INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Analoges Signal Eins-zu-Eins übertragen
01.03.2014, 22:33
Beitrag #1
Analoges Signal Eins-zu-Eins übertragen
Ist es möglich, ein analoges Signal Eins-zu-Eins von einem Arduino zum anderen Arduino in Echtzeit und nach Möglichkeit auch bidirektional zu übertragen? Hintergrund ist der, dass ich die Sprachverbindungen einer historischen analogen Telefonanlage (Reihenanlage 211 1/5) mit zwei Arduinos überbrücken möchte. Mit VoIP komme ich an dieser Stelle nicht weiter, es muss wirklich exakt der Zustand der Leitung auf beiden Seiten gespiegelt werden. Hat dazu jemand eine Idee?


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

Bei schweren Gewittern im Bereich des Orts-Fernsprechnetzes werden Gesprächsverbindungen nicht hergestellt.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.03.2014, 12:01
Beitrag #2
RE: Analoges Signal Eins-zu-Eins übertragen
Hallo,

zum Thema "analoge Stimmenübertragung" findest Du sicher ein bissel input in dem Thread hier:
Gegensprechanlage mit Ardu

Da wurde schon das Problem diskutiert, was die verständliche Übertragung der Stimme angeht. Du wirst, sicher genau wie WinLix da ein paar Zusatzmodule benötigen. Aber lies den Thread mal selber....

Vielleicht hilft er Dir schon gedanklich auf die Sprünge.
Smile

einen sonnigen Sonntag
Sylvia

Dimidium facti, qui coepit, habet: SAPERE AUDE, incipe!©Horaz

Vor allem sapere aude! oder wie Immanuel Kant sagt:
"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!"

Es tut auch nicht weh! Daher: incipe! oder Tu es! wie Yoda sagen würde.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.03.2014, 13:09
Beitrag #3
RE: Analoges Signal Eins-zu-Eins übertragen
(01.03.2014 22:33)Stadtbilderklaerer schrieb:  Ist es möglich, ein analoges Signal Eins-zu-Eins von einem Arduino zum anderen Arduino in Echtzeit und nach Möglichkeit auch bidirektional zu übertragen? Hintergrund ist der, dass ich die Sprachverbindungen einer historischen analogen Telefonanlage (Reihenanlage 211 1/5) mit zwei Arduinos überbrücken möchte. Mit VoIP komme ich an dieser Stelle nicht weiter, es muss wirklich exakt der Zustand der Leitung auf beiden Seiten gespiegelt werden. Hat dazu jemand eine Idee?
...ich glaube es ist einfacher und effektiver hier sich eine 60 V DC und umme 24 V AC Spannungsquelle aufzubauen und dann nach klassischer Art die 2 Telefonapparate miteinander zu verbinden...sowas habe ich mal vor umme 35 Jahren so gemacht...
..weil die Klingel soll ja auch gehen...und der alte Apparat braucht da eh die Wechselspannung...sonst gehts net...
Da würde ich mal Googlen... etwa nach "klassischer Telefonanlage" oder so..
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.03.2014, 13:21
Beitrag #4
RE: Analoges Signal Eins-zu-Eins übertragen
Hi Sylvia, danke für die Antwort. Es geht mir nicht allein um die Sprache, das könnte man ja mit VoIP lösen. Es müsste schon eine Lösung her, die den Zustand der Leitung wirklich spiegelt um zum Beispiel auch festzustellen ob eine Amtsschleife geschlossen ist.

Bei schweren Gewittern im Bereich des Orts-Fernsprechnetzes werden Gesprächsverbindungen nicht hergestellt.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.03.2014, 13:32
Beitrag #5
RE: Analoges Signal Eins-zu-Eins übertragen
Big Grin

Ja - schon klar - die Lösung, dass ganze auf alte Methode umzusetzen, wie bk vorschlägt ist, aber auch nicht das gewünschte - das heisst - zumindest ist das mein Ansatz - wenn das ganze mit Ardus Sinn macht - sollte man erst mal die einzelnen Punkte auseinanderziehen und einzeln betrachten.

Und das ganze soll - wie ich mit bk vermute ja nutzbar sein und so ogriginal (trotz Ardu-Technik) wie möglich?

Sag mir wenn ich daneben liege..

aber der alte Apparat ohne das alte Klingelgeräusch, wäre für mich dann ein NO GO.

Da ist die Übertragung sicher nur ein kleiner Bruchteil...
das mit der Leitung seh ich im ersten Moment als grösseres Problem...
Und da kommen noch ein paar Punkte hinzu, die man für sich betrachtet vielleicht lösen kann....

Daher würde ich einfach mal auflisten, was da so zusammenkommt:
1; Sprachübertragung
2. hehe Klingel
3. die Leitung mit den Funktionen
4.
....
Einzeln betrachtet schauen, was umsetzbar ist - und was vielleicht gar nicht - siehe bk Beitrag;

So ich erlös aber nun mein Ungeheuer - denn das Wetter da draussen lockt ganz ohne moderne Technik
Greeetz
Sylvia

Dimidium facti, qui coepit, habet: SAPERE AUDE, incipe!©Horaz

Vor allem sapere aude! oder wie Immanuel Kant sagt:
"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!"

Es tut auch nicht weh! Daher: incipe! oder Tu es! wie Yoda sagen würde.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.03.2014, 18:41 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.03.2014 18:46 von Stadtbilderklaerer.)
Beitrag #6
RE: Analoges Signal Eins-zu-Eins übertragen
Das Gerät ist kein klassisches Telefon W48. Signalisiert (geklingelt) wird auf 6 weiteren Leitungen mit 24 Volt Gleichspannung. An/Aus mit den fünf weißen Tasten. Ein Wechselstromwecker ist nicht vorhanden.

Das Problem der Signalisierung lässt sich sicher recht einfach lösen, mir geht es in diesem Thread aber um die Sprechverbindungen. Davon gibt es bei dieser Anlage drei. Eine ankommend vom Amt, eine abgehend weiterreichend an den nächsten Apparat und eine interne Sprechverbindung an dem alle Reihenapparate gleichzeitig teilnehmen.

Vorausgesetzt auf beiden Seiten der Arduino-Brücke gibt es eine Stromversorgung für die Apparate, davon gehe ich aus, dann wäre es sicher auch gar nicht so schwer die Rufwechselspannung vom Amt nachzubilden.

Es geht hier nicht darum, eine klassische Zweidraht-Telefonverbindung zu digitalisieren, das kann jede Fritzbox besser und einfacher. Die Reihenanlage wird wird über mind. 16 Drähte angeschlossen. Bei mir fehlt einfach ein bisschen Kupfer in der Wand.

Bei schweren Gewittern im Bereich des Orts-Fernsprechnetzes werden Gesprächsverbindungen nicht hergestellt.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  RC Signal einlesen und ausgeben Kai H. 0 1.039 04.05.2016 10:38
Letzter Beitrag: Kai H.
  PWM moduliertes Signal einlesen Kai H. 4 1.200 01.05.2016 09:22
Letzter Beitrag: Retian
  2 LCDs und eins geht nur Gandalf 10 2.414 12.06.2015 13:59
Letzter Beitrag: eftokay83
Question [Problem] TFA Nexus über Arduino auf WeatherUnderground übertragen Alfonz_Ritzek 0 1.062 28.03.2015 10:42
Letzter Beitrag: Alfonz_Ritzek
  Aus einem schlechten Signal ein gutes Signal machen Gelegenheitsbastler 3 1.253 07.03.2015 14:07
Letzter Beitrag: HaWe
  Daten per GSM an PC übertragen ijjiij 6 3.471 14.01.2014 13:08
Letzter Beitrag: ijjiij

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste