04.2016 11:43
Letzter Beitrag: hotsystems
  FUSE richtig setzen? 9.216 MHz | Atmega328P Erbsenhirn 2 501 25.04.2016 13:28
Letzter Beitrag: Erbsenhirn

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste