INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.3" oder 5" TFT-LCD mit Touch wo kaufen?
07.08.2015, 10:35
Beitrag #17
RE: 4.3" oder 5" TFT-LCD mit Touch wo kaufen?
Hallo,

ich habe soeben mit dem Hersteller telefoniert. Das ist mein oder wird mein neues Display. Ich werde aber nicht mit einem kleinen Display rumprobieren, sondern gleich das richtige Display kaufen. Der Hersteller bietet einen 14tägigen Ausleihservice als Bundle für 0€ an und das werde ich mir vorher noch beschaffen.

Die Arduinos kommunizieren lt. Aussage ganz normal mit der 'Wire.h' oder 'SPI' und es werden nur ESC-Sequenzen, also Strings verschickt.
Die Auskunft des Technikers war sehr gut, eigentlich das was ich wollte.

Vielen Dank für die Tipps u. Anregungen.

Gruß Franz
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.08.2015, 11:15
Beitrag #18
RE: 4.3" oder 5" TFT-LCD mit Touch wo kaufen?
Hi,
na das hört sich ja gut an...mit dem ausleihen...
Das ist auch meine Erfahrung... Billig ist am Ende einfach zu teuer weil Tonne Big Grin
EA ist auf dem Gebiet schon Jahrelang bekannt und wenn ich mich nicht irre im Familienbesitz. Und die haben nette Leute an Bord Wink
lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.08.2015, 11:39 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.08.2015 11:41 von fraju.)
Beitrag #19
RE: 4.3" oder 5" TFT-LCD mit Touch wo kaufen?
(07.08.2015 11:15)Bitklopfer schrieb:  Das ist auch meine Erfahrung... Billig ist am Ende einfach zu teuer weil Tonne Big Grin

Das ist nicht meine Erfahrung, ich arbeite mit teuren und spottbilligen.
und komme sehr gut damit aus.
Es kommt auf den Einsatz an!Idea
Lebenslange Erfahrung ist aber sehr hilfreichBig Grin

@alpenpower
Welches Teil hast du gewählt?

Nicht jeder Neuling in einem Forum hat keine Ahnung über die Materie!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.08.2015, 12:50
Beitrag #20
RE: 4.3" oder 5" TFT-LCD mit Touch wo kaufen?
(07.08.2015 11:39)fraju schrieb:  [quote='Bitklopfer' pid='20776' dateline='1438942524']
Das ist auch meine Erfahrung... Billig ist am Ende einfach zu teuer weil Tonne Big Grin

Zitat:Das ist nicht meine Erfahrung, ich arbeite mit teuren und spottbilligen.
...wenn nur die ewigen Lieferzeiten beim Fc nicht wären...Undecided

Zitat: und komme sehr gut damit aus.
Es kommt auf den Einsatz an!Idea

..genau kommt immer darauf an um was es geht, wie man es ersetzen kann wie z.B. eine andere mechanische Abmessung etc.

Zitat:Lebenslange Erfahrung ist aber sehr hilfreichBig Grin
...naja...so umme 40 Jahre Berufserfahrung könnte grad so reichen...Cool

lgbk

1+1 = 10 Angel ...und ich bin hier nicht der Suchmaschinen-Ersatz Dodgy...nur mal so als genereller Tipp..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.08.2015, 13:28
Beitrag #21
RE: 4.3" oder 5" TFT-LCD mit Touch wo kaufen?
Ich habe mich für ein 4,3"TFT mit Touch entschieden. http://www.lcd-module.de/musteranforderung.html

Franz
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.08.2015, 16:47 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.08.2015 17:23 von fraju.)
Beitrag #22
RE: 4.3" oder 5" TFT-LCD mit Touch wo kaufen?
(07.08.2015 13:28)alpenpower schrieb:  Ich habe mich für ein 4,3"TFT mit Touch entschieden.


http://www.lcd-module.de/fileadmin/pdf/g...ft43-a.pdf
Welches?
Gibt es jetzt ein passendes Simulationsprogramm,?
Hatte vor paar Jahren mal angefragt und es wurde gesagt das keins entwickelt wird!
Hat eine sehr gute Genauigkeit und Empfindlichkeit der Touchfunktionen.

Hier mal ein Bild.
Damit es eine Verbindung mit den Arduino gibt,habe ich das Teil dazugelegt.
Ansonsten seit 3/4 Jahren nichts gemacht.
Konnte keinen Modellbahner im Club von Elektronik überzeugen
Dazu gibt es natürliche Diverse Hardwaresteuerungen.
Intern sind natürlich noch Andere Programme!;-))
Bis jetzt noch nichts besonderes, mehr ein "AHA- Effekt".


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
   

Nicht jeder Neuling in einem Forum hat keine Ahnung über die Materie!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.08.2015, 09:02 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.08.2015 09:16 von fraju.)
Beitrag #23
RE: 4.3" oder 5" TFT-LCD mit Touch wo kaufen?
Hier noch mal ein Anderes.
Verbindung Modern mit Altelektronik/Technik




Sehr viele welche in Jungen Jahren den Arduino als Größtes sahen, werden später bei ernsthafter/Professionelle Programmierung auf AVR/Pic mit C und ASM Einbindung umsteigen.
So ist auch das letzte aus den Controller zu quetschenSleepy


Das könnte hilfreich sein http://bascom-forum.de/archive/index.php/t-1729.html


Angehängte Datei(en) Thumbnail(s)
       

Nicht jeder Neuling in einem Forum hat keine Ahnung über die Materie!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.08.2015, 12:25 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.08.2015 12:37 von HaWe.)
Beitrag #24
RE: 4.3" oder 5" TFT-LCD mit Touch wo kaufen?
@fraju: IMO ist das etwas überholt mit dem asm und AVR/PIC - es sei denn für primitive Hühnerklappensteuerungen etc mit minimalem Rechen- und Speicheraufwand.
Seit ARM 32-bit cpus existieren wie der DUE mit (selbst im Verglich zum MEGA) ca. 12-fachem cpu-Takt, 4-facher Busbreite und 12-fachem RAM sowie Multitasking-Fähigkeit (theoretisch nicht nur pereemptive sondern sogar voll C11-kompatibel) ist die elementar-low-level-8-bit-Technologie aus den Zeiten der Geburtstunden von Sinclair, Apple und MSDOS mehr als antiquiert: Nehme man einfach eine passende ARM (DUE-) cpu, die ARMs sind schließlich inzwischen überall Standard für anspruchsvollere und Speicher- und Leistungs-hungrigere Applikationen auch in Smartphones, Raspis, BBB, und woauchimmermanwohinguckt Wink

@alpenpower:
ich wäre wirklich sehr froh, wenn du dieses Teil hast und es auch läuft, wenn du mir dann ein paar Verdrahtungsinfos posten könntest und Betriebs-Examples, wie man sie sonst auch in den examples von UTFT findet (Grafik, Fontgröße, Farbe).
Extrem super fände ich es dabei, wenn du das bereirs gepostete Codebeispiel transcodieren könntest, das ich bereits oben gepostet habe!

Meinst du, du könntest das tun? Fände ich super-nett! Smile

--- Anhang ---

Zitat:... dann sieht man nicht nur, wie die simpelsten Displaybefehle lauten, sondern auch gleich mal, was es leistet:

Code:
// hw brickbench
// version 1.09.0022-KarlsenUTFT

#include <SPI.h>
#include <UTFT.h>


extern uint8_t SmallFont[];

//QD220A is for QDtech 2.2inch SPI LCD Module,Driver IC:ILI9225
//UTFT myGLCD(Model, SDA=MOSI, SCL, CS, RESET, RS)
  UTFT myGLCD(QD220A,   41,    40,  43,   0,   42);   // adjust model parameter and pins !


#define TimerMS() millis()

unsigned long runtime[8];


inline void displayValues() {

  char buf[120];
  myGLCD.clrScr();

    sprintf (buf, "%3d %9ld  int_Add",    0, runtime[0]); myGLCD.print(buf, 0,10);
    sprintf (buf, "%3d %9ld  int_Mult",   1, runtime[1]); myGLCD.print(buf, 0,20);
    sprintf (buf, "%3d %9ld  float_op",   2, runtime[2]); myGLCD.print(buf, 0,30);
    sprintf (buf, "%3d %9ld  randomize",  3, runtime[3]); myGLCD.print(buf, 0,40);
    sprintf (buf, "%3d %9ld  matrx_algb", 4, runtime[4]); myGLCD.print(buf, 0,50);
    sprintf (buf, "%3d %9ld  arr_sort",   5, runtime[5]); myGLCD.print(buf, 0,60);
    sprintf (buf, "%3d %9ld  TextOut",    6, runtime[6]); myGLCD.print(buf, 0,70);
    sprintf (buf, "%3d %9ld  Graphics",   7, runtime[7]); myGLCD.print(buf, 0,80);    
}


int32_t test_TextOut(){
  int  y;
  char buf[120];

  for(y=0;y<20;++y) {  
    myGLCD.clrScr();
    sprintf (buf, "%3d %9d  int_Add",    y, 1000);  myGLCD.print(buf, 0,10);
    sprintf (buf, "%3d %9d  int_Mult",   0, 1010);  myGLCD.print(buf, 0,20);
    sprintf (buf, "%3d %9d  float_op",   0, 1020);  myGLCD.print(buf, 0,30);
    sprintf (buf, "%3d %9d  randomize",  0, 1030);  myGLCD.print(buf, 0,40);
    sprintf (buf, "%3d %9d  matrx_algb", 0, 1040);  myGLCD.print(buf, 0,50);
    sprintf (buf, "%3d %9d  arr_sort",   0, 1050);  myGLCD.print(buf, 0,60);
    sprintf (buf, "%3d %9d  displ_txt",  0, 1060);  myGLCD.print(buf, 0,70);
    sprintf (buf, "%3d %9d  testing...", 0, 1070);  myGLCD.print(buf, 0,80);

  }
  return y;
}


int32_t test_graphics(){
  int y;
  char buf[120];


  for(y=0;y<100;++y) {
    myGLCD.clrScr();
    sprintf (buf, "%3d", y);  myGLCD.print(buf, 0,80); // outcomment for downwards compatibility

    myGLCD.drawCircle(50, 40, 10);
    myGLCD.fillCircle(30, 24, 10);
    myGLCD.drawLine(10, 10, 60, 60);
    myGLCD.drawLine(50, 20, 90, 70);
    myGLCD.drawRect(20, 20, 40, 40);
    myGLCD.fillRect(65, 25, 20, 30);
    //myGLCD.drawEclipse(70, 30, 15, 20); //  original test
    myGLCD.drawCircle(70, 30, 15); // alternatively, just if no drawEclipse is avaiable in the Arduino graph libs!

  }
  return y;
}


int test(){

  unsigned long time0, x, y;
  double s;
  char  buf[120];
  int   i;
  float f;


  // lcd display text / graphs

  time0=TimerMS();
  s=test_TextOut();
  runtime[6]=TimerMS()-time0;
  sprintf (buf, "%3d %9ld  TextOut", 6, runtime[6]); Serial.println( buf);
  myGLCD.print(buf, 0,70);

  time0=TimerMS();
  s=test_graphics();
  runtime[7]=TimerMS()-time0;
  sprintf (buf, "%3d %9ld  Graphics", 7, runtime[7]); Serial.println( buf);
  myGLCD.print(buf, 0,80);

  Serial.println();

  y = 0;
  for (x = 0; x < 8; ++x) {
      y += runtime[x];
  }

  displayValues();

  sprintf (buf, "gesamt ms: %9ld ", y);
  Serial.println( buf);
  myGLCD.print(buf, 0,110);

  x=50000000.0/y;
  sprintf (buf, "benchmark: %9ld ", x);
  Serial.println( buf);
  myGLCD.print(buf, 0,120);

  return 1;

}

void setup() {
   Serial.begin(9600);
   // Setup the LCD
  myGLCD.InitLCD();
  myGLCD.setFont(SmallFont);
  myGLCD.setColor(255, 255, 255);
}

void loop() {
  char  buf[120];
  test();

  sprintf (buf, "Ende HaWe brickbench");  
  Serial.println( buf);
  myGLCD.print(buf, 0, 140);

  while(1);
}

also,
hic Rhodos, hic salta ! 8-)


Gruß
Helmut
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Board und Touch Screen auswählen Felix91 7 338 14.09.2016 16:12
Letzter Beitrag: Binatone
  Gartenbewässerung mit Arduino und/oder ESP8766 alpenpower 6 677 02.09.2016 19:30
Letzter Beitrag: NetRap
  USB neu programmieren oder Daten schreiben Mathias 15 818 17.05.2016 16:12
Letzter Beitrag: Mathias
  Ethernetshield am Netz oder nicht Wampo 7 868 30.11.2015 21:53
Letzter Beitrag: Wampo
  3,2" TFT Touch MeisterQ 4 1.294 03.09.2015 11:10
Letzter Beitrag: HaWe
  Touch auslesen? fraju 2 675 27.07.2015 14:23
Letzter Beitrag: fraju
  mit arduino touch sensor kontrollieren farewell 5 1.967 22.07.2015 09:43
Letzter Beitrag: Logonhel2
  und wieder mal: schnelle Hardware-SPI Displays (oder UART) HaWe 2 1.234 08.05.2015 19:00
Letzter Beitrag: HaWe
  Touch Sensor j0hnnie 7 2.372 21.02.2015 07:52
Letzter Beitrag: dqb312
  Wer hat pcDuino3 oder pcDuinoV2? HaWe 0 680 20.02.2015 15:52
Letzter Beitrag: HaWe

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste