INFO: Dieses Forum nutzt Cookies...
Cookies sind für den Betrieb des Forums unverzichtbar. Mit der Nutzung des Forums erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Es wird in jedem Fall ein Cookie gesetzt um diesen Hinweis nicht mehr zu erhalten. Desweiteren setzen wir Google Adsense und Google Analytics ein.

Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Übersicht oder Buch über relevante VDE "Regeln"?
09.07.2014, 13:19
Beitrag #17
RE: Übersicht oder Buch über relevante VDE "Regeln"?
(08.07.2014 17:57)robin schrieb:  Hast du einen Verbrauch von 2A und es kommt zu einem Kurzschluss (Fehlerfall), kann es sein, dass das Relais dannach klebt (Kontakte bleiben in Position).
Ok, dann frage ich mich so langsam, was an den China-Relaiskarten wirklich so böse ist. So lange ich damit nicht wirklich 16A schalten will, sondern nur Lampen und vielleicht mal eine Heizungspumpe (<= 100W), habe ich doch eigentlich kein Problem. Galvanische Trennung ist gegeben, da es ja per Relais schaltet. Dann noch in ein Gehäuse eingebaut und brav PE mitgeführt.
Wo ist jetzt daran das Problem?

Zitat:Das Relais braucht keiner Schützen, stell es dir wie einen Schalter vor. Wenn du das Licht anmachst, schützt auch keiner den Schalter. Wink
Warum eigentlich nicht? Wenn ich eine 16A Sicherung (Entschuldigung: einen Leitungsschutzschalter) davor hängen habe und der Schalter nur bis 10A ausgelegt ist (ich habe mal nachgesehen...), dann kann doch durch einen Fehler sagen wir mal 15A durchfließen. Was der Schalter dann macht ist nicht so recht definiert. Womöglich wird er dann doch etwas wärmer als gut ist.

Zitat:Da niemand einen Hauptschalter zuhause hat,
Doch, ein Schalter um das ganze Haus stromlos zu machen. Aber mir ist schon klar, was Du meinst.

Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.07.2014, 16:02
Beitrag #18
RE: Übersicht oder Buch über relevante VDE "Regeln"?
Hallo Thorsten,

okay du hast nicht ganz unrecht. Also Wir kommen jetzt mit 230V und 16A vom Verteiler in deinen Schaltschrank. Dann gehst du auf einen LS2A für dein Relais mit 2A und somit ist auch das geschützt. Somit brauchst du dann theoretisch auf kürzeren Strecken einen kleineren Querschnitt, um Wirtschaftlich zu denken.

Ich bin davon ausgegangen das hinter dem Relais nochmehr sitzt, also wenn du nur gezielt etwas ansteuern möchtest, kannst du natürlich eine Sicherung der größe nehmen die du auch nur brauchst. Somit ist auch gegeben, dass im Fehlerfall diese auslöst. Bei Motoren nimm C Sicherungen Wink


Mit freundlichen Grüßen

Robin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.07.2014, 09:33
Beitrag #19
RE: Übersicht oder Buch über relevante VDE "Regeln"?
Hi,
danke nochmal für die ganzen Antworten.
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.07.2014, 16:56
Beitrag #20
RE: Übersicht oder Buch über relevante VDE "Regeln"?
Hallo Thorsten,

>> es geht mir im Endeffekt hauptsächlich um das Schalten und Verarbeiten von 230V per Microcontroller.

In diesem Thread wird wirklich sehr viel spekuliert ...

Die Frage, welche man sich bei diesen Produkten stellen muss sind ...

- Max. schaltbare Leistung nach nach Typ 3,5,8 o. 10 Amp.
- Anschlussklemmen für NYM-J 1,5 mm² oder 2,5 mm² ausgelegt ?
- Anschlussklemmen qualitativ für diese Lasten ?
- Montage in konventionellen Hutschienengehäuse (Schutz u. Vibrationen) möglich?
- Die Lötverbindungen ausreichend ?
- Die Leiterbahnen ausreichend ?

Falls jemand mit Relais zur Schaltung von Verbrauchern arbeiten möchte, dann könnte man vor dem Kauf dieser Platninen folgende Möglichkeit wenigstens überdenken...

ARDUINO -> OPTOkoppler-Schaltung -> HutschienenRelais und HutschienenStromstoßschalter


Hauptverteiler (230/400V)
Vorsicherungen, FI (RCD), Leitungsschutzschalter, HutschienenRelais, Trafo f. Arduino

Schutzkleinspannungsverteiler
Arduino und OPTOkoppler-Schaltung

Schaltpläne für die OPTOkoppler-Platine gibts im Netz.
Ich verwende PC817x in Verbindung mit BC337-40.
Bei einem Aufbau auf einer Rasterplatine kann man für ca. 15 Euro gleich 20 o. mehr OPTO-Outputs
zusammen löten und diese in ein schnuckeliges Hutschienengehäuse setzten.
Diese haben dann je nach Bauteilkombination eine Schaltleistung bis zu 1 Amp.
Das reicht für die meisten Hutschienenrelais und andere.

Hier eine kleine Auswahl der Geräte, die ich verwende...

Kurzzeit-Last z.b. Türsummer, Torantriebe, Förderpumpen, Garagentorantrieb,
Rollos, Markiesen, Umwelzpumpen, Fensterantriebe ... usw.


Finder 48.52.7.012.0050
Finder 22.22.9.012.4000
Wago 788-303 Stecksockel Relais Statusanzeige Wechsler DC 12 V
Finder Relais Koppelrelais 38.51.7.012.0050 1W/6A 12V DC

Langzeitschaltungen (Für 230V-Verbraucher OHNE Rückkanal)
- Für Verbraucher welche unter keinen Umständen überwacht werden müssen
(Ich kenne allerdings keinen einzigen Anwendung, wo dies zutrifft)

Finder 20.21.9.012.4000

Langzeitschaltungen (Für 230V-Verbraucher MIT Rückkanal)
- Für alle Verbraucher bei 30-240 V / 16 A
Kein verbautes Gerät dieser Reihe hat mich bislang im Stich gelassen !

Finder 20.22.9.012.4000

Sicherheitstrafo f. Hutschienenmontage

Mean Well DR-15-12 mit 12V DC 1,25 A, Schutzklasse II
Mean Well DR-30-12 mit 12V DC 2 A, Schutzklasse II
Mean Well DR-4512 mit 12V DC 3,5 A,

In der Regel reicht bei meinen Installationen der DR15-12.
Wenn es um Zusatzfunktionen, wie Treiberstufen für DALI und RGB geht, dann nutze ich
min. den DR30-12.

Ich hoffe, dass ich Dir damit helfen konnte. Shy

Gruß Sepro
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.07.2014, 21:09
Beitrag #21
RE: Übersicht oder Buch über relevante VDE "Regeln"?
Hallo Sepro,

ich verwende viele Bauteile (Relais, Sockel, Klemmleisten, ......) von MURR Elektronik und auch die Finder. Kann die Sockel von Finder (Type 95.65) nur empfehlen.

http://www.Reichelt.de hat da auch eine gute Auswahl zu moderaten Preisen.


Mit freundlichen Grüßen

Robin
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.07.2014, 07:50
Beitrag #22
RE: Übersicht oder Buch über relevante VDE "Regeln"?
Die Finder Relais & Sockel kann ich auch nur empfehlen. Qualität und Preis stimmen da auf jedenfall.
Habe die selber bei meiner Hausautomatisierung und div. "Eigenbauten" verwendet.
Beruflich verwenden wir die auch, alternativ noch die Steckrelais von Schneider Electric (günstiger beim Großhändler).

Wenn es um schnelle und häufige Schaltfolgen geht verwende ich die Solid State Relais die Pollin im Katalog hat. Habe die schon vor 4 Jahren im Maschinebau eingesetzt um Heizstrahler zu schalten. Und sie funktionieren immer noch fehlerlos (natürlich bei passender Kühlung).

Als Netzteil alternative zu Meanwell (welche sehr gut sind, und auch vom Preis her überzeugen) kann man sich auch mal die Netzteile von Siemens LOGO Power oder von Moeller Eaton Easy Power ansehen. Die gibt es oft zu guten Preisen bei Ebay (24V).

Gruß....
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.07.2014, 16:32
Beitrag #23
RE: Übersicht oder Buch über relevante VDE "Regeln"?
Hallo,

ich sehe, wir sind auf der selben Welle Big Grin...

SSR's nutze ich persönlich für fest angeschlossene Verbraucher mit einem definierten Leistungsspektrum.
Die Sharp S216S02F sind SUPI ...
Besonders, wenn man bis zu 6-7 Amp darüber schaltet, da sie bis zu dieser Grenze
kaum warm werden. Dann noch kleine Kühlkörper drauf und zu 6'er Packs in ein
4TE-Gehäuse ! Leider kann ich diese noch nicht offiziell nutzen, da ich keine Zeit für die CE/EMV habe.

Die OPTOkoppler-Schaltungen schalten bei mir max. 12VDC.
Daher stehen in meine Liste auch nur Geräte mit Spule = 12VDC!!!

Gruß Sepro
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.07.2014, 18:00
Beitrag #24
RE: Übersicht oder Buch über relevante VDE "Regeln"?
Hi,
das geht jetzt zwar alles an meiner ursprünglichen Frage nach einem Buch oder so vorbei, ist aber auch nützlich und interessant.
Was verwendet Ihr denn, um (sehr) kleine Lasten zu schalten? So genannte "Retrofit-LED-Lampen" (die Dinger, die man in einen GU10-Sockel stecken und direkt mit 230V befeuern kann) haben z.T. nur 3,5W. Das wären dann (zumindest primitiv per P = U*I gerechnet) nur 15mA. Ich bin mir nicht sicher, ob SSRs da schon sicher durchschalten. Einem richtigen Relais tut es meines Wissens nach auch nicht so besonders gut, wenn man es nur mit kleinen Strömen betreibt.
Was nimmt man da am besten?
Gruß,
Thorsten

Falls ich mit einer Antwort helfen konnte, wuerde ich mich freuen, ein paar Fotos oder auch ein kleines Filmchen des zugehoerigen Projekts zu sehen.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Android Smartphone über Bluetooth steuern StephanBuerger 0 83 25.11.2016 20:01
Letzter Beitrag: StephanBuerger
  Gartenbewässerung mit Arduino und/oder ESP8766 alpenpower 6 673 02.09.2016 19:30
Letzter Beitrag: NetRap
  Stromversorgung über Solarladeregler - Arduino funktioniert kurz und hängt sich auf Daniel Zorn 5 507 18.05.2016 13:57
Letzter Beitrag: hotsystems
  USB neu programmieren oder Daten schreiben Mathias 15 818 17.05.2016 16:12
Letzter Beitrag: Mathias
  Atmega über Board Erbsenhirn 22 1.701 09.04.2016 15:45
Letzter Beitrag: Erbsenhirn
  Ethernetshield am Netz oder nicht Wampo 7 868 30.11.2015 21:53
Letzter Beitrag: Wampo
  4.3" oder 5" TFT-LCD mit Touch wo kaufen? alpenpower 73 8.440 07.09.2015 19:53
Letzter Beitrag: fraju
  Sensor an Arduino über IP abfragen/steuern kubinek 5 2.620 03.08.2015 21:14
Letzter Beitrag: Haustechno
  Welchen Wert zeigt ein DS18B20 über 125 Grad? Jetiman 3 819 02.08.2015 11:29
Letzter Beitrag: Jetiman
  SD-Karten-Shield über I2C ansteuern? alpenpower 4 1.067 21.07.2015 06:43
Letzter Beitrag: alpenpower

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste