INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Aluminium-Block, Wärmemenge berechnen
31.10.2014, 19:30
Beitrag #9
RE: Aluminium-Block, Wärmemenge berechnen
(31.10.2014 19:26)Cray-1 schrieb:  
(31.10.2014 18:52)Corvus schrieb:  
(31.10.2014 18:11)Cray-1 schrieb:  Ich habe vor ein Peltier-Element der Firma Quick Cool zu verwenden, es besitzt eine maximale Kühlleistung von 56 W.
Was sind denn die Rahmenbedingungen? Du möchtest deinen Aluminiumblock auf eine Bestimmte Temperatur kühlen nehme ich mal an. Ich habe nämlich langsam den Eindruck, dass du vergessen hast die Warmeenergie zu berechnen, die dem Alublock zugeführt wird.
Die minimale Temperatur des Aluminium-Blocks soll 0° C und die maximale 100° C betragen.

Gruß
Cray-1

Und der block wird nicht durch irgendwas beheizt?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
31.10.2014, 19:40 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.10.2014 19:52 von Cray-1.)
Beitrag #10
RE: Aluminium-Block, Wärmemenge berechnen
(31.10.2014 19:30)Corvus schrieb:  
(31.10.2014 19:26)Cray-1 schrieb:  
(31.10.2014 18:52)Corvus schrieb:  
(31.10.2014 18:11)Cray-1 schrieb:  Ich habe vor ein Peltier-Element der Firma Quick Cool zu verwenden, es besitzt eine maximale Kühlleistung von 56 W.
Was sind denn die Rahmenbedingungen? Du möchtest deinen Aluminiumblock auf eine Bestimmte Temperatur kühlen nehme ich mal an. Ich habe nämlich langsam den Eindruck, dass du vergessen hast die Warmeenergie zu berechnen, die dem Alublock zugeführt wird.
Die minimale Temperatur des Aluminium-Blocks soll 0° C und die maximale 100° C betragen.

Gruß
Cray-1

Und der block wird nicht durch irgendwas beheizt?
Das Peltier-Element dient zur Erwärmung des Aluminium-Blockes, an dem dann minimal die 0° C, der Bereich dazwischen in 10-er-Schritten und maximal die 100° C mit einem Thermometer abgreifbar sein sollen. Zwischen Aluminium und Peltier-Element kommt noch Wärmeleitpaste. Die Temperaturen unterhalb der Raumtemperatur sollen durch Umpolung erreicht werden. Es interessiert also realtiv nur die Seite mit den Bohrungen für die Temperaturmessung. Ich wollte nur gerne die Parameter des Peltier-Elementes anhand dieses Aluminium-Blockes berechnen.

Gruß
Cray-1
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Gewichteten Durchschnitt berechnen, 20 Werte in fortlaufender Variable speichern TimeMen 10 468 03.07.2016 09:00
Letzter Beitrag: Binatone
  H-Brücke für Anwendung berechnen Cray-1 20 3.133 14.10.2014 19:56
Letzter Beitrag: Cray-1

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste