INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
AZU-DUINO V1
09.06.2015, 20:52 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.09.2016 06:14 von Bitklopfer.)
Beitrag #1
Star AZU-DUINO V1
Hallo zusammen,
möchte euch mal mein Azu-Duino Projekt vorstellen.
Die Vorgeschichte, wir hatten bei uns in der Werkstadt immer wieder Schülerpraktikanten für eine Woche zu Besuch die das eine oder andere Gewerk kennenlernen durften. Nach den ersten Versuchen auf nackte Prototypen-Shields eine Auto- mit Fußgängerampel samt Taster aufbauen zu lassen kamen wir zu der Erkenntnis das löten für Anfänger nicht gerade der Hit ist...zudem wollten wir auch nicht jedesmal noch einen UNO mit verschenken und so kam die Idee auf dem Shield gleich noch einen ATmega328 Sockel draufzusetzen. Mit diesen Vorgaben durfte dann ein Azubi einen Prototypen aufbauen - daher auch der Name. Daraus formte sich dann die nun vorliegende Platine die in der Grundausstattung
7 LED's
2 Taster
Photodiode BPW34
LM335 Temperatursensor
Resettaster
Arduino-Shield Sockel
5V Spannungsregler von dem die Schüler den Kühlkörper unter Anleitung selber zuschneiden bohren und biegen durften.

   
Hier die Grundversion wie oben beschrieben.

Dann ist die Platine bereits für weitere Funktionen vorgesehen:
Stromversorgung mit Phönix Stiftleiste für Industrielles Umfeld, parallel zum Klinkenstecker einsetzbar.
2 X Relais mit 1 X UM
2 Eingänge 12V tauglich um die Schaltung zu starten um dann per Selbsthaltung das Board betreiben zu können was dann auch ermöglicht das Board nach getaner Arbeit komplett abzuschalten.
2 X 20 poliger Sockel für ein Piggy Pack im 1/10" Standartraster
1 X 25 poliger D-Sub Stecker für den professionellen Anschluß der Port's
10 polige Stiftleiste für LCD Displays die Seriell angesteuert werden *wird überarbeitet
Treiber - Transistor mit Vorwiderstand für das LCD Backlight.
Die meisten Optionen sind per Jumper wählbar.

   
Hier die Vollausstattung der Platine.

Anwendungsbeispiele:

   
Hier mal schnell die Soft-Seriell auf dem ATtiny85 nach dem Beitrag von ardu-arne getestet.

   
Oder einfach ein Test von dem Grafik-LCD Shield von Electronic Assembly - ein Giveaway von der Embedded-World dieses Jahr.

Und weil eben LED's und Zwei Taster schon mit drauf sind konnte ich damit schon so manches mal Sketche wo im Forum zur Diskusion standen mal schnell testen.

Dieses Board hat noch ein paar Schönheitsfehler und deshalb steht ein Redesign an. Vorschläge werden gerne diskutiert und angenommen.
U.a. ist geplant:
Zweiter CPU Sockel mit ATmega1284 als Alternative
ISP Header kommt an den richtigen Platz
wenn machbar einen Zweiten Shield Sockel auf der Rückseite
LCD Header wird erweitert auf RGB Backlights
LCD Header wird volle SPI und I2C Funktion bekommen
LCD Header mit Taster und Inkrementalgeber Leitungen für ein abgesetztes Bedien/Anzeigekonzept.

Dann will ich noch darauf hinweisen das alle Bauteile bedrahtet sind so das jeder Anfänger das Board aufbauen kann. Unsere Schüler haben die Grundversion als Anfänger in gut 3 - 4 Std. aufgebaut gehabt und das sogar Fehlerfrei.

So ich hoffe mal nichts vergessen zu haben - Änderungen des Beitrages vorbehalten...Big Grin

lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.06.2015, 23:35
Beitrag #2
RE: AZU-DUINO V1
Eine saubere Sache dieses Projekt ExclamationExclamation
Respekt !!

Den 1284er gibt es für die Praktikanten dann wohl im DIL-Package.
Vieles ist bei alternativer 328er oder 1284er Bestückung gemeinsam zu verwenden, sodass wegen dem zweiten Controller bei geschickter Anordnung kaum zusätzlich Bauteile nötig sind.
Vielleicht kann man für erfahrenere Löter auch einige Bauteile alternativ in der SMD-Variante vorsehen. So wie es bei dem aufgesteckten EA-Display schon gezeigt wird.

Gruß
Arne

ExclamationMit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Problemstellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.Exclamation
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.06.2015, 06:07 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.06.2015 06:09 von Bitklopfer.)
Beitrag #3
RE: AZU-DUINO V1
(09.06.2015 23:35)ardu_arne schrieb:  Eine saubere Sache dieses Projekt ExclamationExclamation
Respekt !!

Den 1284er gibt es für die Praktikanten dann wohl im DIL-Package.
Vieles ist bei alternativer 328er oder 1284er Bestückung gemeinsam zu verwenden, sodass wegen dem zweiten Controller bei geschickter Anordnung kaum zusätzlich Bauteile nötig sind.
Vielleicht kann man für erfahrenere Löter auch einige Bauteile alternativ in der SMD-Variante vorsehen. So wie es bei dem aufgesteckten EA-Display schon gezeigt wird.

Gruß
Arne

Hallo Arne,
vielen Dank für die Blumen..*verneig*

Natürlich ist das dann ein 1284er im DIP Gehäuse zumal der keinerlei Nachteile gegenüber der SMD Version des 1284er hat. Und das Layout ist dann so geplant das auf dem Standartshield auch die üblichen Port's zur Verfügung stehen die an den zuständigen Pin vom 328er und an den 1284er durchgeschleift werden während die über den UNO Standart hinausgehenden auf dem 1284er vorhandenen Port's dann an das Zweite Shield bzw. an den Piggy Pack Sockel etc. herangeführt werden. Somit wird dann die Resetmimik und der Quartz von beiden Sockeln genutzt da eh nur eine CPU gleichzeitig gesteckt sein kann weil ich vorhabe die Sockel ineinander zu verschachteln.
Und da wir gerade bei den Sockeln sind...denkbar wäre auch hier gleich die Sockel fürs 84er und 85er Tiny programmieren nebst Serieller Monitorleitung nach deiner Idee (Link siehe oben) gleich mit unterzubringen.

Aso, das LCD Shield von EA ist ja ein Fertigprodukt und hat mit dem Selbermachen ja nichts am Hut....außer den Displays die ich auch noch im Hut habe...Big Grin

lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.06.2015, 10:54
Beitrag #4
RE: AZU-DUINO V1
also gerade für die Schule finde ich, dass Löten nicht unbedingt sein muss (außer in speziellen AGs natürlich). Das schöne an Arduino ist ja, dass man alles einfach stecken kann (nur +/- Spannungs-Pins hat man immer viel zuwenig, da muss man dann improvisieren).
Und für die Schule sind standardisierte fertige Modul-Bausätze, die man beliebig nachkaufen kann (Motortreiberplatine, Numpad, I/O-Shields mit sehr vielen Steck-Header-Pins, vorgefertigtes Roboterchassis, einheitliche Sensoren) sehr praktisch, denn man kann einfacher Teile ersetzen, Bausätze erweitern, und sich dann anfangs auf das Verkabeln und das Programmieren konzentrieren. Erweiterungen für später natürlich außen vor.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.06.2015, 11:09
Beitrag #5
RE: AZU-DUINO V1
(10.06.2015 10:54)tito-t schrieb:  also gerade für die Schule finde ich, dass Löten nicht unbedingt sein muss (außer in speziellen AGs natürlich). Das schöne an Arduino ist ja, dass man alles einfach stecken kann (nur +/- Spannungs-Pins hat man immer viel zuwenig, da muss man dann improvisieren).
Und für die Schule sind standardisierte fertige Modul-Bausätze, die man beliebig nachkaufen kann (Motortreiberplatine, Numpad, I/O-Shields mit sehr vielen Steck-Header-Pins, vorgefertigtes Roboterchassis, einheitliche Sensoren) sehr praktisch, denn man kann einfacher Teile ersetzen, Bausätze erweitern, und sich dann anfangs auf das Verkabeln und das Programmieren konzentrieren. Erweiterungen für später natürlich außen vor.

Hi,
Schule und löten ist wohl eine Aktion für sich, hier wurde das Board in einer Elektrowerkstadt aufgebaut wo das dazu benötigte Equipment eh alles da war.
Aber das mit den zu wenigen Stromversorgungspins greife ich mal auf....wobei auf diesem Board, und das kann man so nicht ersehen, noch weitere Powerpins vorhanden sind wo man 5V und GND abgreifen kann.
Und für so manches braucht man hier auch gar keine Erweiterungen.
Und wer weiß, vielleicht kann man dieses Board auch mal einfach nachkaufen...
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.06.2015, 19:19 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.06.2015 19:21 von sascha_hemi.)
Beitrag #6
RE: AZU-DUINO V1
Ampel? Arbeitest du in einer "ampelfirma"?
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.06.2015, 20:16
Beitrag #7
RE: AZU-DUINO V1
(20.06.2015 19:19)sascha_hemi schrieb:  Ampel? Arbeitest du in einer "ampelfirma"?

Nein, aber die Funktion einer Ampel läßt sich eben mit geringem Hardwareaufwand leicht realisieren so das man bei der geringen zur Verfügung stehenden Zeit auch noch Zeit fürs programmieren hat.
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.07.2015, 06:32
Beitrag #8
RE: AZU-DUINO V1
Hallo Leute,
hat den von euch keiner Ideen..Idea..Anregungen was man auf so einem Lern-Board noch alles integrieren könnte ? ...das war eigentlich der tieferen Sinn davon das Board hier vorzustellen.
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste