INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
8x8 LED Matrix mit MAX7219
04.03.2015, 20:52
Beitrag #1
Brick 8x8 LED Matrix mit MAX7219
Hallo,
nun starte ich hier mal aus dem Stegreif das erste Technikthema im Cafe. Ziel ist es die aus Fernost preiswert angebotenen 8x8 Matrixdisplays als mehrstelliges und oder mehrzeilliges Display für diverse Anwendungen zu nutzen und zwar mit verschiedenen Zeichensätzen was die Größe angeht.
Mehr dann so nach und nach....Smile
lg
bk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.03.2015, 22:26 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.03.2015 21:46 von ardu_arne.)
Beitrag #2
RE: 8x8 LED Matrix mit MAX7219
Hallo,

ja da war mal was.
Ich hatte mich in letzten Wochen mit dem Gedanken befasst ein "kleines Großdisplay" zu kreieren. Ähnlich einem 2x20 LCD Dot-Matrix-Modul jedoch nur mit 2x10 Zeichen, das dafür aber auch aus einigen Metern Entfernung (10-15) noch gut ablesbar ist.
Fertige Module (oder auch als Bausatz) mit einem MAX7219 als Decoder/Treiber auf einem kleinen Platinchen gibt es zuhauf bei diversen Händlern. Wegen der dort verwendeten MAX7219 im DIL/DIP Gehäuse sind die Platinchen aber größer als die 8x8 LED-Matrix selbst und deshalb sind diese Module nicht nahtlos allseitig anreihbar.Undecided
Sehr überschaubar wird die Auswahl aber wenn man versucht Module zu erhalten welche einen MAX7219 im SMD Gehäuse verwenden und deshalb mit einer Platinengröße auskommen die ein allseitiges nahtloses anreihen zulassen.

Was angezeigt wird soll das Display über Funk (nRF24) erhalten. So kann man die Anzeige innerhalb der Funkreichweite des Senders an jeder Steckdose betreiben.
Neben den 20 Matrix-Modulen braucht man nur noch einen ATMEGA 328P-PU, ein nRF24L01 Funkmodul, ein passendes 5V Netzteil und ein paar Kleinteile.


Gruß
Arne

ExclamationMit zunehmender Anzahl qualifizierter Informationen bei einer Problemstellung, erhöht sich zwangsläufig die Gefahr auf eine zielführende Antwort.Exclamation
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste