INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ATmega von 16 MHz auf 8 MHz ?
03.01.2020, 23:21
Beitrag #33
RE: ATmega von 16 MHz auf 8 MHz ?
Umgestellt habe ich jetzt alles.

Läuft jetzt mit Int. RC Osc; Start-up time: 6CK + 65 ms.

Jetzt hab ich gleich 3 Sachen festgestellt.

1. Der Stromverbrauch ist viel weniger.
2. Ein Tastendruck wird nicht erkannt, bzw. gefühlt 2 Minuten später erst erkannt.
3. Der Atmega ist extrem träge Sad

Kann ich vielleicht in Modus 2 schalten ?
Oder wie bekomme ich das ganze flüssiger hin ?

Weil ein Tastendruck ist ja jetzt keine große Aufgabe.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.01.2020, 23:27 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.01.2020 23:34 von PatrikRindlisbacher.)
Beitrag #34
RE: ATmega von 16 MHz auf 8 MHz ?
Code posten ......
Was hast du mit dem DIV8 gemacht ???? wenn DIV8 ein ist bist Du auf 1MhZ satt auf 8

Bei korrekter sparsamer Codierung ist aber auch 1Mhz immer noch schnell.

Für ganz schnelle Anwendungen musst Du ev. im ATMEL Studio coden.
Ohne die schönen Arduino Librarys

Ich mache noch viel im BASCOM das ist auch sehr flott. Halt andere Welt.

PS: Wieviel Strom verbruzzelt er jetzt wie viel vorher ???
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.01.2020, 00:05
Beitrag #35
RE: ATmega von 16 MHz auf 8 MHz ?
So, jetzt hab ich ein Problem Sad

Habe zum Testen einmal Int. RC Osc; Start-up time: 6CK + 0 ms eingestellt.
Jetzt funktioniert nichts mehr und ich komme über ISP auch nicht mehr auf den Atmel Rolleyes

Du hast gesagt über ISP komme ich immer drauf ?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.01.2020, 00:16 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.01.2020 00:19 von PatrikRindlisbacher.)
Beitrag #36
RE: ATmega von 16 MHz auf 8 MHz ?
Hallo Nicole --> Beantworte doch noch die Fragen von 23:27 --> als Motivation für weitere Hilfe

Teste folgendes Vorgehen:

- Strom am Ardiono anlegen
- Reset Knopf drücken
- Verbindung per ISP Testen

So bekommst Du ev. wieder eine Verbindung. Hat bei mir auch schon geholfen.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.01.2020, 00:27 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.01.2020 00:57 von Nicole.)
Beitrag #37
RE: ATmega von 16 MHz auf 8 MHz ?
Ich habe es mit DIV8 an und Int. RC Osc; Start-up time: 6CK + 65 ms. versucht.
Auch habe ich es mit DIV8 aus und Int. RC Osc; Start-up time: 6CK + 65 ms an versucht.

Eine wirkliche Veränderung habe ich nicht feststellen können.

Der Stromverbrauch ist von 30 mA auf 17 mA gesunken.

Das habe ich bereits versucht:

- Strom am Ardiono anlegen
- Reset Knopf drücken
- Verbindung per ISP Testen

Keine Verbindung möglich kommt sofort Error.

Soll ich den Knopf dauerhaft drucken oder nur kurz gedrückt halten und dan wieder los lassen ?
Normal reicht ja ein kurzes drücken aus damit der Arduino sich Resettet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.01.2020, 00:30 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.01.2020 00:32 von PatrikRindlisbacher.)
Beitrag #38
RE: ATmega von 16 MHz auf 8 MHz ?
Betreffend Performance
Poste mal Deinen Code: --> mit dem # zeichen
Ich denke Du hat Pausen im Code.

Zum Strom eher --> 17mA (milii Ampéres) = Strom ---> mV = Spannung
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.01.2020, 00:40
Beitrag #39
RE: ATmega von 16 MHz auf 8 MHz ?
Der ganze Code nützt mir aktuell nichts mehr Dodgy
Habe keinen Zugriff mehr auf meinen Atmega.

Gibt es keinen Weg diesen wieder in Schwung zu bekommen ?
Muss ich irgendwelche Pins überbrücken ?

Code:
int Taster = 10;
int Licht = 7;
int statuslicht = LOW;
int statustaster;
int Zustand = LOW;  
long time = 0;
long debounce = 200;

void setup() {
  pinMode(Taster, INPUT);
  pinMode(Licht, OUTPUT);
}

void loop() {
  statustaster = digitalRead(Taster);  
  if(statustaster == HIGH && Zustand == LOW && millis() - time > debounce) {
    if(statuslicht == HIGH){
      statuslicht = LOW;
    } else {
       statuslicht = HIGH;
    }
    time = millis();
  }
  digitalWrite(Licht, statuslicht);
  Zustand == statustaster;
}
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.01.2020, 01:04
Beitrag #40
RE: ATmega von 16 MHz auf 8 MHz ?
Wenn der Trick mit dem Reset nicht geht.
--> Anderen ISP Programmer testen (ev. von einem Kollegen ausleihen)
--> Mit Hochvolt HV Programmer

Bei einem Mega habe ich das auch noch nie gemacht.
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Atmega 328p und reset Hbc 9 1.354 20.11.2019 20:35
Letzter Beitrag: Tommy56
  Wie Atmega 328 SMD benutzen uwe.z 3 1.111 13.09.2019 07:13
Letzter Beitrag: hotsystems
  Atmega 328 Sketchl läuft auf UNO3, alleine auf Breadboard nicht delay 9 2.112 02.08.2019 15:03
Letzter Beitrag: hotsystems
  Fehler beim Hochladen auf Atmega 328 delay 17 2.549 30.07.2019 12:33
Letzter Beitrag: Tommy56
  Arduino pro micro mit ATMEGA 32U4, Leonardo kompatibel mit 3,3V norman1949 5 3.643 16.03.2019 14:30
Letzter Beitrag: MicroBahner
  Sketch laden Arduino Pro Mini 5V ATmega 328P Herberto 6 1.218 13.01.2019 14:20
Letzter Beitrag: hotsystems
  ATMega 328P Bootloader funktioniert nur 1x Gelegenheitsbastler 4 1.909 08.04.2018 16:09
Letzter Beitrag: Chopp
  ATMega reagiert nicht mehr Andi89 0 1.984 17.04.2015 15:55
Letzter Beitrag: Andi89
  Sketch auf atmega upload mitch_m 3 2.620 24.11.2013 00:41
Letzter Beitrag: burgi650

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste