INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4 x Wiegestab an Arduino - aber wie?
01.12.2015, 21:42
Beitrag #1
4 x Wiegestab an Arduino - aber wie?
Servus, ihr freundlichen Helferlein!

Ich muss das Gewicht eines Behälters über 4 Wiegestäbe erfassen.
Was ist sinnvoller?
1.
Mechanisch die Kräfte über aufwendige Gestänge auf EINEN Wiegestab?
2.
Pro Standbein des Behälters einen Wiegestab?

2A.
4 Wiegestäbe an einen HX711 (funktioniert das überhaupt??)

2B.
Je Wiegestab ein separater HX711 und Diese dann im Sketch verrechnen?

Wer von Euch Leidensgenossen hat da Erfahrungen? Smile


Beste Grüße
Binatone
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
01.12.2015, 22:07
Beitrag #2
RE: 4 x Wiegestab an Arduino - aber wie?
Hi,
....hier die üblichen Gretchenfragen...
was ist ein HX723 oder so ?
Und wie sehen die Biegestäbe aus...Ausgangssignal etc. ?
Welche Gewichte und Genauigkeit wird gefordert ?
lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.12.2015, 09:55
Beitrag #3
RE: 4 x Wiegestab an Arduino - aber wie?
So soll denn dem Gretchen geantwortet werden Smile

HX711
Mit eigenen Worten:
24Bit Analog/Digitalwandler für Dehnmesstreifen oder Kraft-Messaufnehmer (Wiegestab)
Serielle Schnittstelle am Ausgang zum Arduino.
>HX711<


Wiegestäbe existieren noch keine, müssen noch gekauft werden.
Der Behälter hat 4 Standfüße

Gewicht (gesamt): 0-1000 kg
Genauigkeit: <5kg, (besser 1 kg)

Gruß
Binatone
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.12.2015, 10:31
Beitrag #4
RE: 4 x Wiegestab an Arduino - aber wie?
Wenn du doch noch keine Hardware hast kauf dir 3 oder 4 Wägezellen auf die du den Behälter stellen kannst. Hab schon welche gesehen die einfach an die Standfüße dran montiert wurden. Versuch mit so wenig Mechnanik wie möglich auszukommen.

Hier könnte ihre Werbung stehen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.12.2015, 11:00
Beitrag #5
RE: 4 x Wiegestab an Arduino - aber wie?
Ja, Sherheinz, genau das war auch meine Erkenntnis bisher.
Aber dann brauch ich ne Hilfe, ob ich 4 Wägezellen an einen A/D Wandler hängen kann.
Vielleicht ist es besser, jeder Wägezelle einen eigenen Wandler zu verpassen.

Dann kommen wir zur Frage: Kommunikation UART
kann der Arduino 4 HX711 ansprechen?

Bisher hab ich nur einen Teilnehmer an so einen seriellen Port gehängt, also hab ich keine Erfahrung damit.

Binatone
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.12.2015, 19:25 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.12.2015 19:33 von Scherheinz.)
Beitrag #6
RE: 4 x Wiegestab an Arduino - aber wie?
Die mit Google übersetzte Produktbeschreibung ist für mich jedenfalls wertlos.
Ich weiß nicht ob die Teile dauerhaft ihre Daten raushauen oder ob du sie abrufen musst. Beim Abrufen könntest du sie schön nacheinander abfragen und dann zusammenrechnen. Wie schnell muss denn deine Messung sein?

EDIT:

Das sieht mir aber schwer nach I²C aus wegen SCK und DT, wie kommst du auf UART?

Hier könnte ihre Werbung stehen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.12.2015, 19:55
Beitrag #7
RE: 4 x Wiegestab an Arduino - aber wie?
(02.12.2015 19:25)Scherheinz schrieb:  Das sieht mir aber schwer nach I²C aus wegen SCK und DT, wie kommst du auf UART?

Ich hab noch nicht so genau hingeschaut.
Das wird dann wohl I2C sein,ja.

Binatone
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.12.2015, 20:13
Beitrag #8
RE: 4 x Wiegestab an Arduino - aber wie?
Zitat: Output data rate control, 0: 10Hz; 1: 80Hz

Da würde sich der Arduino eher langweilen...

Hier könnte ihre Werbung stehen
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  I2C analog ADC Multiplexer wie PCF8591 aber 8x - welchen? HaWe 0 626 23.06.2015 15:33
Letzter Beitrag: HaWe
Question ESP8266: "Hochladen abgeschlossen" aber keine Resultate marcus 1 1.285 19.06.2015 20:37
Letzter Beitrag: marcus
  LCD Anzeige für Arduino Mega2560 an Arduino Due? DaniDD 1 806 03.06.2015 12:16
Letzter Beitrag: DaniDD
  Arduino Pin mit anderem Arduino auslesen - geht das? Gelegenheitsbastler 8 3.215 08.05.2015 20:49
Letzter Beitrag: Bitklopfer
  Bluetooth Module ansprechen, aber wie ? Lazzard 1 1.584 12.09.2013 13:23
Letzter Beitrag: citsin
Question Arduino Mega ADK oder Arduino Due? Baja-Junky 1 4.161 14.08.2013 21:16
Letzter Beitrag: Bitklopfer

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste