INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
AREF auf 2,5 Volt festlegen.
12.02.2016, 11:15
Beitrag #1
AREF auf 2,5 Volt festlegen.
Hallo, guten tag.

Ich habe einen Sharpsensor, wo die Spannung bei max 2,5 Volt liegt zum Messen.

Wie kann ich jetzt beim Mega2560 bitte die Aref auf 2,5 V festlegen.
Wie wird das angeschlossen, damit der Pin A0 diesen Spannungsbereich messen kann?
Was für ein Befehl muss da noch eingegeben werden für A0 ?

Danke.
GRuss
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.02.2016, 11:33
Beitrag #2
RE: AREF auf 2,5 Volt festlegen.
Moin,
also in dem Fall kannst du die interne Referenzspannung vom Mega mit 2,56 Volt benutzen. Näheres findest du unter arduino.cc.
Und nach dem umschalten den ersten Wert mal ignorieren...der könnte noch falsch sein.
Und wenn du ganz genau eine 2,500V Referenz haben willst mußt eine externe Referenz erzeugen mit z.B. einem VREF2 Bauteil wobei ich jetzt nicht genau weis ob es VREF1 ...2 oder...3 ist.
lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.02.2016, 12:32 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.02.2016 12:37 von arduinofan.)
Beitrag #3
RE: AREF auf 2,5 Volt festlegen.
Ja danke.
Das hatte ich schon gelesen , da steige ich nicht durch.
Wie muss man das für den PinA0 angeben?

Also die 2,6 Volt gehen auch.

Gruss
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.02.2016, 12:47
Beitrag #4
RE: AREF auf 2,5 Volt festlegen.
(12.02.2016 12:32)arduinofan schrieb:  Ja danke.
Das hatte ich schon gelesen , da steige ich nicht durch.
Wie muss man das für den PinA0 angeben?

Also die 2,6 Volt gehen auch.

Gruss

das gilt dann für alle Analog Eingänge weil das die Referenzspannung für den ADC ist und das gibt es nur einen auf dem Chip der eben einen Eingangsmultiplexer hat.
Wenn du während dem Betrieb die Referenzspannung dann für einen anderen Eingang ändern willst solltest du die Einschwingzeit beachten und entweder den ersten Wert wegwerfen oder ein kurzes Delay einlegen.
Und es sind 2,56V laut Datenblatt...mit diesem Wert solltest du rechnen sonst machst da gleich einen Fehler in die Berechnung rein.
lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Problem bei Temperatur/volt Ampere Abfrage LCD Flimmern nuernie66 9 646 04.03.2016 19:25
Letzter Beitrag: hotsystems
  Wie wird TX vom Arduino auf 3,3 Volt gebracht? arduinofan 4 493 24.12.2015 16:10
Letzter Beitrag: arduinofan
  wie kann ich zur Laufzeit die Größe dieses Array festlegen? avoid 12 1.359 22.04.2015 20:33
Letzter Beitrag: Bitklopfer

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste