INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
12V AC am ESP8266 Messen
04.12.2019, 23:10
Beitrag #17
RE: 12V AC am ESP8266 Messen
Die optische Seite sollte ähnlich sein. Genaueres verrät Dir das Datenblatt.
Das solltest Du unbedingt zu Rate ziehen.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.12.2019, 23:37 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.12.2019 23:38 von hyxamp.)
Beitrag #18
RE: 12V AC am ESP8266 Messen
Natürlich. Daraus ließen sich ja auch die Werte für den Optokoppler ermitteln. Würde als Optotriac den MOC3063 nehmen. Die Daten sind gleich dem Optokoppler und Triggerstrom sollte im Vergleich zu den anderen beiden bei Conrad zur Verfügung stehenden Optotriacs für meinen Anwendungsfall nicht relevant sein. Dann mache ich morgen einen Einkaufszettel und setze das Projekt fort. Wenn es interessiert kann ich ja nochmal schreiben ob es klappt oder nicht.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.12.2019, 23:53
Beitrag #19
RE: 12V AC am ESP8266 Messen
Ja, der liegt hier auch Wink
Klar solltest Du das schreiben Wink

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.12.2019, 10:54
Beitrag #20
RE: 12V AC am ESP8266 Messen
Der Optotriac bei Conrad ist nur online und auch nur für Firmenkunden erhältlich. Hinzu kommen Versandkosten von 10€ (bei Bauteilen mit einem Warenwert von 2,43€).

Jetzt habe ich mich also bei alternativen Lieferanten umgesehen und bin bei reichelt gelandet. Dort gibt es ebenfalls den MOC3063 (=EL3063), dessen Vorwärtsstrom mit 30mA angegeben ist (seltsam, die Werte entsprechen eher dem MOC3041). Bisher habe ich nur mit Arduinos gearbeitet, die liefern einen maximalen Strom am GPIO von 40mA. Beim ESP8266 bin ich von ähnlichen Werten ausgegangen, umso überraschter war ich zu lesen, dass dieser nur maximal 12mA liefert. Mein aktuell verbautes Relais (parallel zum Taster) funktioniert bisher, ohne das etwas abgeraucht ist.

Nun frage ich mich gerade, ob der ESP8266 zur Umsetzung meines Projekts überhaupt die richtige Wahl war. Mit dem Relais scheint es zu funktionieren. Macht es Sinn den Strom zwischen GPIO und Relais zu messen, bzw. ist es überhaupt so einfach möglich? Zur Ansteuerung eines Optotriacs, egal ob jetzt 20mA oder 30mA, hätte ich allerdings bedenken, dass der Thyristor richtig durchschaltet.

Daher war jetzt mein Gedanke die 12VAC weiterhin mit einem Relais zu schalten und nur zum Erfassen des Lichtschalters die Optokoppler zu kaufen.. Oder eben mit einem Arduino zu arbeiten und das Projekt wie geplant fortzusetzen. Allerdings müsste ich beim Arduino auch erstmal schauen, wie ich diesen im Netzwerk eingebunden bekomme..

Viele Grüße
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.12.2019, 11:19
Beitrag #21
RE: 12V AC am ESP8266 Messen
Gemäß Datenblatt Seit 9 sollte er bei 12 mA sicher schalten.

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.12.2019, 11:35 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.12.2019 11:52 von hyxamp.)
Beitrag #22
RE: 12V AC am ESP8266 Messen
Also der MOC3063 triggert bereits bei 5mA. Allerdings steht dazu ein Vermerk:

Test condition: "main terminal Voltage = 3V (note 2)"
note 2: All devices are guaranteed to trigger at an IF value less than or equal to max IFT. Therefore, recommended operating IF lies
between max IFT (15 mA for MOC3061-M, 10 mA for MOC3062-M & MOC3162-M, 5 mA for MOC3063-M & MOC3163-M) and
absolute max IF (60 mA).

Mich irritiert ein wenig das "main terminal voltage". Weist du was damit gemeint ist?

Nachtrag:
Ah. Damit ist wohl die Spannung am Thyristor gemeint? Die ist bei mir mehr als 3V.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.12.2019, 11:43
Beitrag #23
RE: 12V AC am ESP8266 Messen
Fig.3 Minimum Trigger Current

Gruß Tommy

"Wer den schnellen Erfolg sucht, sollte nicht programmieren, sondern Holz hacken." (Quelle unbekannt)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.12.2019, 12:00
Beitrag #24
RE: 12V AC am ESP8266 Messen
Okay, dann würde ich bei Reichelt bestellen. Bleibt ja nichts anderes übrig. Dort ist der Versand bis ende Dezember (mit pay direct - was auch immer das ist) kostenlos..

1x MOC3063
1x 220 Ohm Widerstand für den Optotriac (dimensioniert auf IF = 10mA)
1x KB817
1x Diode (1N914)
1x 510 Ohm Widerstand für den Optokoppler (dimensioniert auf IF = 21mA)
1x Pullupwiderstand

Denke das sollte so stimmen. Alternativ zu den Widerständen hätte ich noch ein paar Potis..
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  SPIFFS auf dem ESP8266-01 uk1408 5 99 Heute 15:19
Letzter Beitrag: uk1408
  ESP8266 mit externer Antenne ? Nicole 20 289 Heute 14:49
Letzter Beitrag: Fips
  Esp8266 IPv6 Fips 1 125 21.01.2020 17:12
Letzter Beitrag: Fips
  Anschluss CMOS Kamera an ESP8266 Stargazer 16 5.854 18.01.2020 17:33
Letzter Beitrag: Falke07
  ESP8266 AP Mode, Client-IP feststellen uk1408 14 323 17.01.2020 10:04
Letzter Beitrag: uk1408
  ESP8266+PubSubClient und MQTT/ioBroker Arduino4Fun 8 916 14.01.2020 14:34
Letzter Beitrag: biologist
  ESP8266-myClock Displayproblem icepick72 18 1.852 12.01.2020 22:28
Letzter Beitrag: icepick72
  ESP8266 als Aktor SHesse 7 333 12.01.2020 18:31
Letzter Beitrag: SHesse
  Kann ein ESP8266 (ESP-12F) I2C Slave sein? ardu_arne 15 751 12.01.2020 15:32
Letzter Beitrag: ardu_arne
  Welche Firmware für ESP8266 (ESP-01)? hasch 28 1.400 09.01.2020 10:49
Letzter Beitrag: hasch

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste