INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
433Mhz Türklingel als Auslöser für den Arduino möglich?
04.10.2015, 13:43
Beitrag #1
433Mhz Türklingel als Auslöser für den Arduino möglich?
Hallo,...
Ich bin der neue hier^^

Ich hab schon einfachere bastelleien mit den Arduino umgesetz aber bei solchen komplexeren themen stoße ich als Hobbybastler an meine grenzen.
Und zwar habe ich eine 0815 Funk Türklingel von Medion.
Jetzt möchte ich gerne wenn der Sender ein 433Mhz code zum Empfänger überträgt der Arduino drauf reagiert.
Die bekannte "RCSwitch" library funktioniert hier leider, bei den verwendeten Übertragungsprotokoll, nicht.
Gibt es da weitere möglichkeiten den Code und Protokoll auszulesen ohne tiefgründiges Wissen der Materie zu haben?

mfg. Serienjunkie
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.10.2015, 14:09 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.10.2015 14:11 von hotsystems.)
Beitrag #2
RE: 433Mhz Türklingel als Auslöser für den Arduino möglich?
Hier stellt sich die Frage, sendet die Türklingel auch mit 433 MHz?
Und zum Empfang ist auch ein Empfänger nötig.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.10.2015, 14:14 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.10.2015 14:16 von Serienjunkie.)
Beitrag #3
RE: 433Mhz Türklingel als Auslöser für den Arduino möglich?
Und mit diesen skript sollte es klappen auch wenn die reine RCSwitch library mit deren beispielskripten nicht funktioniert hat?
Da das ganze (wenn es dann funktioniert) nicht für mich sondern für meine Eltern ist kann ich den von dir verlinkten skript leider erst beim nächsten besuch am 23.10.15 ausprobieren.
War gerade vorgestern und gestern da und bin an diesen Medion Sender verzweifelt^^
Ich dachte da mein 433Mhz Steckdosenhandsender problemlos funktioniert wird es mit dieser Türklingel auch klappen.
Da hab ich den Salat. Halt große Klappe und nicht dahinter^^
Daher wäre es nett wenn ihr mir auf rein theoretischer basis erklären könntet warum dieser skript funktionieren sollte?
Was ist an den so besonders?
Gibt es sonnst noch andere möglichkeiten falls der nicht klappt?

Ich habe wenn ich zu besuch bin immer nur paar Stunden Zeit.
Ich habs mir viel einfacher (plug and play mäßig) vorgestellt.

mfg. Serienjunkie
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.10.2015, 14:27
Beitrag #4
RE: 433Mhz Türklingel als Auslöser für den Arduino möglich?
Das wird so nichts.
Du kannst das sicher nur im gesamten System (alle Komponenten zusammen) fertigstellen. Dann den Code programmieren, testen und zum Schluss, wenn es funktioniert auch wieder einbauen.

Hast du denn einen 433 MHz-Empfänger am Arduino angeschlossen?
Und wenn ja, welchen?

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.10.2015, 15:43 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.10.2015 15:52 von Serienjunkie.)
Beitrag #5
RE: 433Mhz Türklingel als Auslöser für den Arduino möglich?
@Lötzinnerhitzer
Der Teil mit der Zeitangabe und Eltern macht schon sinn damit die freundlichen Helfer hier wissen das ich es leider nicht sofort testen kann!
Es geht doch ehr darum ob das Skript das Protokoll erkennt bezüglich cheksummen zur eineindeutigen identifizierung.
Wenn es immer 100%ig das gleiche signalmuster wäre könnte man es einfach stumpf mit sniffen (high-signal-zeiten und low-signal-zeiten in einen langen array oder so) und dann immer wieder vergleichen.
Das klappt aber nicht da ja immer wieder (durch umgebungsfaktoren) leichte abwandlungen zu beobachten sind.
Ich habe mal via soundkarte das RF433Mhz Signal aufgenommen und in Audacity dargestellt und verglichen.
Nach mehreren aufnahmen ist mir aufgefallen das es niemals 100%ig identisch ist.
Also muss mit dem verwendeten Protokoll gearbeitet werden um übertragungsfehler mittels der cheksummen auszugleichen damit das Signal eineindeutig ist.
Und da war halt meine Frage warum das von dir verlinkte skript wenn es auch nur auf RCSwitch basiert dann auf einmal das protokoll erkennen soll wenn es die reine RCSwitch library bei meinen tests nicht tut!

@hotsystems
Ich hab ein paar dieser einfachen Sender und Empfänger Sets hier liegen.
Mit meinem einfachen Funksteckdosenhandsender funktioniert alles problemlos.
Amazon Link -> 3x 433Mhz Set
Ich habe hier den "Pro mini" 16Mhz/5V in Nutzung.
Meist du mit "Du kannst das sicher nur im gesamten System (alle Komponenten zusammen) fertigstellen." das wir uns lieber ein weiteres billig Medion Funk-Klingel-Set kaufen sollten (Sodass zwei empfänger auf einen Sender reagieren) und dann den zweiten Empfänger zerlegen und das Signal (meinetwegen getrennt durch einen Optokobler) an den Arduino überführen sollten? Also sozusagen die Platine des Medion Empfänger zweckentfremden.

mfg. Serienjunkie
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.10.2015, 16:04 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.10.2015 16:08 von Serienjunkie.)
Beitrag #6
RE: 433Mhz Türklingel als Auslöser für den Arduino möglich?
(04.10.2015 15:58)Lötzinnerhitzer schrieb:  
Zitat: ... lieber ein weiteres billig Medion Funk-Klingel-Set kaufen sollten (Sodass zwei empfänger auf einen Sender reagieren) ...

Tongue würde ich dringend empfehlen, denn die senden ja alle den gleichen Code Tongue
jetzt weiß ich den Grund, warum beim Klingeln an meiner Haustür die Nachbarn auch immer zu ihrer Tür kommen Angel

Wenn der Empfänger (wie in unseren fall) eine Lerntaste besitz denke ich schon das ich ein weiteren Empfänger an den selben Sender koppeln könnte.
Das ist ja bei den großen Toranlagen (z.b. Sommer) auch so das der Handsender ein festen code allerdings da ja mit verschlüsselung (rolling code oder irgentwas der gleichen) hat und dann im Empfänger angelernt wird.
Also sollte das theoretisch doch machbar sein,... Oder?
Mir wäre natürlich eine variante mit den empfängern am arduino direkt lieber.
Hasst du denn jetzt bezüglich des von dir gesendeten skripts eine Antwort für mich warum gerade dieses Skript das Protokoll erkennen sollte?
Wie gesagt,... Wnig Zeit um vor Ort rumzuprobieren.
Daher muss ich das leider mit eurer Hilfe theoretisch durchspielen!

mfg. Serienjunkie
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.10.2015, 16:13 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.10.2015 16:21 von Serienjunkie.)
Beitrag #7
RE: 433Mhz Türklingel als Auslöser für den Arduino möglich?
(04.10.2015 16:09)Lötzinnerhitzer schrieb:  
Zitat:Wenn der Empfänger (wie in unseren fall) eine Lerntaste besitz

davon hast Du vorher nichts geschrieben

gibt es einen Link zu dem Medion-Teil ?

Das müsste (optisch zumindestens) das "Medion MD 16179" sein nach kurzer online suche.
Bedienungsanleitung
Ganz einfaches Teil wo der Sender draußen am Tor befestigt wurde.
Gekauft wurde es irgentwann mitte des Jahres.
Also Juni oder Juli,... So um den dreh.

mfg. Serienjunkie
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.10.2015, 16:29
Beitrag #8
RE: 433Mhz Türklingel als Auslöser für den Arduino möglich?
Also ich möchte das nur noch mal bestätigen, ohne die Klingelteile wirst du das nicht zum Laufen bringen.
Also unbedingt noch mal so ein Teil besorgen. Du must die Funktion komplett durchspielen und deinen Code dazu entwickeln.
Ich sehe aber ein weiteres Problem mit den von dir gekauften Empfängern. Das sind leider billigst Teile, die keine gute Reichweite haben. Man liest im Netz etwas von 1 bis 3 Meter.
Daas solltest du unbedingt vorher ausprobieren und Sender mit Empfänger gesondert (ohne Klingel) testen. Verwende dazu die Library "VirtualWire.h". Die funktioniert besser mit den Funkteilen.

Wenn die Funkübertragung so funktioniert, kannst du dich an die Anbindung der Klingel machen.
Alles andere macht keinen Sinn, da du ja schon angemerkt hast, es ist sehr komplex.

I2C = weniger ist mehr: weniger Kabel, mehr Probleme. Cool
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Arduino Mini Pro mit RCSwich und 433MHz Empfänger OLDARDUINO 6 263 03.11.2016 14:43
Letzter Beitrag: hotsystems
  FastLED und I2C Netzwerk möglich? Serienjunkie 5 314 29.09.2016 13:09
Letzter Beitrag: hotsystems
  Türklingel um ein Funkmodul erweitern MK.Matthias 20 4.699 07.04.2016 13:20
Letzter Beitrag: hotsystems
  433Mhz Fernbedienung Empfänger Haustechno 5 1.981 21.11.2015 17:06
Letzter Beitrag: hotsystems
Question Umsetzung möglich? merlin1102 25 3.986 24.10.2015 14:30
Letzter Beitrag: Binatone
  Handsender zum testen aller 433Mhz Funksteckdosen Bender 10 3.663 19.10.2015 06:51
Letzter Beitrag: Bender
  433MHz Funk- Helligkeits- Sensor MaHa1976 5 2.685 30.12.2014 18:15
Letzter Beitrag: MaHa1976
  Türklingel als "Startimpuls" auswerten goli01 2 1.945 20.11.2014 15:16
Letzter Beitrag: goli01
  Funk-Türklingel aufs Handy Busmaster 9 7.241 29.09.2014 22:01
Letzter Beitrag: mops
  Arduino Neuling: Zugeklappten Laptop mit Arduino aufwecken + Kiste aufklappen? Ikearegal 2 2.508 02.02.2014 07:59
Letzter Beitrag: Ikearegal

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste